Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
Grrrrrrh
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 26.10.2019, 22:37

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von Grrrrrrh »


Geschäftskundentarife sind genauso teuer wie Privatkunden Tarife? Zeig mal bitte
https://imgur.com/a/bsmzk11

Grrrrrrh
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 26.10.2019, 22:37

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von Grrrrrrh »

reneromann hat geschrieben:
26.10.2019, 23:20
Grrrrrrh hat geschrieben:
26.10.2019, 22:41
Gleiche Problematik.
Habe mit dem Hersteller (ARRIS) gechattet und wurde auf ISP verwiesen. Da tut sich garnichts.
Ich kann nicht mal port forwarding auswählen, da dieser Punkt unter Standard und Expertenmodus nicht aufgeführt ist.

Gibt es einen Workaround?
Sofern dein Anschluß per DS-Lite läuft (bei Privatkunden Standard): Nein.
Denn dann gibt es per se keine Portforwardings.
Stimmt so nicht. Nach mehreren Telefonaten mit der Hotline ist es möglich die IPv4 Option zu buchen (kostenfrei). Nach Freischaltung wird dann extern die Router software geändert und Port Forwarding ist möglich.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10097
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von spooky »

Grrrrrrh hat geschrieben:
28.10.2019, 13:58

Geschäftskundentarife sind genauso teuer wie Privatkunden Tarife? Zeig mal bitte
https://imgur.com/a/bsmzk11
Entweder du hast das Bild bewußt so geschnitten, oder dir ist es nicht aufgefallen: bei den Business Verträgen steht dann drunter zzgl. Mehrwertsteuer
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
TC4400 + FritzBox 7590

Grrrrrrh
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 26.10.2019, 22:37

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von Grrrrrrh »

Kennt sich nun jemand damit aus?

Ports sind weitergeleitet aber Port triggering für die Ports funktioniert nicht.
[ externes Bild ]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Grrrrrrh
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 26.10.2019, 22:37

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von Grrrrrrh »

spooky hat geschrieben:
28.10.2019, 15:06
Grrrrrrh hat geschrieben:
28.10.2019, 13:58

Geschäftskundentarife sind genauso teuer wie Privatkunden Tarife? Zeig mal bitte
https://imgur.com/a/bsmzk11
Entweder du hast das Bild bewußt so geschnitten, oder dir ist es nicht aufgefallen: bei den Business Verträgen steht dann drunter zzgl. Mehrwertsteuer
MwSt ist ein durchlaufender Posten.
/edit: War keine Absicht und ist mir nicht aufgefallen. Ist aber auch egal. Richtige Antwort wäre gewesen um das Problem zu lösen: Es gibt die Option IPv4 zu buchen.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10097
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von spooky »

Die Richtige Antwort ist allerdings nicht offiziell.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
TC4400 + FritzBox 7590

Grrrrrrh
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 26.10.2019, 22:37

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von Grrrrrrh »

spooky hat geschrieben:
28.10.2019, 17:47
Die Richtige Antwort ist allerdings nicht offiziell.
mMn ist diese Firmenpolitik fragwürdig.

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1929
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von Flole »

Grrrrrrh hat geschrieben:
28.10.2019, 14:01
Nach Freischaltung wird dann extern die Router software geändert und Port Forwarding ist möglich.
Da wird nicht die Routersoftware geändert, ist immer noch dieselbe nur bietet die immer nur das an was auch funktionieren wird (ist ja auch sinnvoll).
Grrrrrrh hat geschrieben:
28.10.2019, 16:52
MwSt ist ein durchlaufender Posten.
Bei Firmenkunden ja, aber für die ist es das auch bei den Privatkundentarifen (die dann billiger werden ohne MwSt).
Grrrrrrh hat geschrieben:
28.10.2019, 16:49
Kennt sich nun jemand damit aus?
Ja
Grrrrrrh hat geschrieben:
28.10.2019, 16:49
Ports sind weitergeleitet aber Port triggering für die Ports funktioniert nicht.
Dann gib doch mal sinnvolle Ports dort ein sodass es auch funktionieren kann. Was Port Triggering tut weißt du schon, oder?
Grrrrrrh hat geschrieben:
28.10.2019, 18:07
mMn ist diese Firmenpolitik fragwürdig.
Du bevorzugst also das was die Deutsche Glasfaser tut: Gar keine IPv4 Adressen rausgeben? Wäre die Alternative da es nicht genug IPv4 Adressen gibt.

reneromann
Insider
Beiträge: 4597
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von reneromann »

Grrrrrrh hat geschrieben:
28.10.2019, 16:49
Kennt sich nun jemand damit aus?

Ports sind weitergeleitet aber Port triggering für die Ports funktioniert nicht.
[ externes Bild ]
Du willst kein Port-Triggering (also öffnen eingehender Ports, wenn du einen bestimmten Port ausgehend benutzt, sondern du willst Port-Forwarding.
Und wie gesagt - solange der Anschluß auf DS-Lite läuft, geht da gar nichts.

Weiterhin wird die IPv4-Option ausschließlich auf Kulanz gebucht - und selbst das eigentlich nicht mehr (daher auch "musste öfter anrufen" - weil evtl. einer der Hotline-MA es nicht so genau mit den internen Anweisungen nimmt).
Im Privatkundenbereich ist laut AGB lediglich DS-Lite geschuldet - alles andere ist Kulanz und kann von Jetzt auf Gleich und vor allem auch ohne jegliche Vorwarnung weg sein. Auch bei Einsatz einer eigenen Box oder bei Nutzung des Bridge-Modus!

Grrrrrrh
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 26.10.2019, 22:37

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von Grrrrrrh »

Dann gib doch mal sinnvolle Ports dort ein sodass es auch funktionieren kann. Was Port Triggering tut weißt du schon, oder?
Nein, weiß ich nicht genau (ich lerne wärend ich es mache, und schließe die Optionen, die mir zur Verfügung stehen nach und nach aus) Was ich verstehe, ist, das es sich um die Kommunikation von einem lokalen Netzwerk und einem externen handelt. Ich versuche ein Problem zu lösen und dabei ist im Moment Portweiterleitung ein Teilschritt. Diese Portweiterleitung scheint nicht zu funktionieren, da die Ports (ja beim vermeidlichen Gebrauch) nicht offen sind. Nach meiner Einschätzung sollten, diese allerdings offen sein. (Ich habe die selben LAN Ports gewählt wie die WAN Ports). Mit netstat -bn kann ich auch nicht sehen, dass die Ports 'lauschen'. Was ich überall finde sind die Ports 1-65535 (Sind das nicht die gängigen Ports? Was ist denn sinnvolle Ports?) und das die weitergeleiteten Ports ebenfalls getriggert werden sollten.
Nun ist aber die Range der Ports (beim triggern) bei der Station eine andere als ich vermutet habe. Im Handbuch steht dazu nichts und die Hotline sagt Zitat: Ich bin kein Fachmann, ich nehme hier nur die Störungen an. Die Begriffe sagen mir nichts. Zitat Ende.

Würde mich auf eine Antwort freuen, die dazu führt, dass wenn ich die Ports checke ein 'offen' zurück erhalte.