[VFKD] FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
Uetzwurschd
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 03.04.2020, 00:23

[VFKD] FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Uetzwurschd »

Hallo,
ich habe ein Telefonieproblem, bei dem ich leider nicht mehr weiter weiß...
In meiner eigenen Fritz!Box 6591 habe ich die SIP-Daten von Kabel Deutschland eingetragen.

Das funktioniert auch soweit mit den DECT-Telefonen und einem IP-Telefon in meinem Büro.
Allerdings habe ich in meinem Büro noch eine weitere Fritz!Box (7490) an welche ein Faxgerät angeschlossen ist.

Die 7490 hängt als Mesh-Repeater hinter der 6591.

Kurios ist hierbei folgendes Problem:
Eingehende Anrufe auf dem Faxgerät sind möglich.
Ausgehende Anrufe hingegen nicht. Das Faxgerät scheint kein "Amt" zu bekommen. Nach einer Weile ertönt das Besetztzeichen.

Darüberhinaus ist im Ereignisprotokoll der Fritz!Box folgendes zu lesen:
Internettelefonie mit "Zielrufnummer" über sip.kabelfon.vodafone.de war nicht erfolgreich. Ursache: (408)

In meiner Verzweiflung habe ich schon IPv6 deaktiviert und in den Telefonieeinstellungen "Portweiterleitung des Internet-Routers für Telefonie aktiv halten" (alle 30 Sekunden) aktiviert. Hatte dies in einer Beschreibung bei sipgate zu diesem Fehler gelesen.
Die Option, Auslandsrufnummern bei ungewöhnlicher Aktivität zu beschränken und Auslandsrufnummern generell zu beschränken habe ich im Mesh-Master bereits ebenfalls deaktiviert.

Auch habe ich im Mesh-Master nun eingestellt, dass in den Telefoniegeräten die zweite Fritz!Box nur auf die Rufnummer reagieren soll, die dem Faxgerät zugewiesen ist. Auch habe ich diese Rufnummer als ausgehende Rufnummer angegeben.
Diese Änderung hat (leider) auch nichts gebracht.

In beiden Boxen sind jeweils die neusten Laborupdates eingespielt. Davor ging es aber auch nicht.

Ich kann mir leider überhaupt keinen Reim drauf machen.

Kann mir jemand von Euch weiterhelfen?
Vielen Dank vorab!

Gruß
Michael

Flole
Insider
Beiträge: 2993
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Flole »

Uetzwurschd hat geschrieben:
06.06.2020, 17:59
Ich kann mir leider überhaupt keinen Reim drauf machen.
Da hättest du mal die Forensuche benutzen sollen, dann wäre dir aufgefallen das es scheinbar nicht an dir liegt.... viewtopic.php?p=645565#p645565

RosaRiese_TK
Newbie
Beiträge: 86
Registriert: 22.01.2020, 16:54
Wohnort: daheeme

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von RosaRiese_TK »

Flole hat geschrieben:
06.06.2020, 18:36
Uetzwurschd hat geschrieben:
06.06.2020, 17:59
Ich kann mir leider überhaupt keinen Reim drauf machen.
Da hättest du mal die Forensuche benutzen sollen, dann wäre dir aufgefallen das es scheinbar nicht an dir liegt.... viewtopic.php?p=645565#p645565
:confused:

Die Faxnummer die in der 7490 eingerichtet ist darf nicht in der 6591 eingerichtet sein, dann funktioniert es auch

Uetzwurschd
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 03.04.2020, 00:23

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Uetzwurschd »

Hallo,
Danke für die Antworten.
Ich hatte nach dem Fehler gesucht, den Beitrag aber nicht gesehen. Habe nur einen Beitrag gefunden, der sich auf die Mietbox von Vodafone bezieht. Und hier sah ich aufgrund der Kastrierung der Fritz!Box und dem Herhinken hinter aktuellen FRITZ!OS-Versionen keine ordentliche Vergleichbarkeit.

Hinsichtlich der Einrichtung der Telefonnummern habe ich bereits versucht, die Faxnummer aus dem Mesh-Master rauszulassen und nur 9 Rufnummern im Mesh-Master zu registrieren und die Faxnummer dann in der 7490 einzutragen.

Leider klappt aber die Registrierung mit den SIP-Daten in der 7490 nicht.

Eine (zugegeben kurze) Recherche konnte mir nicht vermitteln, ob Kabel Deutschland die Registrierung überhaupt durch andere als die mit der MAC-Adresse und dem Kabelnetz verbundene Fritz!Box zulässt...

Da die Registrierung mehrfach in der 7490 gescheitert ist habe ich mir gedacht, dass KD eben die Registrierungen nur durch die in meinem Fall (eigene) 6591 zulässt.

Gruß
Michael

Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 555
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Tom_123 »

Hi,

ich würde ide Rufnummern in der FB 7490 vom Mesh-Master beziehen lassen und nicht separat einbinden: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... inrichten/

Dadurch meldet der Mesh-Master weiterhin die Rufnummern bei VF KD an und die Fritz!Box 7490 holt sich die Rufnummern intern über die FB 6591.

Noch zu deiner Frage:
Uetzwurschd hat geschrieben:
07.06.2020, 09:36
Eine (zugegeben kurze) Recherche konnte mir nicht vermitteln, ob Kabel Deutschland die Registrierung überhaupt durch andere als die mit der MAC-Adresse und dem Kabelnetz verbundene Fritz!Box zulässt...
Dies ist egal. In meinem Fall baut ein separates Kabelmodem die Internetverbindung auf und eine Fritz!Box registriert die VF KD Rufnummern. Funktioniert ohne Probleme :) Die Rufnummern selbst dürfen aber nur von einem SIP-Client angemeldet werden. Ein Anmeldeversuch der Rufnummer(n) von einem zweiten SIP-Client scheitert.

Uetzwurschd
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 03.04.2020, 00:23

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Uetzwurschd »

Hi,
OK. Dann habe ich das verstanden.
So habe ich es auch dem Grunde nach umgesetzt.
Wollte halt nur für die eine Nummer des Faxgerätes die zweite Fritz!Box nutzen. Dabei hatten dann aber 2 unterschiedliche Fritz!Boxen sich beim Sip-Server angemeldet. Das scheint ja dann nicht zu gehen... Obwohl ich den Grund nicht verstehe.
Gehen würde es demnach, wenn ich ALLE Rufnummern bei der 7490 Einträge und registriere?!

Das scheidet leider aufgrund der ungünstigen Platzierung aus.

Klar, ich könnte jetzt den Spieß umdrehen und aus dem Master den repeater und umgekehrt machen...

Da die netzwerkgeschichten aber etwas komplizierter sind hab ich nur wenig Lust, alles von vorne zu konfigurieren.

Vielleicht ergibt sich für das ursprüngliche in dem anderen Beitrag gleiche Problem hoffentlich bald eine Lösung?! Dass Kabel Deutschland soooo wenig Support leistet ist schade.

Hatte vor Kurzem auch angefragt wegen T. 38 und clip no screening. Habe einen business Anschluss und lasse anrufe auf mein Handy weiterleiten... Bekomme leider nur, da die Fritz!Box die Verbindung aufbaut, eine meiner MSNs angezeigt.

Bleint zu hoffen, dass O2 bald im KD-Netzwerk aktiv wird und sich dann etwas in Richtung Kundenzufriedenheit ändert.

Kann denn jemand abschätzen, ob das Problem bei KD bekannt ist und ob die an einer Lösung arbeiten oder interessiert sind?

Gruß
Michael

Flole
Insider
Beiträge: 2993
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Flole »

Uetzwurschd hat geschrieben:
07.06.2020, 11:30
Hatte vor Kurzem auch angefragt wegen T. 38 ....
Da hätte auch ein Blick in die Schnittstellenspezifikation gereicht um zu wissen das es nicht unterstützt wird.

maik005
Kabelexperte
Beiträge: 545
Registriert: 27.09.2016, 00:33

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von maik005 »

@Uetzwurschd

Das hier dürfte die Lösung für dich sein?!
Also weiterhin alle Nummern auf der 6591 registrieren. Dann ein virtuelles IP-Telefonie-Gerät auf der 6591 einrichten, dieses darf nur die Faxnummer nutzen.
Die Logindaten davon auf der 7490 als Rufnummer einrichten.
Diese Nummer weißt du dann dem Faxgerät an der 7490 zu.

https://at.avm.de/service/supportanfrag ... inrichten/

Benutzeravatar
F-orced-customer
Newbie
Beiträge: 83
Registriert: 25.05.2020, 14:09
Wohnort: Vodafone BW

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von F-orced-customer »

maik005 hat geschrieben:
08.06.2020, 03:28
Also weiterhin alle Nummern auf der 6591 registrieren. Dann ein virtuelles IP-Telefonie-Gerät auf der 6591 einrichten, dieses darf nur die Faxnummer nutzen.
Die Logindaten davon auf der 7490 als Rufnummer einrichten.
Diese Nummer weißt du dann dem Faxgerät an der 7490 zu.
Nein das wird nix :hirnbump: Die 6591 weiss dann nicht, dass es sich um eine Faxverbindung handelt und könnte mit VF oder/und der 7490 einen verlustbehaftet komprimierenden codec (Nicht PCMA/PCMU, z.B. G.726) aushandeln,

darüber geht kein faxmodem und ohne T.38 eh schon schwierig.
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 08.06.2020, 15:35, insgesamt 1-mal geändert.
VF (UM)Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, VF (UM)ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms

Uetzwurschd
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 03.04.2020, 00:23

Re: FritzBox 7490 hinter (eigener) 6591 —> Telefonie

Beitrag von Uetzwurschd »

@maik005:
Danke für den Tipp mit der Einrichtung eines virtuellen IP-Telefons.
So hatte ich es vor der Mesh-Zeit auch mit meinem IP-Telefon zum laufen gebracht.

Ich dachte nun, dass aufgrund des Mesh eben genau diese "Hilfskrücke" nicht mehr erforderlich ist.
Liege ich da richtig oder ist aufgrund der Einrichtung als "eigenes" IP-Telefon die Funktionalität bzw. das was im Hintergrund abläuft anders?

@F-orced-customer:
Ich hatte mit dem Faxen immer schon Schwierigkeiten. Es hat entweder ewig gedauert oder es gab Verbindungsabbrüche.
Mehrere Seiten zu Faxen war dann eben noch mehr ein Glücksspiel. Aber es hat dann doch irgendwie funktioniert... Gelöst hatte ich es - wie oben beschrieben - über das virtuelle IP-Telefon mit der Maßgabe, dass ich der 7490 gesagt habe, es hängt ein Fax dran. Dass dann die (damalige) VF-6490 nicht wusste, dass es sich um ein Fax handelt, liegt auf der Hand, war mir aber noch nicht so ganz bewusst.

Gibt es denn eine Möglichkeit, den Codec zu bestimmen? Müsste ja möglich sein, dass keine Komprimierung zu erfolgen hat.
Macht es einen Unterschied ob Mesh oder virtuelles IP-Telefon? Wie oben geschrieben, dachte ich, dass es sich hierbei eigentlich um das gleiche handelt. Nur mit dem Unterschied, dass bei Mesh ein virtuelles IP-Telefon mit allen Rufnummern angezeigt wird und ohne Mesh halt dann spezifisch pro Rufnummer ein eigenes virtuelles IP-Telefon angezeigt wird.

Dass Kabel Deutschland einem aber auch solche Steine in den Weg legen muss! Unverschämt!
Wenn ich die SIP-Daten von nur der Faxnummer in der 7490 benutzen könnte, dann wäre es OK und damit könnte ich leben.
Aber das scheint ja offensichtlich nicht zu gehen.

Wenn - so habe ich es verstanden - müsste ich ALLE Rufnummern in der 7490 registrieren. Und das schließe ich aus, da die Box ungünstig platziert ist.

Viele Grüße
Michael