Alternativen zum SMT-C7200?

In diesem Forum geht es um die HD-Festplattenreceiver (DVR) Sagemcom RCI88 320 bzw. Sagemcom RCI88 1000, Samsung SMT-C7200 und Humax HDR-4000C bzw. Humax HDR-4100C, die Vodafone Kabel Deutschland in ihren "Vodafone TV"-Produkten (ehemals TV Komfort bzw. Kabel Komfort) liefert.
Forumsregeln
Forenregeln

Aufnahmen auf externe Datenträger kopieren
Mit dem Sagemcom RCI88 und Samsung SMT-C7200 (sowie fast allen von Kabel Deutschland zertifizierten Receivern) können keine Aufnahmen auf externe Datenträger verlustfrei kopiert/gesichert werden. Der Receiver eignet sich daher nicht für Archivierungen von Aufnahmen.
Wer Aufnahmen langfristig behalten (d.h. auch auf anderen Datenträgern sichern) möchte, sollte zu einem anderen (ggf. nicht zertifizierten) Receiver greifen.
Pianist
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 10.11.2012, 08:58

Alternativen zum SMT-C7200?

Beitrag von Pianist »

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!
Seit etlichen Jahren habe ich von Kabel Deutschland (jetzt Vodafone) einen SMT-C7200. Damals hatte ich hier schon mal nachgefragt, ob das ungünstige Verhalten dieses Gerätes normal ist, also das lange Hochfahren, die langen Umschaltzeiten und so weiter. Im Prinzip hat sich daran seit damals nichts geändert. Was auch extrem nervig ist, dass man die ganzen nicht benötigten oder gar nicht empfangbaren Programme nicht aus der Liste ausblenden kann.
Lange Rede, kurzer Sinn: Gibt es da inzwischen vielleicht was Besseres? Ein Gerät, was nach ein paar Sekunden empfangsbereit ist? Und welches sich nicht immer mitten in der Nacht von alleine lautstark einschaltet? Und was einfach flinker auf Bedienbefehle reagiert? Mehr Speicherplatz wäre auch schön.
Auch finde ich insgesamt das ganze Verfahren ziemlich eigenartig. Meiner Meinung nach war das VPS in den 80er Jahren schon schlauer als heute der Digitalempfang. Ein Beispiel: Die Maschine beginnt immer etwa fünf Minuten vor der eigentlichen Startzeit mit der Aufnahme und hat anschließend einen Überhang von bis zu 20 Minuten. Das ist schon mal nicht schön. Was aber noch schlimmer ist: Wenn eine Sendung aus aktuellem Anlass später beginnt als geplant, dann kann es schon mal sein, dass der Schluss abgeschnitten wird.
Denke ich vielleicht insgesamt noch zu analog-linear? Sollte ich mich vielleicht insgesamt vom Kabelfernsehen verabschieden? Inzwischen habe ich eine sehr schnelle Internetanbindung im Haus und eine Netzwerkdose dort, wo der Fernseher steht...
Matthias

Abraxxas
Insider
Beiträge: 2002
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Alternativen zum SMT-C7200?

Beitrag von Abraxxas »

Du kannst jeden beliebigen anderen HD DVB-C Empfänger verwenden.

Peter65
Insider
Beiträge: 9073
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Alternativen zum SMT-C7200?

Beitrag von Peter65 »

Pianist hat geschrieben: Seit etlichen Jahren habe ich von Kabel Deutschland (jetzt Vodafone) einen SMT-C7200. Damals hatte ich hier schon mal nachgefragt, ob das ungünstige Verhalten dieses Gerätes normal ist, also das lange Hochfahren, die langen Umschaltzeiten und so weiter. Im Prinzip hat sich daran seit damals nichts geändert. Was auch extrem nervig ist, dass man die ganzen nicht benötigten oder gar nicht empfangbaren Programme nicht aus der Liste ausblenden kann.
Das lange hochfahren könnte aus einer Einstellung in den Energiemodus-Einstellung herrühren.
Favoriten einstellen könnte betreffs der nichtgewünschten Sender helfen, löschen läßt sich kein Sender.
Pianist hat geschrieben: Lange Rede, kurzer Sinn: Gibt es da inzwischen vielleicht was Besseres? Ein Gerät, was nach ein paar Sekunden empfangsbereit ist? Und welches sich nicht immer mitten in der Nacht von alleine lautstark einschaltet? Und was einfach flinker auf Bedienbefehle reagiert? Mehr Speicherplatz wäre auch schön.
Mitten in der Nacht tut sich das Gerät einschalten um die Programmzeitschrift zu aktualisieren, nur lautstark, das passt nicht wirklich.
Ist der Samsung sonst im Betrieb, leise?
Pianist hat geschrieben: Auch finde ich insgesamt das ganze Verfahren ziemlich eigenartig. Meiner Meinung nach war das VPS in den 80er Jahren schon schlauer als heute der Digitalempfang. Ein Beispiel: Die Maschine beginnt immer etwa fünf Minuten vor der eigentlichen Startzeit mit der Aufnahme und hat anschließend einen Überhang von bis zu 20 Minuten. Das ist schon mal nicht schön. Was aber noch schlimmer ist: Wenn eine Sendung aus aktuellem Anlass später beginnt als geplant, dann kann es schon mal sein, dass der Schluss abgeschnitten wird.
VPS ist ne analoge Sache.
Das gibt es zwar auch digital, nutzt aber nur was wenn die Sender das verwenden und die Geräte das auch auswerten können.
Unabhängig vom Gerät, welche für dich interessante Sender betrifft das?
Soweit mir bekannt nur die ÖR Sender, die Privaten die auch schon VPS ignoriert haben, die nutzen das nicht.
Pianist hat geschrieben: Denke ich vielleicht insgesamt noch zu analog-linear? Sollte ich mich vielleicht insgesamt vom Kabelfernsehen verabschieden? Inzwischen habe ich eine sehr schnelle Internetanbindung im Haus und eine Netzwerkdose dort, wo der Fernseher steht...
Jupp, aber kannst du dann auch die TV Sender aufnehmen und später ansehen, so wie du möchtest?

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Yamaha RX-V500D
Internet & Phone: FritzBox 6590, Kabel 200 Mbit/s
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U

Pianist
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 10.11.2012, 08:58

Re: Alternativen zum SMT-C7200?

Beitrag von Pianist »

Naja, das Gerät macht eben gewisse Betriebsgeräusche, die sicher vor allem von der Festplatte kommen. Und dann eben die Klickgeräusche beim Ein- und Ausschalten. Also nachts ist das schon auffällig, daher muss das Gerät komplett ausgeschaltet werden.

Kennt sich denn jemand mit Magenta-TV aus? Was leistet denn so ein MR 401? Und wie verhält der sich? Ist der leise und schnell betriebsbereit? Ich kann auch nicht einschätzen, ob man heute noch ein schlechtes Gewissen haben muss, wenn man sämtliche Fernsehinhalte streamt statt über das Kabelfernsehen zu beziehen, weil dadurch ja das Netz extrem belastet wird. Kann dazu jemand was sagen? Oder gibt es ein Forum, wo solche Fragen besser aufgehoben sind? Hat ja nichts mehr mit Vodafone ehem. Kabel Deutschland zu tun...

Matthias

Pianist
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 10.11.2012, 08:58

Re: Alternativen zum SMT-C7200?

Beitrag von Pianist »

Nachtrag: Ich habe gerade erfahren, dass an meinem 100-Megabit-Anschluss kein Magenta-TV geht, weil ich Geschäftskunde bin. Also bleibt es bei der Ursprungsfrage: Gibt es einen KDG-Receiver, der besser funktioniert als der SMT-C7200?

Matthias

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10121
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Alternativen zum SMT-C7200?

Beitrag von spooky »

Ehrliche Antwort?
Nein!
Deswegen nutze ich eine Vu+
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable

Pianist
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 10.11.2012, 08:58

Re: Alternativen zum SMT-C7200?

Beitrag von Pianist »

Also Du würdest mir raten, vom Kabelfernsehen auf Satellit zu gehen? Ich sehe allerdings wirklich keine Möglichkeit, die entsprechende Verkabelung durch das Dach zu führen...

Warum ist das denn so ein Problem, vernünftige DVB-C-Empfänger zu bauen?

Matthias

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10121
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Alternativen zum SMT-C7200?

Beitrag von spooky »

Pianist hat geschrieben:
04.03.2019, 11:47
Also Du würdest mir raten, vom Kabelfernsehen auf Satellit zu gehen? Ich sehe allerdings wirklich keine Möglichkeit, die entsprechende Verkabelung durch das Dach zu führen...

Warum ist das denn so ein Problem, vernünftige DVB-C-Empfänger zu bauen?

Matthias
Nein, dass du auf SAT wechseln sollst, habe ich nicht geschrieben, ich habe eine Vu+ für Kabel.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable

Pianist
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 10.11.2012, 08:58

Re: Alternativen zum SMT-C7200?

Beitrag von Pianist »

Ah, sowas gibt es auch? Ich habe vorhin nur gegoogelt und gedacht, dass es sich um Satellitenempfänger handelt. Und jetzt habe ich mir deren Seiten noch mal angesehen und muss ehrlich zugeben, dass ich trotz Technik-Affinität nicht wüsste, welches der Geräte für mich das Richtige wäre. Vermutlich die Ultimo 4K in der Version mit DVB-C-Empfänger? Wo steckt man denn dort die Smartcard rein?

Und warum sollte man sich mit Linux auskennen, um das Gerät optimal zu nutzen? (steht in einer Amazon-Rezension)

Matthias

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10121
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Alternativen zum SMT-C7200?

Beitrag von spooky »

Ich habe die Vu+ Uno 4K, da wird die Smartcard hinten reingesteckt, Vorteil wenn man eine G09 als Karte hat:
Mit der entsprechenden Software funktioniert die Karte im internen Kartenleser.
Es reicht eigentlich auch die kleine aus, da ein sogenannter FBC Tuner verbaut ist, dass entspricht bis zu 8 einzelnen Tunern, also genau das was der KDG Receiver mit seinen 4 Tunern auch hat.
Der Receiver den ich habe kann nur eine externe HDD angeschlossen werden, der UNO 4K SE auch eine interne 2,5“ HDD eingebaut werden
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable