Kabeldose reparieren

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Richard
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 18.10.2011, 18:27

Kabeldose reparieren

Beitrag von Richard »

Hallo,

ich bin am Kabel hängen geblieben und nun hängt die TV Dose halb aus der Wand. Ich würde sie gerne wieder einsetzen, allerdings weiß ich nicht, wie ich die Blende der Dose abbekomme.

Ist es möglich, dass nur ein KD Techniker das Ding öffnen kann? Anbei ein Foto. Vielleicht habt ihr ja ne Idee, wie ich das aufbekomme.

http://www.pic-upload.de/view-31776073/ ... 0.jpg.html

http://www.pic-upload.de/view-31776076/ ... 6.jpg.html

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4452
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Kabeldose reparieren

Beitrag von Besserwisser »

Das Teil sieht aus, wie eine uralte Filterdose mit eine Sperrschraube.
Die Buchsen für TV und Radio ligen auch nicht auf einer Linie mit der Deckelschraube.

Wenn du einen gültigen TV-Vertrag hast und die Dose eh schon halb aus der Wand hängt,
dann könnte man sie gleich durch eine neue Dose + Deckel ersetzen.

:fahne:

Richard
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 18.10.2011, 18:27

Re: Kabeldose reparieren

Beitrag von Richard »

Wollte ich. Kriege die Dose nur nicht ohne gewallt ab und KD will mal 100€ fürn Techniker sehen.

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4452
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: Kabeldose reparieren

Beitrag von Besserwisser »

Ist das Kabel hinten dran lang genug?
Oder sind es zwei?
Dann knipse die alte Dose ab, wenn schon eine neue da ist.

Alternativ könnte man den alten Deckel knacken.
Dann kommst du an die Befestigungsschrauben der vorhandenen Dose.

:fahne:

Benutzeravatar
kabelhunter
Ehrenmitglied
Beiträge: 14623
Registriert: 21.07.2011, 19:41
Wohnort: Rostock

Re: Kabeldose reparieren

Beitrag von kabelhunter »

Wie Besserwisser schon schrieb , hebele den Deckel der Dose vorsichtg ab . Wenn 2 Kabel zur Dose führen hängt am Ausgang wahrscheinlich ein Nachbar .
Wenn Du den Typ der Dose kennst können wir dir geeineten Ersatz empfehlen . Zusammen mit der neuen Dose kaufst du dann auch einen neuen Deckel .
TV: PanaTX-L32V10e (Finnlandmodus) +ACL SW 1.19 +KD-Home HD + Sky komplett HD + Private HD . D02-Karte
Heimkino: Pana SC-PT480 EG-S
Pana DMR EH 545
Zwangsverkabelt^
Schönheit ist , was vom Charakter übrig bleibt !

Richard
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 18.10.2011, 18:27

Re: Kabeldose reparieren

Beitrag von Richard »

Gibt es bei den Dosen einen Unterschied? Woran erkenne ich den Typ? Hab den Deckel jetzt noch nicht aufgebrochen.

Sind aber 2 Leitungen die reingehen. Wie muss ich das umklemmen?

In nem anderen Raum ist noch ne 2. Dose die ich eigentlich nicht benutze. Kann ich die da einfach anbauen?

Gebby
Fortgeschrittener
Beiträge: 226
Registriert: 11.12.2015, 17:31

Re: Kabeldose reparieren

Beitrag von Gebby »

Dann ist deine Dose 1 sehr wahrscheinlich eine Durchgangsdose. Ohne deren genaue Bezeichnung zu kennen, kann dir niemand zweifelsfrei eine Ersatzdose nennen. Du bist an Zug.

reneromann
Insider
Beiträge: 4668
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kabeldose reparieren

Beitrag von reneromann »

Wenn zwei Leitungen dran sind, dann KANN am Ausgang deine 2. Dose hängen - es könnte aber auch dein Nachbar sein [je nachdem, wie das Kabel im Haus verlegt wurde]...

Und zum Typ der Dosen:
Ja, da gibt es erhebliche Unterschiede...
Um's nicht zu kompliziert und damit noch gut verständlich zu machen: Es gibt Dosen mit verschiedenen Dämpfungen, die verschieden lange Kabel zum Verstärker "ausgleichen", so dass am Ausgang aller Dosen im Haus (halbwegs) der gleiche Signalpegel ankommt. Die Dose, die mit einem kurzen Kabel an den Verstärker angeschlossen ist, muss eine hohe Abgangsdämpfung besitzen, diejenige, die weiter weg vom Verstärker ist, benötigt hingegen eine niedrigere Dämpfung, damit am Ausgang beider Dosen der gleiche Signalpegel heraus kommt.

Deshalb bringt es nichts, wenn du "einfach so" in den nächsten Bau- oder Elektromarkt läufst, und die erstbeste Kabeldose kaufst...
Hier muss schon geschaut werden, dass die Werte der neuen Dose [grob gesagt die Abgangsdämpfung und Durchgangsdämpfung zur nächsten Dose] zu den Werten der "alten" Dose passen, damit andere Teilnehmer am Netz nicht gestört werden.

Wichtig: Bei HF-Technik muss immer auch bedacht werden, dass die falsche Installation der Dosen zu Störungen im gesamten Netz führen kann und somit ggfs. auch ein Technikereinsatz zur Behebung notwendig wird. Solltest du also noch nie mit HF-Technik gearbeitet haben, lass lieber die Finger von der Dose und bestelle den Techniker von VF -oder- einen lokalen Antennenbauer, der sich mit BK-Netzen auskennt dir auch eine Gewährleistung für die gebrachte Arbeit gewährt. So bist du im Fall des Falles (Fehler im Netz verursacht durch das unsachgemäße Anbringen der Dose) auf jeden Fall auf der sicheren Seite und brauchst dann keine Rechnung für die Entstörung fürchten.

Elektro-Fuchs
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 24.07.2020, 15:26
Bundesland: Berlin

Re: Kabeldose reparieren

Beitrag von Elektro-Fuchs »

Sieh Dir doch mal die alte MMD genaustens an, denn meistens stehen wichtige Informationen auf oder hinter der Dose. (zB. die Dezibel-Zahl steht meist mit drauf oder die Anzahl der Pfeile auf Halterklemme weisen auf eine "Durchgangs-" oder "Enddose" hin.) :roll: Nachtrag: Die Enddose hat meistens 8 db
Zuletzt geändert von Elektro-Fuchs am 24.07.2020, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.

Flole
Insider
Beiträge: 3368
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kabeldose reparieren

Beitrag von Flole »

Elektro-Fuchs hat geschrieben:
24.07.2020, 15:37
Sieh Dir doch mal die alte MMD genaustens an, denn meistens stehen wichtige Informationen auf oder hinter der Dose. (zB. die Dezibel-Zahl steht meist mit drauf oder die Anzahl der Pfeile weisen auf Halterklemme auf eine Durchgangs- oder Enddose hin.) :roll:
Ich würde mal behaupten wenn die Dose nach 4 Jahren noch nicht repariert ist dann wird das wohl auch nichts mehr.... Die "Dezibel-Zahl" ist übrigens die Dämpfung....

Das eine Enddose meistens 8dB hat ist auch völliger Blödsinn, das hängt vom Rest der Anlage ab welche Dämpfung dort benötigt wird....