[VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2559
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: [VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

Beitrag von Menne »

klemm mal den Hitron dran, normal musse da 4 Upstream Kanäle sein, nicht 2
Der Glubb is a Depp!
robert_s
Insider
Beiträge: 4918
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

Beitrag von robert_s »

Röhrich hat geschrieben: 18.07.2020, 21:05 So, also der Technicker war da, hat alles eingestellt, Hitron läuft, Fritzbox auch.
Dann stellt Vodafone den Tarif um (250MB) - zu Beginn läuft immer noch alles prima und dann auf einmal nichts mehr.
Ich hab dann den neuen Router den mir Vodafone zugeschickt hat angeschlossen (das schicke Ding). Der brauchte über Nacht um eine Verbindung zu bekommen, läuft dann aber ok.
Der Rückkanal kommt immer noch deutlich zu schwach beim CMTS an. Also den neuen Vodafone-Router ran und Störung melden - gerne auch, wenn der keine Verbindung bekommt. Und lass' beim nächsten mal den Techniker nicht vom Hof bevor der Sendepegel vorgabenkonform zwischen 41 und 47 dBmV liegt!
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1624
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

Beitrag von NoNewbie »

Ich kann nicht heraus lesen, das der Rückkanal zu schwach beim CMTS ankommt.
Das kann doch gar kein Kunde sehen.
Fest steht immer noch: der Sendepegel ist derzeit im Normalen Netz von 98dB bis 110dB im Normbereich und einschließlich 94dB bis 114dB im Toleranzbereich.
Alles andere ist derzeit nur Test.

Notwendig sind aber alle Upstream-Träger.
Flole
Insider
Beiträge: 4146
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

Beitrag von Flole »

NoNewbie hat geschrieben: 18.07.2020, 22:55 Ich kann nicht heraus lesen, das der Rückkanal zu schwach beim CMTS ankommt.
Das kann doch gar kein Kunde sehen.
Naja du kannst es am Sendepegel sehen, wenn der (zu) hoch ist dann kommt das Signal bei "normalem" Sendepegel zu schwach an. Bei "erhöhtem" Sendepegel natürlich nicht mehr, dafür macht man das ganze ja. Irgendwann erreicht man halt die Leistungsgrenze des Modems und dann fallen Kanäle weg (die werden, soweit ich das mittlerweile weiß, nicht vom CMTS abgeschaltet sondern das Modem schützt sich dort quasi vor Überlast). Ob das hier passiert ist kann man nur Vermuten, bei 53dBmV kann das aber schon durchaus sein, bei 57dBmV ist das durchaus der Fall denn dann hast du die Leistungsgrenze erreicht.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1624
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

Beitrag von NoNewbie »

Ich habe schon Modems mit 127dB gesehen.
Aber wie das Modem an der CMTS ankommt, das kannst du einfach nicht beurteilen.
Man kann durchaus davon ausgehen, dass bei 113dB das Modem an der CMTS mit Normalpegel ankommt, denn sonst würde die CMTS dem Modem ja mitteilen, des es lauter senden muss.
Flole
Insider
Beiträge: 4146
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

Beitrag von Flole »

Das hängt immer vom verwendeten Chipsatz ab und teilweise kann man die auch noch konfigurieren.

Ja natürlich, mit den 113dBuV kommt das schon normal an, aber man sendet halt schon so stark das der Chip nicht mehr 4 Kanäle treiben kann sondern auf 2 verzichten muss, wenn man mehr verstärkt dann kommen die noch dazu. So gesehen kommen die für Normalbetrieb zu schwach an, auch wenn sie jetzt natürlich genau richtig ankommen.
robert_s
Insider
Beiträge: 4918
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

Beitrag von robert_s »

NoNewbie hat geschrieben: 18.07.2020, 23:11 Ich habe schon Modems mit 127dB gesehen.
Aber wie das Modem an der CMTS ankommt, das kannst du einfach nicht beurteilen.
Man kann durchaus davon ausgehen, dass bei 113dB das Modem an der CMTS mit Normalpegel ankommt, denn sonst würde die CMTS dem Modem ja mitteilen, des es lauter senden muss.
Da spricht der Laie ;)
Lies Dich mal in CM-SP-PHYv3.0-C01-171207 schlau, Table 6-7, 6-8 und 6-9. Eine Sendeleistung von 127dbµV ist in keiner Betriebsart zulässig, da musst Du nicht-standardkonforme Modems gesehen haben. Oder einfach eine fehlerhafte Anzeige.

Für zwei Upstream-Kanäle gilt die Tabelle 6-8, und da steht - Tada! - max. 53dBmV!

Das Modem sendet also tatsächlich mit der maximal zulässigen Sendeleistung. Ergo hatte ich mit meiner Einschätzung recht, und man kann an der Sendeleistung des Modems (sowie der Kanalanzahl) eben DOCH erkennen, ob das Signal zu schwach beim CMTS ankommt - wenn man kein Laie ist.
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1624
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

Beitrag von NoNewbie »

Du kannst die ganzen Richtlinien lesen, wie du möchtest.
Ich kann mir die Modems an der CMTS auslesen.
Und da kann ich dir aus Erfahrung sagen, dass bei 113dB das Modem fast immer noch ganz normal in Range an der CMTS ankommt.
Es gibt auch Modems die 4x113dB senden.
Das 127dB nicht die normale Betriebsart ist, ist doch ganz klar, habe ich auch nie behauptet.
robert_s
Insider
Beiträge: 4918
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

Beitrag von robert_s »

NoNewbie hat geschrieben: 19.07.2020, 09:06 Du kannst die ganzen Richtlinien lesen, wie du möchtest.
Spezifikationen, nicht Richtlinien.
NoNewbie hat geschrieben: 19.07.2020, 09:06 Ich kann mir die Modems an der CMTS auslesen.
Und da kann ich dir aus Erfahrung sagen, dass bei 113dB das Modem fast immer noch ganz normal in Range an der CMTS ankommt.
Es gibt auch Modems die 4x113dB senden.
Ja, das ist laut Tabelle 6-9 auch zulässig - bei 4x QPSK darf auch mit bis zu 115dbµV gesendet werden. Allerdings geht es in diesem Fall um 2x 64-QAM, und da begrenzt die erforderliche Sendeleistung eben die Anzahl der Kanäle, denn für 3x oder 4x 64-QAM wären maximal 111dbµV zulässig.

Also wenn Du irgendwo ein Kabelmodem siehst, welches 4x 64-QAM mit 113dbµV sendet, dann nenne bitte mal Hersteller und Modell. Das würde ich mir gerne mal genauer ansehen.
Röhrich
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 13.06.2020, 10:48
Bundesland: Schleswig-Holstein

Re: [VFKD] Problem mit Multimedia-Adapter

Beitrag von Röhrich »

Hi,

hab den Vodafone Router angehängt und er hat sich dieses mal recht zügig verbunden (15 Minuten) und alle Kanäle sind da.
Allerdings ist der Sendepegel so wie ich das jetzt verstanden habe mit über 50 dbmV über dem Normbereich - der Vodafone Router scheint das zu schaffen aber der Fritzbox geht der Saft aus.
Hab ich das richtig verstanden?
Was soll ich denn der netten Dame an der Hotline sagen? Die fragt ja nur ob ich eine Verbindung hab oder nicht und ob sie schnell genug ist. Pegel interessiert die überhaupt nicht - zumindest war das bei meinem letzten Anruf so.
Warum dauert die Verbindung denn bei der Fritzbox so ewig bzw. was bedeuten diese "no response" bzw. "field invalid" Meldungen?
Danke für die Nachhilfe und schöne Grüße!
Zwischenablage05.jpg
Zwischenablage06.jpg
Zwischenablage07.jpg
Zwischenablage08.jpg
Zwischenablage09.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.