End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
avelux_1223
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 07.10.2020, 16:37
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

Beitrag von avelux_1223 »

Was heißt das für mich als Nutzer einer FRITZ!Box 6590? Ist es ein erhebliches Sicherheitsrisiko sie trotz EOS weiter laufen zu lassen? Funktioniert sie am Ende gar nicht mehr?
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 11105
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

Beitrag von spooky »

Sie wird laufen bis sie kaputt geht.
Sollten schwerwiegende Sicherheitslücken gefunden werden, werden diese meist auch noch durch ein Update gefixt.
Was du in Zukunft nicht mehr erwarten kannst sind sogenannte Feature Updates.
Sprich sollte es mal ein 7.5, 8.0 geben wird die 6590 davon nichts bekommen
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable
avelux_1223
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 07.10.2020, 16:37
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

Beitrag von avelux_1223 »

Ok, danke für die Info! :-)
Flole
Insider
Beiträge: 3869
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

Beitrag von Flole »

Fast, EOS bedeutet "End of Support", also ab dann kannst du nicht mehr den Support bei Problemen kontaktieren bzw. du wirst keine Antwort mehr erhalten. Die Firmware-Updates gibt es nur bis zum EOM (End of Maintenance), wobei das auch üblicherweise strikt durchgesetzt wird (also Sicherheitsupdates gibt es danach auch nicht mehr!). Inwiefern das ein Risiko ist muss man selbst beurteilen und wissen.

Das heißt aber natürlich nicht, dass die Geräte gleich Müll sind: Die 6360 zum Beispiel wird von Kabelanbietern immer noch eingesetzt, und die könnten AVM noch eher zu einem Update bewegen als ein paar Nutzer. Die Geräte funktionieren nach wie vor. Das Datum ab dem die 6490/6590 nicht mehr an einem Kabelanschluss funktionieren werden ist der 13.03.2035 (außer es wird vorher noch ein Update dafür veröffentlicht).
Karl.
Kabelfreak
Beiträge: 1062
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

Beitrag von Karl. »

Flole hat geschrieben:
07.10.2020, 17:49
(also Sicherheitsupdates gibt es danach auch nicht mehr!)
Kritische Lücken hat AVM bisher auch noch nach EOM & EOS gefixt, kleinere nicht.
Flole hat geschrieben:
07.10.2020, 17:49
Das Datum ab dem die 6490/6590 nicht mehr an einem Kabelanschluss funktionieren werden ist der 13.03.2035 (außer es wird vorher noch ein Update dafür veröffentlicht).
Wo kommt das denn jetzt her?
Flole
Insider
Beiträge: 3869
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

Beitrag von Flole »

Das würde bedeuten das es seit ein paar Jahren keine kritischen Lücken mehr gab (die 6360 ist ja nach wie vor im Einsatz und wurde aber auch schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr mit Updates beglückt).... Ich habe da so meine Zweifel, aber wenn eine Lücke nicht öffentlich bekannt wird dann gibts natürlich auch keinen Druck, so einfach kann das sein.

Jedes Kabelmodem hat nunmal ein "Ablaufdatum", und bei den FritzBoxen 6490/6590 (zumindest bei den Geräten die ich bislang gesehen hab) ist es das angegebene.
robert_s
Insider
Beiträge: 4861
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben:
07.10.2020, 21:16
Jedes Kabelmodem hat nunmal ein "Ablaufdatum", und bei den FritzBoxen 6490/6590 (zumindest bei den Geräten die ich bislang gesehen hab) ist es das angegebene.
Meinst Du das CM-Zertifikat? Da habe ich aber schon das Jahr 2043 gesehen...
Flole
Insider
Beiträge: 3869
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

Beitrag von Flole »

Eher das MFG Zertifikat: Das CM Zertifikat ist teilweise länger gültig als das Herstellerzertifikat. Die Chain wird aber schon unterbrochen wenn eines der Zertifikate in der Kette ungültig wird, also nützt 2045 nichts wenn das Herstellerzertifikat 2035 abläuft.
robert_s
Insider
Beiträge: 4861
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

Beitrag von robert_s »

Flole hat geschrieben:
07.10.2020, 21:53
Eher das MFG Zertifikat: Das CM Zertifikat ist teilweise länger gültig als das Herstellerzertifikat. Die Chain wird aber schon unterbrochen wenn eines der Zertifikate in der Kette ungültig wird, also nützt 2045 nichts wenn das Herstellerzertifikat 2035 abläuft.
Wobei die Prüfung des Gültigkeitszeitraums CMTS-seitig optional ist und einstellbar sein muss:
2. The current time falls within the validity period of each Chained or Root certificate within the certificate chain;
[...]
Whether criterion 2 above is ignored MUST be subject to CMTS administrative control.

If validity period checking is enabled and the time of day has not been acquired by the CMTS, a (non-permanent) authorization reject message MUST be returned by the CMTS in response to an authorization request.
Das steht so in den Specs für DOCSIS 3.0, 3.1 und 4.0 drin.
Flole
Insider
Beiträge: 3869
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: End of Support für FRITZ!Box 6590 & FRITZ!Repeater 310

Beitrag von Flole »

Die Option gibt es auch, aber das muss erstmal jemand einschalten und das braucht man eigentlich nur für kundeneigene Endgeräte, da ist VF nun nicht gerade bekannt dafür gerne Dinge am Netz zu ändern wenn etwas nicht läuft. Als großer Kabelnetzbetreiber tauscht man die eigenen Geräte entweder rechtzeitig aus (das macht VF jetzt ja schon mit den alten Modems) oder man geht zum Hersteller und sagt dem, dass er das Zertifikat erneuern soll. Das Update kann man dann auch wieder ganz normal verteilen und alles ist super.

Vielleicht gibt es bis dahin aber auch schon gar kein 3.0 mehr, wer weiß.....