[VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
tavik
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 18.11.2019, 19:51

[VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Beitrag von tavik »

Hallo liebe Netzgemeinde,

Ich war über das Wochenende außer Haus, am Freitag bzw. Samstag trudelten erste Meldungen von verschiedenen Services ein, dass IOT Geräte nicht mehr erreichbar sind. Kurz einen Stromausfall über die Nachbarn ausgeschlossen und schwups...im Internet war schon von einer Störung bei Vodafone zu lesen.

Ich lebe in Hamburg und betreibe seit mehreren Monaten eine eigene FRITZ!Box 6590 Cable ohne Probleme am Vodafone-Anschluss.

Nach dem der Fehler bundesweit behoben war, konnte ich mich weiterhin nicht von außen auf meine FB per VPN anmelden. Wieder zu Hause, begrüßte mich unter „Internet“ / „Kabel-Informationen“ die Meldung „... Suche nach Downstream-Frequenz ...“.

- Neustart: gleiche Meldung. LED blinkt, keine Verbindung
- Zurücksetzen auf Werkseinstellungen, Assistent zur Einrichtung des Internetzugangs, „warten auf Verbindung zum Kabelnetz...“ auch nach 15 Minuten kein Erfolg
- VF Router angeschlossen: Binnen Sekunden Internet!
- eine zweite Kabel-FRITZ!Box aus dem Schrank geholt: „... Suche nach Downstream Frequenz ...“: ohne Erfolg

Anruf beim Kundendienst, sehr nette Ansprechpartnerin mit viel Verständnis aber wie abzusehen: kein Support für Fremdgeräte, bitte an AVM wenden.

Frage in die Runde: kennt jemand das Phänomen? Da ich den gleichen Fehler mit zwei FRITZ!Boxen nach einer VF Störung habe, vermute ich den Auslöser doch eher bei VF...habe ich da einen Denkfehler? Hinweise und Vorschläge zu Lösung sind herzlich willkommen.

Viele Grüße
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4792
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Beitrag von Besserwisser »

Kann man die Startfrequenz manuell eintragen?
Dann probiere mal 602 MHz (602000 kHz).
robert_s
Insider
Beiträge: 5673
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Beitrag von robert_s »

tavik hat geschrieben: 23.05.2021, 23:25 Frage in die Runde: kennt jemand das Phänomen? Da ich den gleichen Fehler mit zwei FRITZ!Boxen
Sind das beide 6590er, oder zwei unterschiedliche Modelle? Ist da die aktuelle Firmware 7.27 drauf?
Flole
Insider
Beiträge: 5109
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: [VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Beitrag von Flole »

Was ist denn der ominöse "VF Router"? Die Vodafone Station? Dann könnte der Upstream Pegel nicht passen, ein 3.1 Gerät hat da gegenüber einem 3.0 Gerät einen deutlichen Vorteil.

Von einer bundesweiten Störung habe ich (mal wieder) nichts mitbekommen, scheint also mal wieder einen schönen Bogen um mich gemacht zu haben (zumindest wenn es in Hamburg und bundesweit war). Ich würde daher doch eher was regionales vermuten.
Karl.
Insider
Beiträge: 3517
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Beitrag von Karl. »

In München-Ost gab es am Freitag weder Internet noch TV, vielleicht war das ne Buntesweite Störung.

Ansonsten mal schauen, ob TV anliegt, ich würde vermuten, dass etwas mit/an der Verkabelung im Haus nicht mehr stimmt oder es schon schlecht ins Haus kommt.

Das kann nur Vodafone klären.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
tavik
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 18.11.2019, 19:51

Re: [VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Beitrag von tavik »

Hallo,

Danke für die Vorschläge. Bei der 6590 war vorher die Startfrequenz 602 eingestellt. Während der Fehlersuche hatte ich den Wert aber rausgenommen.

Ich habe eine 6590 und eine 6490. Beide Up to date.
Die Kist von VF ist eine „Vodafone Station inkl. WLAN“.

Dass die Haus-Verkabelung ohne Zutun in einem 3 Jahre alten Neubau zufällig nach der VF-Störung den Geist aufgibt. Nun, ich bin skeptisch. TV läuft. Aber was hilft es. Muss wohl ein Techniker messen kommen.
Karl.
Insider
Beiträge: 3517
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Beitrag von Karl. »

Läuft denn die Vodafone Station?

Wenn ja, poste mal die Modemwerte.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4792
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Beitrag von Besserwisser »

Karl. hat geschrieben: 24.05.2021, 08:54 In München-Ost gab es am Freitag weder Internet noch TV, vielleicht war das ne buntesweite Störung.
Nee, das war ein großflächiger Stromausfall wegen einem Kabelbrand.

:fahne:
Karl.
Insider
Beiträge: 3517
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Beitrag von Karl. »

Ein großflächiger Vodafone Ausfall auch, weil ein TV Pop vom Stromausfall betroffen war.

Aber das tut hier nichts zur Sache.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4792
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause
Bundesland: Thüringen

Re: [VFKD] Eigene FRITZ!Box: ...Suche nach Downstream-Frequenz ... ohne Erfolg

Beitrag von Besserwisser »

Du bist wohl aus so einer,
der beim Kabelnetzbetreiber anruft,
obwohl er nicht mal Strom zu Hause hat.
Davon gibt es viele.

:roll:

Hab ich jede Woche mindestens einmal.

:grin: