FRITZ!Box 6660 Cable

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
Edd1ng
Newbie
Beiträge: 59
Registriert: 03.11.2018, 18:21

Re: FRITZ!Box 6660 Cable

Beitrag von Edd1ng »

PEQsche hat geschrieben:
12.02.2020, 13:48
Die hier:

https://www.reichelt.de/netzwerkkarte-p ... tcl_ldsldr

:)
ehm das nur ne gbit netzwerk karte ;)

PEQsche
Fortgeschrittener
Beiträge: 138
Registriert: 13.12.2018, 21:34

Re: FRITZ!Box 6660 Cable

Beitrag von PEQsche »

Sorry, Link war der falsche. Die hier isses: :wink2:

https://www.reichelt.de/netzwerkkarte-p ... 1.html?r=1

Scroll etwas runter, da steht dann die Geschwindigkeit und der Chipsatz ;)
Hab den Link in meinem ersten Post abgeändert.

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 684
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: FRITZ!Box 6660 Cable

Beitrag von sch4kal »

PEQsche hat geschrieben:
12.02.2020, 14:28
Sorry, Link war der falsche. Die hier isses: :wink2:

https://www.reichelt.de/netzwerkkarte-p ... 1.html?r=1

Scroll etwas runter, da steht dann die Geschwindigkeit und der Chipsatz ;)
Hab den Link in meinem ersten Post abgeändert.
Für das Geld hab ich ne Dualport QSFP+ 40 Gigabit Karte aus den Staaten gekauft :lol:
Hättest wenigstens direkt ne 10GBase-T Karte gekauft, die Intel X550 können das (gebraucht auch unter 100 €).

PEQsche
Fortgeschrittener
Beiträge: 138
Registriert: 13.12.2018, 21:34

Re: FRITZ!Box 6660 Cable

Beitrag von PEQsche »

sch4kal hat geschrieben:
12.02.2020, 14:55

Für das Geld hab ich ne Dualport QSFP+ 40 Gigabit Karte aus den Staaten gekauft :lol:
Hättest wenigstens direkt ne 10GBase-T Karte gekauft, die Intel X550 können das (gebraucht auch unter 100 €).
Ich hatte zwar auch erst mit dem Gedanken gespielt, direkt eine 10er zu holen, aber andererseits werden 2,5G jetzt erst mal sehr lange reichen. Bis irgendwann mal Internetgeschwindigkeiten oberhalb von 1 Gbit/s wirklich Standard werden, werden sicher auch günstigere (Gaming)Mainboards im Bereich von 150 bis 200 Euro wenigstens 5 Gbit-LAN on Board haben. Die dient jetzt rein nur noch zum überbrücken der Zeit zumindest bis ich wieder aufrüsten werde (und das kann noch gute 2 - 3 Jahre dauern).

Und in paar Jahren werden sicherlich auch alle Ports der dann vorhandenen Fritzboxen mindestens 2,5 Gbit/s können. Deshalb will ich jetzt nicht zu viel Geld da reinpumpen :wink:

Rocko
Fortgeschrittener
Beiträge: 219
Registriert: 05.11.2007, 17:53

Re: FRITZ!Box 6660 Cable

Beitrag von Rocko »

PEQsche hat geschrieben:
12.02.2020, 15:18
sch4kal hat geschrieben:
12.02.2020, 14:55

Für das Geld hab ich ne Dualport QSFP+ 40 Gigabit Karte aus den Staaten gekauft :lol:
Hättest wenigstens direkt ne 10GBase-T Karte gekauft, die Intel X550 können das (gebraucht auch unter 100 €).
Ich hatte zwar auch erst mit dem Gedanken gespielt, direkt eine 10er zu holen, aber andererseits werden 2,5G jetzt erst mal sehr lange reichen. Bis irgendwann mal Internetgeschwindigkeiten oberhalb von 1 Gbit/s wirklich Standard werden, werden sicher auch günstigere (Gaming)Mainboards im Bereich von 150 bis 200 Euro wenigstens 5 Gbit-LAN on Board haben. Die dient jetzt rein nur noch zum überbrücken der Zeit zumindest bis ich wieder aufrüsten werde (und das kann noch gute 2 - 3 Jahre dauern).

Und in paar Jahren werden sicherlich auch alle Ports der dann vorhandenen Fritzboxen mindestens 2,5 Gbit/s können. Deshalb will ich jetzt nicht zu viel Geld da reinpumpen :wink:
Bezweilfe, das es so schnell 5 Gbit im PC auf Motherboards geben wird. Die 2.5 Gbit Lösung wurde gemacht, damit die Kosten Verhältnismäßig bleiben. Und es wurde auch noch kein 5 Gbit Mainstream Chip vorgestellt.
Der 2.5 Gbit Ethernet Mainstream Chip wurde 2018 vorgestellt, und ist selbst auf High-End Boards aktuell nur bei den >300 Euro Teilen zu finden. MSI hat jetzt zwar eins für 200 Euro angekündigt, aber das sind jetzt
auch knapp 2 Jahre nach Ankündigung.

PEQsche
Fortgeschrittener
Beiträge: 138
Registriert: 13.12.2018, 21:34

Re: FRITZ!Box 6660 Cable

Beitrag von PEQsche »

Was ist an der ganzen 10G-Technik eigentlich so teuer? Mir kommt es so vor, als ob hier absichtlich ordentlich zugelangt wird.

Da kostet ein guter 10G-Switch mit 5 Ports gerne mal 180 Euro, während man 1G-Switches hinterhergeschmissen bekommt, 2,5/5G - Chips sind nur auf den Mainboards der absoluten Oberklasse zu finden.

WAS in Gottes Namen ist daran so teuer? Der Chip an sich kann es ja kaum sein.

Im Bereich WLAN (Wifi 6) wird doch schließlich auch keine solche Abzocke betrieben....
Zuletzt geändert von PEQsche am 12.02.2020, 18:16, insgesamt 1-mal geändert.

maik005
Fortgeschrittener
Beiträge: 193
Registriert: 27.09.2016, 00:33

Re: FRITZ!Box 6660 Cable

Beitrag von maik005 »

2,5 oder besonders 10G Ethernet sind eben bisher praktisch ausschließlich im Server/Professionen Bereich zu finden.
Da kann man zulangen beim Preis.
Auf dem Massenmarkt würde es sicherlich deutlich billiger.
Aber, bis 10G vom Massenmarkt gefragt ist wird es noch laaaange dauern.

Rocko
Fortgeschrittener
Beiträge: 219
Registriert: 05.11.2007, 17:53

Re: FRITZ!Box 6660 Cable

Beitrag von Rocko »

Irgendwo habe ich gelesen, das die Anforderungen für 10 Gb sehr hoch sind, und da man das aber nicht überall benötigt, wurde überhaupt erst auf 5 bzw 2.5 Gbit Standard entwickelt, um die Kosten runter zu bekommen.
Und Realtek hat ja jetzt mit dem 2.5 Gbit Chip den Massenmarkt angesprochen. Sonst würden wir auch aktuell keine Mainstream Mainboards & Router mit 2.5 Gbit sehen.

Ich hab demnächst eins mit 2.5 :D

Breymja
Fortgeschrittener
Beiträge: 213
Registriert: 03.11.2018, 09:35

Re: FRITZ!Box 6660 Cable

Beitrag von Breymja »

Rocko hat geschrieben:
12.02.2020, 17:07
Bezweilfe, das es so schnell 5 Gbit im PC auf Motherboards geben wird. Die 2.5 Gbit Lösung wurde gemacht, damit die Kosten Verhältnismäßig bleiben. Und es wurde auch noch kein 5 Gbit Mainstream Chip vorgestellt.
Der 2.5 Gbit Ethernet Mainstream Chip wurde 2018 vorgestellt, und ist selbst auf High-End Boards aktuell nur bei den >300 Euro Teilen zu finden. MSI hat jetzt zwar eins für 200 Euro angekündigt, aber das sind jetzt
auch knapp 2 Jahre nach Ankündigung.
Gibt es doch schon längst. Mein AORUS XTREME X570 kann das und einige andere, günstigere Modelle können es ebenfalls bereits, mindestens 2.5. Keine Ahnung wie es bei Intel aussieht, aber da die nur noch Rücklichter im Vergleich zu AMDs 16-Kerner sehen, ist mir das auch herzlich wayne.

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 684
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: FRITZ!Box 6660 Cable

Beitrag von sch4kal »

PEQsche hat geschrieben:
12.02.2020, 15:18
sch4kal hat geschrieben:
12.02.2020, 14:55

Für das Geld hab ich ne Dualport QSFP+ 40 Gigabit Karte aus den Staaten gekauft :lol:
Hättest wenigstens direkt ne 10GBase-T Karte gekauft, die Intel X550 können das (gebraucht auch unter 100 €).
Ich hatte zwar auch erst mit dem Gedanken gespielt, direkt eine 10er zu holen, aber andererseits werden 2,5G jetzt erst mal sehr lange reichen. Bis irgendwann mal Internetgeschwindigkeiten oberhalb von 1 Gbit/s wirklich Standard werden, werden sicher auch günstigere (Gaming)Mainboards im Bereich von 150 bis 200 Euro wenigstens 5 Gbit-LAN on Board haben. Die dient jetzt rein nur noch zum überbrücken der Zeit zumindest bis ich wieder aufrüsten werde (und das kann noch gute 2 - 3 Jahre dauern).
Für 1151v2: 144,90 € ASRock Z390 Phantom Gaming SLI. Hat n NBase-T 2.5 G Anschluss. Das ASRock Z390 Taichi Ultimate kostet 269,20 € und hat n 10GBase-T onboard...
Für AM4: ASUS ROG Strix X570-E Gaming , 1x 2.5 GBase-T 282,75 €, das ASRock Fatal1ty X370 Professional Gaming kommt sogar mit 1x 5 GBase-T für 177,90 € daher, das ASRock X470 Taichi Ultimate bietet ebenfalls 10GBase-T für 243,90 €.

Wie du siehst, gibts das heute schon...