VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Erikk
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 26.02.2020, 08:32

VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Beitrag von Erikk »

Hallo allerseits,

ich hab jetzt ein bisschen die Suche bemüht, aber ich hab nicht so richtig was finden können. Bitte verzeiht mir, falls die Frage schon kam und hier doppelt sein sollte.

Bei uns im Mehrfamilienhaus gibt es DSL- und Kabel-Anschlüsse. Im Keller ist außerdem eine verschlossene Vodafonebox an der Wand und laut Internet ist bei uns 1000 MBit/s Kabel-Glasfaser-Internet ("Cable Max") vorhanden. Wir sind aktuell bei 1und1 und nutzen somit DSL 100. Ich überlege jetzt aber zu Vodafone zu wechseln, hätte dafür aber ein paar Fragen:

1) Ist das wirklich Glasfaser, was da in unserem Haus anliegt? Oder ist das, ähnlich wie bei DSL, ein Letzte-Meile Kupferkabel irgendwo zur Straße, und erst ab dort ist dann Glasfaser?
2) Habe von Bekannten gehört, die ein paar Straßen weiter wohnen, dass sie immer mal Probleme mit dem Kabelnetz hatten. Das ist aber auch schon wieder ein Jahr her. Kann man irgendwie herausfinden, wie der Ausbau des Kabelnetzes so läuft und wie die Stabilität und Maximale Geschwindigkeit in seiner jeweiligen Region (also DSL vs. Kabel?) so aussieht?
3) Gibt es sonst noch irgendwelche "schlagenden Argumente", warum man von DSL zu Kabel wechseln sollte, außer der höheren Download Geschwindigkeit?

Mir geht es im Grunde gar nicht so sehr um die Geschwindigkeit. Mir geht es eher darum, die beste und stabilste Technik zu nutzen. Und außerdem bin ich der Meinung, dass am besten alles per Glasfaser laufen sollte, wenn hier also ne Fiber-to-the-home bei uns im Haus liegen sollte, würd ich die auch gern nutzen.

Danke für eure Hilfe!
Erik
sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 779
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Beitrag von sch4kal »

Erikk hat geschrieben: 26.02.2020, 09:17 Hallo allerseits,

ich hab jetzt ein bisschen die Suche bemüht, aber ich hab nicht so richtig was finden können. Bitte verzeiht mir, falls die Frage schon kam und hier doppelt sein sollte.

Bei uns im Mehrfamilienhaus gibt es DSL- und Kabel-Anschlüsse. Im Keller ist außerdem eine verschlossene Vodafonebox an der Wand und laut Internet ist bei uns 1000 MBit/s Kabel-Glasfaser-Internet ("Cable Max") vorhanden. Wir sind aktuell bei 1und1 und nutzen somit DSL 100. Ich überlege jetzt aber zu Vodafone zu wechseln, hätte dafür aber ein paar Fragen:

1) Ist das wirklich Glasfaser, was da in unserem Haus anliegt? Oder ist das, ähnlich wie bei DSL, ein Letzte-Meile Kupferkabel irgendwo zur Straße, und erst ab dort ist dann Glasfaser?
2) Habe von Bekannten gehört, die ein paar Straßen weiter wohnen, dass sie immer mal Probleme mit dem Kabelnetz hatten. Das ist aber auch schon wieder ein Jahr her. Kann man irgendwie herausfinden, wie der Ausbau des Kabelnetzes so läuft und wie die Stabilität und Maximale Geschwindigkeit in seiner jeweiligen Region (also DSL vs. Kabel?) so aussieht?
3) Gibt es sonst noch irgendwelche "schlagenden Argumente", warum man von DSL zu Kabel wechseln sollte, außer der höheren Download Geschwindigkeit?

Mir geht es im Grunde gar nicht so sehr um die Geschwindigkeit. Mir geht es eher darum, die beste und stabilste Technik zu nutzen. Und außerdem bin ich der Meinung, dass am besten alles per Glasfaser laufen sollte, wenn hier also ne Fiber-to-the-home bei uns im Haus liegen sollte, würd ich die auch gern nutzen.

Danke für eure Hilfe!
Erik
Mach mal ein Foto von der Anlage. VF legt imho kein FTTH, zumindest kein Echtes. Da wird höchstens ein RFoG Konverter dran hängen der dahinter in eine MMD mündet.
Aber auch das bezweifle ich in deinem Fall, Kabel-Glasfaser Netz ist mehr eine Nebelkerze des Marketings.
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13879
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Beitrag von VBE-Berlin »

sch4kal hat geschrieben: 26.02.2020, 09:56 Kabel-Glasfaser Netz ist mehr eine Nebelkerze des Marketings.
Woraus besteht das Netz denn sonst? Aus (KOAX)Kabel und Glasfaser.
In den meisten Gebieten, die ich betreue liegen die Glasfasern unter 200 m von den Wohnungen entfernt.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
robert_s
Insider
Beiträge: 5244
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Beitrag von robert_s »

VBE-Berlin hat geschrieben: 26.02.2020, 10:07 Woraus besteht das Netz denn sonst? Aus (KOAX)Kabel und Glasfaser.
In den meisten Gebieten, die ich betreue liegen die Glasfasern unter 200 m von den Wohnungen entfernt.
Dann bist Du wohl nicht im Westteil Berlins unterwegs...?
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13879
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Beitrag von VBE-Berlin »

robert_s hat geschrieben: 26.02.2020, 12:16
VBE-Berlin hat geschrieben: 26.02.2020, 10:07 Woraus besteht das Netz denn sonst? Aus (KOAX)Kabel und Glasfaser.
In den meisten Gebieten, die ich betreue liegen die Glasfasern unter 200 m von den Wohnungen entfernt.
Dann bist Du wohl nicht im Westteil Berlins unterwegs...?
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
robert_s
Insider
Beiträge: 5244
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Beitrag von robert_s »

VBE-Berlin hat geschrieben: 26.02.2020, 12:19
robert_s hat geschrieben: 26.02.2020, 12:16
VBE-Berlin hat geschrieben: 26.02.2020, 10:07 Woraus besteht das Netz denn sonst? Aus (KOAX)Kabel und Glasfaser.
In den meisten Gebieten, die ich betreue liegen die Glasfasern unter 200 m von den Wohnungen entfernt.
Dann bist Du wohl nicht im Westteil Berlins unterwegs...?
Ok, denn hier sieht es offenbar anders aus: Bei mir sind es wohl 1,6km LUFTLINIE zum Node, zum äußersten Punkt des Segments sind es sogar 2,6km LUFTLINIE. Leitungsweg ist natürlich noch länger...
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13879
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Beitrag von VBE-Berlin »

Ich nehem auch an, dass die Entfernung zur Glasfaser stark an der Anzahl der Teilnehmer im Gebit hängt. Je mehr Kunden, je näher muss man eben mit der Faser ran.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
robert_s
Insider
Beiträge: 5244
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Beitrag von robert_s »

VBE-Berlin hat geschrieben: 26.02.2020, 12:38 Ich nehem auch an, dass die Entfernung zur Glasfaser stark an der Anzahl der Teilnehmer im Gebit hängt. Je mehr Kunden, je näher muss man eben mit der Faser ran.
Eher umgekehrt: Je mehr Koax, desto mehr Kunden hängen unweigerlich zusammen. In dem genannten Segment sind es über 1.100, Tendenz steigend. Aber ohne Glasfaser keine Segmentierung.

Edit: Ok, andere Betrachtungsweise von Dir. Ich würde es ausdrücken als: Je höher die Bevölkerungsdichte, desto näher muss man mit der Faser ran, bzw. desto geographisch kleiner müssen die Segmente sein.
Edd1ng
Fortgeschrittener
Beiträge: 184
Registriert: 03.11.2018, 18:21

Re: VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Beitrag von Edd1ng »

Mit Virtueller segmentation brauchts keine faser mehr.
auch wenn faser natürlich zu begrüssen wäre
Speed Probleme mit deinem Gigabit Anschluss unter Windows ?
Lade dir diese Tool runter > Download
Als Admin starten.
Oben den Regler Connection Speed ganz nach rechts.
Unten Choose Settings auf Windows Default alternative Optimal
Apply Changes und reboot
Erikk
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 26.02.2020, 08:32

Re: VF Cable Max = Fiber-to-the-home ??

Beitrag von Erikk »

Hallo allerseits,

vielen Dank für die Infos soweit. Sobald ich heute Abend zuhause bin, schicke ich mal ein Foto von der Box im Keller.

Andere Frage: Kann ich irgendwie herausfinden/messen wie weit ich von der Glasfaser weg bin bzw. wie "gut" das Signal ist? Denn wenn zu Stoßzeiten alle auf einem Koax Kabel hängen, bringt mir die Glasfaser in 500 m entfernung auch nix, wenn der Weg dorthin komplett verstopft ist ... dann kann ich auch bei DSL bleiben, da hab ich wenigstens meine eigene Leitung bis zur Faser.

Wie gesagt: Mein nächstes Upgrade von VDSL kann eigentlich nur "FTTH" sein und nicht ne andere Alt-Technologie, wie das Kabelnetz. Auch wenn's nur die letzte Meile ist, aber gerade die ist ja entscheidend.

Beste Grüße
Erik