Hitron CVE-30360 + TP-Link WR1043ND, Verbindungsprobleme

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland, von Vodafone West bzw. im Rahmen der eazy-Tarife verschickten Kabelrouter der Marken Arris, Technicolor, Compal, Sagemcom und Hitron sowie um die SuperWLAN-Produkte von Vodafone. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Fansurfer
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 06.01.2013, 17:57

Hitron CVE-30360 + TP-Link WR1043ND, Verbindungsprobleme

Beitrag von Fansurfer »

Hallo,

wir haben unseren Internetanschluss jetzt ca. 7 Woche bei Kabeldeutschland, mit 32MB/s. Die ersten zwei Wochen lief alles normal und auch wesentlich schneller wie beim alten Anbieter. Nach zwei Wochen haben wir immer wieder mal aussetzter beim Aufrufen von Internetseiten. Man sitzt vor dem PC und wartet darauf, dass die Seiten endlich mal geladen werden. Eine Speedmessung bringt dann meistens natürlich auch nichts. Ein Anruf beim Störungsdienst sorgt meist dafür, dass unser Hitron Modem zurückgesetzt wird. Danach läuft es natürlich erst mal wieder ein paar Tage wieder.

Da wir mit mehreren PC im Haus haben, ist nach dem Hitron Modem ein Router von TP Link mit WLAN gesetzt. Dieser ist mit seiner WAN-Buchse mit einem Kabel mit dem Hitron Moden verbunden. Der TP Link bekommt seine IP-Adresse vom Hitron Modem. Die PC bekommen ihre IP-Adressen vom TP Link. Die Adressräume überlagern sich auch nicht. WLAN ist am Hitron nicht aktiv.

Jede Woche ein- zweimal den Störungsdienst anrufen das nervt natürlich und jedesmal ist jemand anderes dran. Bisher wurde der Ursache auch nicht auf den Grund gegangen. Hat vielleicht jemand eine Idee, woran es liegt?
Newty
Insider
Beiträge: 6364
Registriert: 12.02.2010, 15:56

Re: Hitron CVE-30360 + TP-Link WR1043ND

Beitrag von Newty »

Fansurfer hat geschrieben: Hat vielleicht jemand eine Idee, woran es liegt?
Ich hab ne ähnliche Konfiguration und keine solche Probleme. Einmal die Woche hab ich ca. keine Verbindung, dann reicht es, den TP-Link kurz vom Strom zu nehmen.
Ein Reset der beiden Gerät "Per Hand" durch Stromtrennung ändert nichts? Aktuelle Firmware auf dem TP-Link ist drauf?

Grundsätzlich ist deine Konfiguration mit der doppelten NAT nicht ideal, daher:
  • DHCP vom TP-Link abschalten
  • IP des TP-Link auf 192.168.0.2 stellen (wenn die IP des Hitron nicht geändert wurde)
  • Verbindung zum Modem von WAN auf LAN umstecken
  • TP-Link neustarten um die Konfiguration zu übernehmen und DHCP-Clients dazu zu bringen, neue Daten (diesmal vom Hitron) abzufragen.
An den Clients ist keine Änderung erforderlich, eventuell müssen manuell Vergebene IPs angepasst werden.
Dann hast du nur noch eine NAT und gehst diversen Problemen mit Paketgrößen und eingehenden Ports aus dem Weg
Mit Glasfaser in den Keller
[ externes Bild ]
Fansurfer
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 06.01.2013, 17:57

Re: Hitron CVE-30360 + TP-Link WR1043ND, Verbindungsprobleme

Beitrag von Fansurfer »

Ja die neuste Firmware ist auf dem TP-Link drauf.

Raft der DHCP vom Hitron denn die Adresseinstellung vom TP-Link wenn ich sie fest auf 192.168.0.2 stelle? Momentan steht sie ja auf 192.168.1.1 und von dort aus wird der Adressbereich von ....1.10 bis 199 vergeben, der Hitron vergibt von .....0.10 aus bis 100 oder so.
Newty
Insider
Beiträge: 6364
Registriert: 12.02.2010, 15:56

Re: Hitron CVE-30360 + TP-Link WR1043ND, Verbindungsprobleme

Beitrag von Newty »

Fansurfer hat geschrieben: Raft der DHCP vom Hitron denn die Adresseinstellung vom TP-Link wenn ich sie fest auf 192.168.0.2 stelle?
Klar. Und wenn isses auch egal, da das Hitron per Default erst ab .10 vergibt.

Die andere Variante, das ganze zu umschiffen wäre der Bridge-Mode fürs Modem. Aber um den Fehler einzugrenzen, empfehle ich das nicht.
Mit Glasfaser in den Keller
[ externes Bild ]
Fansurfer
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 06.01.2013, 17:57

Re: Hitron CVE-30360 + TP-Link WR1043ND, Verbindungsprobleme

Beitrag von Fansurfer »

Hallo,
ich wollte noch mal kurz eine Rückmeldung geben.
Grundsätzlich ist deine Konfiguration mit der doppelten NAT nicht ideal, daher:
  • DHCP vom TP-Link abschalten
    IP des TP-Link auf 192.168.0.2 stellen (wenn die IP des Hitron nicht geändert wurde)
    Verbindung zum Modem von WAN auf LAN umstecken
    TP-Link neustarten um die Konfiguration zu übernehmen und DHCP-Clients dazu zu bringen, neue Daten (diesmal vom Hitron) abzufragen.
Seit ich den TP-Link Router, so wie oben beschrieben ist, umgestellt habe und er jetzt nur noch als Switch arbeitet, haben wir keine Verbindungsprobleme mehr. :grin:

Danke für die Hilfe.