Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West (ehem. Unitymedia) bzw. im Rahmen der eazy-Tarife verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
robert_s
Insider
Beiträge: 4538
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Beitrag von robert_s »

Mir ist gerade auf der CableLabs-Zertfizierungsliste ein neues Gerät ins Auge gefallen: Der Compal CH8679, EuroDOCSIS 3.0 und DOCSIS 3.1, und mit zusätzlichem 2,5GBit/s LAN-Port sowie Wifi-6. Mit USB 3.0 sowie 4x4 WLAN technisch sogar der Fritz!Box 6660 Cable voraus - die, wie ich gerade sehe, nun ebenfalls auf der Zertifizierungsliste zu finden ist!

https://www.icbn.com.tw/portfolio-item/ch8679/

Das wäre doch mal ein schicker Kandidat für eine hypothetische "Vodafone Station 3"...

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 757
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Beitrag von sch4kal »

Oder für die Leute die einen eigenen Router verwenden möchten:
- Sercomm DG5000
- Sercomm DM1000
- Arris CM9200

robert_s
Insider
Beiträge: 4538
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Beitrag von robert_s »

sch4kal hat geschrieben:
20.07.2020, 10:02
Oder für die Leute die einen eigenen Router verwenden möchten:
- Sercomm DG5000
- Sercomm DM1000
- Arris CM9200
Allesamt untauglich, da nur US-DOCSIS Geräte. Schau doch lieber in diese Liste:

https://www.cablelabs.com/wp-content/up ... _qual.xlsx

Und es ist ganz einfach: GRAU hinterlegte Geräte sind EuroDOCSIS-Geräte. Also wenn Du etwas empfehlen möchtest, dann eins von diesen.

Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 575
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

scheint aber nicht sehr vollständig zu sein die Liste. Die EU-Versionen des TC4400 und TM3402 fehlen :fahne:
Oder nutzen wir letztendlich unzertifizierte Geräte? :naughty:

robert_s
Insider
Beiträge: 4538
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Beitrag von robert_s »

Tom_123 hat geschrieben:
20.07.2020, 20:42
scheint aber nicht sehr vollständig zu sein die Liste. Die EU-Versionen des TC4400 und TM3402 fehlen :fahne:
Oder nutzen wir letztendlich unzertifizierte Geräte? :naughty:
Ich würde denken, dass wenn die Geräte nicht als EuroDOCSIS-zertifiziert in der Liste stehen, sie es auch nicht sind. Technicolor hat die Geräte wohl nicht noch mal bei Excentis für Europa zertifizieren lassen.

Flole
Insider
Beiträge: 3373
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Beitrag von Flole »

Die Zertifizierung ist ja weder vorgeschrieben noch notwendig. Meiner Meinung nach ist das nur Geldmacherei, das was da geprüft wird das prüft ein Hersteller sowieso während der Fertigung bzw. man kann da eigentlich auch nicht durchfallen wenn man sich an Intels "Anleitung" zur Zertifizierung hält. Broadcom wird da wohl was ähnliches zur Verfügung stellen.

Insbesondere wird ja auch nur eine Firmware zertifiziert, nutzt du eine andere ist es auch ein unzertifiziertes Gerät. So gesehen hat Vodafone vermutlich sowieso nur eine einstellige Prozentzahl an zertifizierten Geräten.

robert_s
Insider
Beiträge: 4538
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben:
20.07.2020, 21:06
Die Zertifizierung ist ja weder vorgeschrieben noch notwendig.
Doch, für die Abnahme als Providergerät durchaus.
Flole hat geschrieben:
20.07.2020, 21:06
Meiner Meinung nach ist das nur Geldmacherei, das was da geprüft wird das prüft ein Hersteller sowieso während der Fertigung bzw. man kann da eigentlich auch nicht durchfallen wenn man sich an Intels "Anleitung" zur Zertifizierung hält. Broadcom wird da wohl was ähnliches zur Verfügung stellen.
Da liegst Du falsch, der OEM kann da auch was verfummeln. Und ein KNB wird sich vor dem Abschluss eines millionenschweren OEM-Vertrags sicherlich nicht auf die blauen Augen des Herstellers verlassen, der seine Geräte schon geprüft haben wird...
Flole hat geschrieben:
20.07.2020, 21:06
Insbesondere wird ja auch nur eine Firmware zertifiziert, nutzt du eine andere ist es auch ein unzertifiziertes Gerät. So gesehen hat Vodafone vermutlich sowieso nur eine einstellige Prozentzahl an zertifizierten Geräten.
Es ist immerhin der Nachweis, dass die Hardware in Ordnung ist, also solange die gleiche Hardwarerevision gefertigt und geliefert wird, ist der Rest "nur" Software und ggf. durch ein Update wieder gerade zu biegen.

Freilich sieht man auch, dass die Realität so einiges relativiert:
- Arris hat die Firmware 1.02 für den TG3442DE offenbar so hoffnungslos verfummelt, dass die sie nicht wieder stabil kriegen...
- Technicolor hat den TC4400 zwar (in der US-Version) zertifiziert gekriegt, der hat aber dennoch mindestens einen schwerwiegenden Bug gehabt. Die Testabdeckung bei der Zertifizierung hat da offenbar nicht ausgereicht.

Flole
Insider
Beiträge: 3373
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Beitrag von Flole »

Nein auch dann nicht, das kommt ganz auf den Provider an.

Wenn der OEM da was verfummelt dann fällt das aber auf wenn man sich auf die Zertifizierung vorbereitet und die Checkliste durchgeht. Der KNB führt selbst tests durch, die verlassen sich auch nicht auf die Zertifizierung.

Arris hat die neue Firmware durchaus wieder stabil gekriegt, nur die Vodafone Nutzer und sind da aktuell noch außen vor. Mittlerweile ist sogar der Bug mit dem Webinterface im Bridge Modus gelöst, das wurde lange Zeit gar nicht als Fehler getrackt, offenbar wurde es von VF gar nicht weitergegeben oder von Arris nicht richtig ins System eingegeben.

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 757
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Beitrag von sch4kal »

robert_s hat geschrieben:
20.07.2020, 19:33
sch4kal hat geschrieben:
20.07.2020, 10:02
Oder für die Leute die einen eigenen Router verwenden möchten:
- Sercomm DG5000
- Sercomm DM1000
- Arris CM9200
Allesamt untauglich, da nur US-DOCSIS Geräte. Schau doch lieber in diese Liste:

https://www.cablelabs.com/wp-content/up ... _qual.xlsx

Und es ist ganz einfach: GRAU hinterlegte Geräte sind EuroDOCSIS-Geräte. Also wenn Du etwas empfehlen möchtest, dann eins von diesen.
https://www.sercomm.com/contpage.aspx?l ... &Prodid=73
Das DG5000 und das DM1000 sind beide euroDOCSIS Compliant. (wie das TC4400 auch)

robert_s
Insider
Beiträge: 4538
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Neuer EuroDOCSIS 3.0 / DOCSIS 3.1 Kabelrouter von Compal zertifiziert

Beitrag von robert_s »

sch4kal hat geschrieben:
20.07.2020, 22:47
https://www.sercomm.com/contpage.aspx?l ... &Prodid=73
Das DG5000 und das DM1000 sind beide euroDOCSIS Compliant. (wie das TC4400 auch)
Aber - wie das TC4400 auch - nicht dafür zertifiziert. Und vor allem wohl noch weniger "greifbar" als das TC4400. Selbst Google findet zu diesen Gerätebezeichnungen praktisch nichts, und Sercomm nennt auf seinen Webseiten nicht mal welche.

Gibt es diese Geräte überhaupt irgendwo zu kaufen, oder ist das so ein "könnten wir [fertigen und] liefern, wenn entsprechende Stückzahlen geordert werden" Angebot...?

P.S.: Schick aussehen tut das nichtidentifizierte Kabelmodem freilich, und wäre mit dem 2,5G-Port auch besser als das TC4400:

https://www.sercomm.com/contpage.aspx?l ... Prodid=735