Probleme mit Hitron CVE 30360

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
MaxMuster300
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 15.01.2020, 16:26

Probleme mit Hitron CVE 30360

Beitrag von MaxMuster300 »

Hallo liebes Forum,
Ich habe ein Problem mit meinem W-Lan und bin mittlerweile schon kurz vorm Verzweifeln. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Zur Ausgangslage:
Ich habe einen Kabel-Anschluss von Kabel Deutschland und dazu einen Hitron CVE30360, dessen W-Lan-Option deaktiviert ist. Er fungiert also als Modem.
Um das Internet über W-Lan nutzen zu können, habe ich einen Netgear dgn1000 an den Hitron gestöpselt. An beiden Geräten über den Ethernet-Port.
Das W-Lan funktionert auch eigentlich ganz gut, wären da nicht immer diese Aussetzer:
Wenn ich mich mit meinem iPhone ins W-Lan einlogge, funktioniert es. Nach einiger Zeit (eine Regelmäßigkeit konnte ich noch nicht feststellen, manchmal nach 30 Sekunden, manchmal nach 10 Minuten) verliert der Router jedoch die Internet-Verbindung und es geht quasi nichts mehr was Internet braucht. Mein Handy zeigt mir dann auch an: "Das W-Lan ist anscheinend nicht mit dem Internet verbunden". Also trenne ich mich vom W-Lan und siehe da: es funktioniert wieder. Aber zu früh gefreut, denn die Internetverbindung bricht wieder ab. Ich habe dieses Prozedere auch schon auf anderen Handys in meinem W-Lan feststellen können, weiß mir aber keinen Rat, wie ich es beheben könnte.

Da der Netgear-Router ein ADSL-Router ist, steht in der Bedienungsanleitung, dass dieser sein Internet über einen RJ-11-Stecker bekommen soll. Ich habe ihn aber über einen RJ-45-Stecker mit dem Modem verbunden. Könnte das ausschlaggebend sein? Wohl eher nicht oder?

Der Router ist auch im "Access-Point-Mode" und DHCP ist deaktiviert. (Ging auch nicht als es aktiviert war)

Für jeglichen sinnvollen Vorschlag oder sogar einen Lösungsansatz wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank schonmal und einen schönen Abend euch noch!

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2143
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Probleme mit Hitron CVE 30360

Beitrag von Menne »

Bridgemode im Kundencenter aktivieren, wie lange der noch geht weiß nur VF, hier die Suche nutzen!
Der Glubb is a Depp!

amax
Kabelfreak
Beiträge: 1819
Registriert: 19.01.2008, 01:42
Wohnort: Region 2 / Heidekreis

Re: Probleme mit Hitron CVE 30360

Beitrag von amax »

Menne hat geschrieben:
15.01.2020, 17:20
Bridgemode im Kundencenter aktivieren, wie lange der noch geht weiß nur VF, hier die Suche nutzen!
Die Frage ist nur wie er seinen ADSL Router als Hauptrouter dann konfigurieren soll. Wenn sich ein Ethernetport statt RJ11 als mainport konfigurieren läßt,
wird es gehen.

Samchen
Insider
Beiträge: 4210
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Probleme mit Hitron CVE 30360

Beitrag von Samchen »

Der Router ist augenscheinlich nicht für den vorgesehen Zweck geeignet!

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4244
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Probleme mit Hitron CVE 30360

Beitrag von Besserwisser »

Das CVE 30360 darf nicht im Bridgemode sein.
Das DHCP am Netgear muss aus sein.

Du mußt dem Netgear eine feste IP-Adresse außerhalb des DHCP-Bereiches vom CVE 30360 zuweisen.
Z.Bsp. 192.168.0.201 bzw. 192.168.1.201 (passend zum Bereich des CVE 30360).
Nach der Konfiguration beide Geräte neu booten.
Dann beide Geräte mit dem RJ45-Kabel verbinden.
Die RJ11-Buchse am Netgear ist nur für Klingeldraht-DSL und bleibt unbeschaltet.

:fahne: