[VFKD] Fragen nach Wechsel auf neuen Modem/Router/fritzbox

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) oder im Rahmen der O2-Tarife über Kabel verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Außerdem gib bitte an, ob es sich bei deiner FRITZ!Box um eine Leihbox von Vodafone („[Leihbox]“) oder eine Kaufbox („[Kaufbox]“) handelt.
PeterLustig
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 28.03.2021, 11:29

[VFKD] Fragen nach Wechsel auf neuen Modem/Router/fritzbox

Beitrag von PeterLustig »

Hallo Forum,

meine Eltern sind seit vielen Jahren Kunden bei KabelDeutschland. Haben seit langer Zeit auch Internet, TV und Telefonie bei denen.
Nun wurden Sie angeschrieben, dass das Modem ausgetauscht werden muss.
Ubee 2200 Modem & TP-Link Archer C7 weg und eine Fritzbox 6490 cable (mit der Firmware/OS 7.20 drauf) hin.

Lief auch problemlos, nur habe ich ein paar Fragen:

1) Wenn die die Einstellung "Zugriff für Anwendungen zulassen" unter "Heimnetzfreigaben" deaktiviere, kann es negative Folgen haben (zb das manche Bugfixes, Updates, Problemlösungen von Vodafone nicht gesendet werden können?)
Habe ich deaktiviert, weil ich keine Lust habe, das Vodafone unbemerkt auf die Box geht und Intranet-spezifische Sachen ausliest (wie Client-namen, Benutzerkennungen, etc).

2) Habe bemerkt das die Box relativ warm wird (laut statistik bei im Schnitt ca. 26% cpu Auslastung, >40Grad). Wie ist eure Erfahrung im Sommer, sollte man da einen USB-Lüfter (die ich schon einige auch Laptops & Smartphones zusammengebaut habe) anbringen oder spielt die Temperatur auch im Sommer und 30+Grad im Raum keine Rolle?

3) Momentan surfen meine Eltenr mit 32Mbit/2Mbit und zahlen für Internet+Telefonie 19,99€/Monat. Das kommt mir viel vor.
Auf Vodafone habe ich aber keinen preisgünstigeren Tarif gefunden (selbst 50Mbit/5Mbit kosten 29,99€). Kann das sein?????? Die Preise kommen mehr hoch vor :x
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 710
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Fragen nach Wechsel auf neuen Modem/Router/fritzbox

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

dann versuche ich mal mein Glück :)

zu 1.) Dies betrifft nur Programme/Geräte in deinem Heimnetz. Der Provider hat bei Nutzung des Providergerätes immer darauf Zugriff. Dieser erfolgt aber nur im Supportfall und nicht generell.

zu 2.) Die FB 6490 sollte am Besten senkrecht montiert werden, da in dieser Position die Wärme am Besten entweichen kann. In dieser Position ist dann auch kein extra Lüfter notwendig.

zu 3.) Die 19,99 € sind eh schon ein reduzierter Monatspreis. Weniger geht nicht ;) Ansonsten mal die Eazy Tarife anschauen. Beachte, dass die Fritz!Box bei einem Wechsel entfällt und gegen den Standardkabelrouter ausgetauscht wird.
Flole
Insider
Beiträge: 4828
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Fragen nach Wechsel auf neuen Modem/Router/fritzbox

Beitrag von Flole »

PeterLustig hat geschrieben: 28.03.2021, 11:54 1) Wenn die die Einstellung "Zugriff für Anwendungen zulassen" unter "Heimnetzfreigaben" deaktiviere, kann es negative Folgen haben (zb das manche Bugfixes, Updates, Problemlösungen von Vodafone nicht gesendet werden können?)
Habe ich deaktiviert, weil ich keine Lust habe, das Vodafone unbemerkt auf die Box geht und Intranet-spezifische Sachen ausliest (wie Client-namen, Benutzerkennungen, etc).
Das hat damit überhaupt gar nichts zutun, damit sperrst du dich höchstens selbst aus aber keineswegs Vodafone. Also nein, Vodafone kann genauso viel mit der Option wie ohne die Option.
Flole
Insider
Beiträge: 4828
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Fragen nach Wechsel auf neuen Modem/Router/fritzbox

Beitrag von Flole »

Tom_123 hat geschrieben: 28.03.2021, 13:03 Dieser erfolgt aber nur im Supportfall und nicht generell.
Das stimmt nicht. Es werden durchaus regelmäßig (wenn ich das richtig in Erinnerung habe stündlich) einige Daten von allen Geräten abgerufen.
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 710
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: [VFKD] Fragen nach Wechsel auf neuen Modem/Router/fritzbox

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

@Flole: Ist bekannt, welche Daten da abgerufen werden? Ansonsten wieder ein Pluspunkt kein Providergerät zu verwenden :)
Flole
Insider
Beiträge: 4828
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Fragen nach Wechsel auf neuen Modem/Router/fritzbox

Beitrag von Flole »

Das wird auch bei freien Geräten versucht (und schlägt da dann entsprechend fehl weil der Zugriff abgestellt ist), also ist das sogar sehr genau bekannt was angefragt wird, aber ich weiß es nicht mehr genau. Eine Sache war, wenn ich mich richtig erinnere, die Uptime, aber da waren auch noch ein paar andere Parameter. Alles nichts dramatisches, aber eben doch ein regelmäßiger Zugriff und nicht nur wenn da was gebraucht wird.

Was mich aber viel mehr interessieren würde: Was passiert mit den Daten? Es könnte durchaus sein, dass vom abrufenden System kein Rückschluss auf den Kunden möglich ist. Das würde auch dazu passen, das "wild" alle Geräte abgefragt werden und nicht nur Providergeräte. Dann wäre das eher eine statistische Auswertung.
PeterLustig
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 28.03.2021, 11:29

Re: [VFKD] Fragen nach Wechsel auf neuen Modem/Router/fritzbox

Beitrag von PeterLustig »

Vielen Dank euch Beiden.

habe gemerkt das die Fritzbox vorne (an den LEDs) wärmer ist als in der Mitte/Hinten. Warme Luft steigt bekanntermaßen nach oben, also habe ich sie senkrecht (mit der LED nach oben) montiert.
Leicht versetzt, damit mehr Luft zwischen Mauer und Gerät durchströmen kann. Denke die rote Linie ist die maximale Temperatur, da ist noch viel Platz nach oben.
Temperatur scheint also vollkommen okay zu sein.

Habe aus Spass mal mit einem zusätzlichen 40mm USB-Lüfter samt Staubschutz probiert (zwar am 5V USB-Port angeschlossen, mit Widerstand aber nur auf 3,8v laufend).
Kann man schön in der Graphik sehen. Den habe ich am ca. 18:45Uh angeschlossen.
fs.JPG
Die Temperatur fällt unter 40Grad, bei einer Zimmertemperatur von 18Grad. Leider hat die Fritzbox diese merkwürdige Anzeige mit diesem merkwürdigen 33Grad-Segmenten :mussweg:
Selbst als die CPU-Auslastung etwas höher war (wegen eines DVB-C Streams) blieb die Temperatur recht niedrig.

Denke selbst im Hochsommer besteht aus Temperaturgesichtspunkten keine Gefahr.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.