Auslastung des eigenen Segments ansehen

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Kabelheini
Fortgeschrittener
Beiträge: 320
Registriert: 07.11.2012, 10:50
Wohnort: Ostfriesland

Re: Wie kann man die Auslastung des eigenen Segments einsehe

Beitrag von Kabelheini »

Habe ich mir fast gedacht.
Und dein Beitrag will mich vorsichtig auf die Suchfunktion hinweisen.....
Ich habe gesucht, aber nicht gefunden.

P.S.
Aber jetzt gefunden.
Frag mich nicht warum vorhin nicht. Habe es wirklich probiert.
http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f= ... s+segments

P.P.S.
Linux habe ich.
DVB-C Karte leider nein.
Benutzeravatar
koaschten
Insider
Beiträge: 3982
Registriert: 04.06.2010, 14:21
Wohnort: Itzehoe

Re: Wie kann man die Auslastung des eigenen Segments einsehe

Beitrag von koaschten »

http://sundtek.com/shop/Digital-TV-Sticks/
der für 79€ tuts gut aber das wirst du dir sicher auch schon in dem anderen Thread erlesen haben oder? :)
Benutzeravatar
Kabelheini
Fortgeschrittener
Beiträge: 320
Registriert: 07.11.2012, 10:50
Wohnort: Ostfriesland

Re: Wie kann man die Auslastung des eigenen Segments einsehe

Beitrag von Kabelheini »

Danke. Ja ich studiere das alles noch.
Ein extra Tipp schadet nie.
79 Euro mit Linux Support klingt gut.
Benutzeravatar
NoGi
Fortgeschrittener
Beiträge: 307
Registriert: 29.11.2012, 13:06
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Wie kann man die Auslastung des eigenen Segments einsehe

Beitrag von NoGi »

Kabelheini hat geschrieben:Danke. Ja ich studiere das alles noch.
Ein extra Tipp schadet nie.
79 Euro mit Linux Support klingt gut.

Und wenn du dann die paar EURO für einen Raspberry PI investierst, hast
Du ein richtig tolles Teil mit dem Du mit < 10Watt das Ganze auch im Dauerbetrieb testen kannst.

Oder laufen deine "normalen" Linux-Kisten 7/24 ?

So sieht das bei mir aus. (KabelBW, RasPi )
Tagesstatistik:
[ externes Bild ]

Wochenstatistik mit "RebootLöchern"
[ externes Bild ]



PS: Vielen Dank an koaschten und die andern Teilnehmer des Ursprungs-Threads

EDIT: Hab koaschtens Namen korrigiert und noch die Wochenstatistik hinzugefügt.


-NoGi
Zuletzt geändert von NoGi am 11.09.2013, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.
ritchie
Fortgeschrittener
Beiträge: 353
Registriert: 06.01.2011, 18:35

Re: Wie kann man die Auslastung des eigenen Segments einsehe

Beitrag von ritchie »

Hallo NoGi,

läuft bei Dir die Messung der Auslastung mit dem RPi stabil?

Bei mir will es einfach nicht. Trotz "gutem" aktiven USB-Hub, an dem der Sundtek-Stick als einziges Gerät angeschlossen ist, wird nach mehr oder weniger
kurzen Laufzeiten (manchmal einige Minuten, manchmal mehrere Stunden) der Stick nicht mehr erkannt. Habe diverse Versionen der Sundtek-Treiber
ausprobiert und auch die von Sundtek empfohlene Umstellung auf USB-Bulk-Transfer durchgeführt, natürlich immer die neuesten Kernel-Versionen mit
diversen USB-Bugfixes: Ich kriege das einfach nicht stabil zum Laufen. Ich vermute, dass das an den bekannten USB-Problemen des RPi liegt.

Verwendest Du auch die von Floo entwickelten Skripte? Könntest Du hier mal Deine genaue Konfig posten?

koaschten hat auch immer wieder Lücken in seinen Grafiken.

Gruß, Richard
Benutzeravatar
NoGi
Fortgeschrittener
Beiträge: 307
Registriert: 29.11.2012, 13:06
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Wie kann man die Auslastung des eigenen Segments einsehe

Beitrag von NoGi »

ritchie hat geschrieben:Hallo NoGi,

läuft bei Dir die Messung der Auslastung mit dem RPi stabil?
[schnippel]
Verwendest Du auch die von Floo entwickelten Skripte? Könntest Du hier mal Deine genaue Konfig posten?

koaschten hat auch immer wieder Lücken in seinen Grafiken.
Ach weißt Du, ich bin ein alter Pragmatiker ;-)

Wenn ein Würgherum funktioniert mach ich mir keinen großen Kopf.

Ja, bei mir hing der Treiber auch des öfteren.
Dabei fiel mir auf, dass in der /var/log/mediacleint.log immer eine Zeile:

2013-09-10 09:57:19 [8454] connection to driver service timed out

stand.

Diese Information nutze ich aus, um dann dem PI eine aufs Hirn zu hauen.
Damit er nach dem reboot nicht gleich wieder meint es würde klemmen
hänge ich einfach eine Zeile ohne "timed" an die Log-Datei an.

Ich war einfach zu faul zu suchen ob ich den Treiber erfolgreich nachstarten kann.

Mein freq_collect.sh sieht als so aus:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
if `tail -1 /var/log/mediaclient.log | grep -q timed`; 
then 
        echo `date +"%F %R:%S"`"  Neustart" >>/var/log/mediaclient.log; 
        reboot; 
fi
freqs="618000000 626000000 634000000 642000000 650000000 658000000 666000000 674000000"
for freq in $freqs
do
#   echo "1 "$freq
   ps -ef | grep dvbsnoop | awk '{print $2}' | xargs kill -9
   /opt/bin/mediaclient -m DVBC -f $freq -S 6952000 -M Q256
#   echo "2 "$freq 
   bw=`dvbsnoop -s bandwidth 8190 -n 3500 -hideproginfo | awk -F: 'END { print $NF }' | sed 's/^[ \t]*//' | awk '{print $1*1000}'`
   rrdtool update /root/rrd/$freq.rrd N:$bw
done

-NoGi
Benutzeravatar
koaschten
Insider
Beiträge: 3982
Registriert: 04.06.2010, 14:21
Wohnort: Itzehoe

Re: Wie kann man die Auslastung des eigenen Segments einsehe

Beitrag von koaschten »

Ich sehe das ähnlich wie Nogi und weil mein crontab auf dem Pi eeh wie Kraut und Rüben aussieht, fällt auch nen reboot um 2.00 nicht weiter auf ;)
Benutzeravatar
NoGi
Fortgeschrittener
Beiträge: 307
Registriert: 29.11.2012, 13:06
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Wie kann man die Auslastung des eigenen Segments einsehe

Beitrag von NoGi »

koaschten hat geschrieben:Ich sehe das ähnlich wie Nogi und weil mein crontab auf dem Pi eeh wie Kraut und Rüben aussieht, fällt auch nen reboot um 2.00 nicht weiter auf ;)
Wenn Dein PI aber um 02:01 Uhr hängt, hast du für fast 24 Stunden keine Messung.

Da finde ich meine Methode dagegen richtig elegant :party:

-NoGi
Benutzeravatar
skdubg
Kabelexperte
Beiträge: 635
Registriert: 20.10.2010, 09:45
Wohnort: Thüringen

Re: Wie kann man die Auslastung des eigenen Segments einsehe

Beitrag von skdubg »

funktioniert das auch mit einem TV?
ich vermute mal eher nicht, oder?
Modem: Compal CH6640E
Router 1: Asus RT-AC56U |Router 2: FritzBox 7270v3
Phone 1: Nokia Lumia 930 |Phone 2: Xiaomi MiPad
Benutzeravatar
Thyrael
Ehrenmitglied
Beiträge: 9750
Registriert: 03.02.2009, 12:46

Re: Auslastung des eigenen Segments ansehen

Beitrag von Thyrael »

Ich hab die Threads mal zusammengeführt da die Diskussion ja von alleine nicht im richtigen Thema weitergeführt wird. :>