Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West (ehem. Unitymedia) bzw. im Rahmen der eazy-Tarife verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
rv112
Fortgeschrittener
Beiträge: 214
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Beitrag von rv112 »

Einen kompletten Kabelrouter als Modem? Selbst wenn das ginge, wozu? Er scheint ja sogar einen Ubnt Router zu haben. Demnach bräuchte er wirklich nur Modem und ggfs. VoIP.
Wenn Fritzbox, würde ich dann jedoch zur 6660 raten und den 2,5G Port nutzen als Bridge, mit der Gefahr jederzeit offline zu sein weil Bridgemode entfernt, VDF es so will, oder dem OFDM. Und nein, dafür zahlt mir auch AVM nix ;)
KabelBW Internet seit 2003

- 2 Play FLY 1000 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 741
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Beitrag von sch4kal »

Man bekommt am Bridgeport in den PK-Tarifen aber nur IPv4 Only, was diese Vorgehensweise in der heutigen Zeit eig ausschließen sollte.

rv112
Fortgeschrittener
Beiträge: 214
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Beitrag von rv112 »

Klar, ein weiteres Problem.
KabelBW Internet seit 2003

- 2 Play FLY 1000 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1952
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Beitrag von AndreasNRW »

sch4kal hat geschrieben:
27.04.2020, 06:47
Man bekommt am Bridgeport in den PK-Tarifen aber nur IPv4 Only, was diese Vorgehensweise in der heutigen Zeit eig ausschließen sollte.
Da muss man auch wieder differenzieren:
VF West --》Bridge Port --》Dual Stack

bosk
Newbie
Beiträge: 95
Registriert: 20.02.2009, 07:24

Re: Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Beitrag von bosk »

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten.
Das stimmt, ich bin alter Vodafone/KabelDeutschland-Kunde (PLZ 92224).

Aber ich seh schon, ich glaub, ich hab da fast keine Alternative für den TG3442DE. Den TC4400 hatte ich mir tatsächlich schon mal angeschaut. Allerdings müsste ich mir dann wohl fürs Telefon was überlegen.

Auch in Hauptgrund ist der wirklich hohe Stromverbrauch vom TG3442DE. Den hab ich vor ca. 6 Monaten mal gemessen (das waren dauerhaft 22 Watt).
Und eben noch, das ich das Ding nicht sauber in meinem 19" Rack verbauen kann.

Am liebsten wäre mir (glaub ich) eine FritzBox 6591, die ich mir kaufen oder mieten könnte. Aber: Hier ist ja leider kein Bridge-Modus möglich: (https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... zt-werden/).

Im Augenblick sieht mein Heimnetzwerk folgendermaßen aus:
--> Kabelanschluß
--> Arris TG3442DE
--> UniFi USG
--> und dahinter dann UniFi Cloudkey, UniFi Switch und UniFi AccessPoints
Das ganze läuft wirklich perfekt bei mir, nur vom Arris bin ich nicht so überzeugt.

Hmm.. ich glaube, ich lass einfach alles so wie es ist. Ich denk, das ist im Augenblick das beste, was ich machen kann.
Trotzdem vielen Dank an alle

rv112
Fortgeschrittener
Beiträge: 214
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Beitrag von rv112 »

Was hast Du denn für Telefone? Analog? Dann hängst Du das Cisco SPA112 dran. VoIP? Dann braucht es gar nichts.
Mit einem Modem vorm USG läuft alles wie Du es wünschst. Im Zweifel sogar besser. Verbrauch vom TC4400 ca. 8-10W. Das TM3402B liegt bei etwa 12W.
KabelBW Internet seit 2003

- 2 Play FLY 1000 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

bosk
Newbie
Beiträge: 95
Registriert: 20.02.2009, 07:24

Re: Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Beitrag von bosk »

@rv112
Ahhhh... Jetzt kommen wir der Sache näher :)
Also, das heißt für mich:
- Arris TG344DE weg
- TC4400 kaufen (dann hab ich schon mal wieder Internet)
- Cisco SPA112 kaufen, und da mein DECT-Telefon anschließen
Soweit richtig, oder?

Wird denn der TC4400 komplett von Vodafone unterstützt? Oder hab ich dann irgendwelche Einbußen? (wegen Updates seitens Vodafone).

Aber das ganze klingt doch schon nicht schlecht. Den SPA112 wollte ich mir eh kaufen, da ich den Telefonanschluß meiner Eltern (gleiches Haus) per Sipgate anbieten wollte.
Und dann könnte ich meinen gleich noch mit dazu nehmen.

Flole
Insider
Beiträge: 3080
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Beitrag von Flole »

bosk hat geschrieben:
27.04.2020, 11:27
Wird denn der TC4400 komplett von Vodafone unterstützt? Oder hab ich dann irgendwelche Einbußen? (wegen Updates seitens Vodafone).
Es bekommt keine Updates vom Provider und es gab schon 2 Bugs die dafür gesorgt haben das es nicht mehr online geht. Der eine war zwar regional beschränkt aber trotzdem ging das Gerät erstmal nicht mehr online. Dann kann man es aber einschicken und für etwa 30€ aktualisieren lassen.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1952
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Beitrag von AndreasNRW »

Flole hat geschrieben:
27.04.2020, 11:39
Dann kann man es aber einschicken und für etwa 30€ aktualisieren lassen.
Und in der Zwischenzeit stehst Du dann 2 Wochen ohne Internet da :party:
Zumindest bei VF West, da darf man den Provider Router bei Nutzung eines eigenen Modems ja nicht behalten :wand:

rv112
Fortgeschrittener
Beiträge: 214
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: Alternative zum Arris TG3442DE möglich?

Beitrag von rv112 »

bosk hat geschrieben:
27.04.2020, 11:27
@rv112
Ahhhh... Jetzt kommen wir der Sache näher :)
Also, das heißt für mich:
- Arris TG344DE weg
- TC4400 kaufen (dann hab ich schon mal wieder Internet)
- Cisco SPA112 kaufen, und da mein DECT-Telefon anschließen
Soweit richtig, oder?

Wird denn der TC4400 komplett von Vodafone unterstützt? Oder hab ich dann irgendwelche Einbußen? (wegen Updates seitens Vodafone).

Aber das ganze klingt doch schon nicht schlecht. Den SPA112 wollte ich mir eh kaufen, da ich den Telefonanschluß meiner Eltern (gleiches Haus) per Sipgate anbieten wollte.
Und dann könnte ich meinen gleich noch mit dazu nehmen.
Ja genau. UM hat das TC4400 voll integriert, Vodafone sperrt sich bei eigenen Geräten generell aus. Probleme sind mir keine bekannt. Firmwareupdates musst Du wenn nötig selbst durchführen lassen. Ich habe hier noch uralt Firmware seit 2 Jahren in Betrieb - ohne Probleme (Unitymedia). Wenn Du jetzt neu kaufst, hast Du die aktuellste Firmware auf dem Gerät. Ansonsten brauchst Du bei Vodafone mind. die .33 Firmware. Bei Modem von anderen ISP‘s, darauf achten dass es die EU Version ist.
Zuletzt geändert von rv112 am 27.04.2020, 11:58, insgesamt 2-mal geändert.
KabelBW Internet seit 2003

- 2 Play FLY 1000 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112