Ständige Kabelinternetausfälle

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
LordJarhead
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 06.04.2021, 20:16
Bundesland: Bayern

Re: Ständige Kabelinternetausfälle

Beitrag von LordJarhead »

Also ich gebe zu, ich habe jede Hoffnung in die Menschheit verloren...

Bin auf den Dachstuhl gekrackselt, und habe versucht meinen Anschluss zu finden. Ihr hattet recht, 0/1, 0/2, 1/1, 1/2 und so weiter. Nur kein 2/2 (die fangen bei 0 an) ... NATÜRLICH, wie kann es anders sein.
Anschluss1.jpg
Vier Kabel sind markiert, ein Kabel kommt von unten, also muss das sechste meins sein. Habe das Kabel dann zurück verfolgt.
Anschluss2.jpg
Hier ist der Übergang von dem Vodafone Kabel in unser altes SAT Kabel... und jetzt kommt das Beste:
Anschluss3.jpg
Also wenn mir jemand sagt dass das auf Dauer so ok ist dann fresse ich einen Besen. Habe das Kabel nur leicht angefasst um es zu begradiegen da hab ich schon was knacken hören (wenn das überhaupt möglich ist) und wir haben garkein Internet mehr bekommen, null, nichts, garnichts.
Kapuddddd.JPG
Auch die Box zeigte jetzt was anderes an, also nach 30 Minuten kam da immer noch nichts, da Kable war wohl entgültig hinüber.

Dumm wie ich bin habe ich die isolierte Stelle abisoliert, die Kabel getrennt, das gebrochene Ende einen guten Meter rausgeschnitten, neu verkabelt und isoliert und siehe da, es hatte sich noch nie sooooo schnell aufgebaut wie jetzt.

Die neuen Werte, falls ihr da was rauslesen könntet, ich kenne mich damit halt null aus, aber es hält jetzt wohl erstmal....
NeueWerte.JPG
NeueWerte2.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
DarkStar
Insider
Beiträge: 8434
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Ständige Kabelinternetausfälle

Beitrag von DarkStar »

Und das hat sich noch nie jemand angeschaut von den ganzen Technikern? Da fehlen einen echt die Worte, getreu dem Motto scheiß auf den Biegeradius :wand:
Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2823
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Ständige Kabelinternetausfälle

Beitrag von Menne »

gleich wieder Störung melden, damit sie es mal richtig machen!
Der Glubb is a Depp!
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1313
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Ständige Kabelinternetausfälle

Beitrag von nauke100 »

:streber: war bestimmt der Marder, hats versehentlich angeknabbert und wie es der Zufall will Isolierband dabei gehabt,

Tja nu, vorübergehend was zwischen fuschen oder gleich neu legen.

Edit
die Kabel getrennt, das gebrochene Ende einen guten Meter rausgeschnitten
hatte ich überlesen

Edit2 mit den Werten kannste leben

ähm wie sah das unter dem ISOBAND aus :confused:

Man hätte etwas Kaninchendraht drum des Isoband, etwas Gibs dann wär das nicht kaputtbar :mussweg:
Zuletzt geändert von nauke100 am 09.04.2021, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
robert_s
Insider
Beiträge: 5488
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: Ständige Kabelinternetausfälle

Beitrag von robert_s »

LordJarhead hat geschrieben: 09.04.2021, 16:51 Dumm wie ich bin habe ich die isolierte Stelle abisoliert, die Kabel getrennt, das gebrochene Ende einen guten Meter rausgeschnitten, neu verkabelt und isoliert und siehe da, es hatte sich noch nie sooooo schnell aufgebaut wie jetzt.
Haben Dir die 4 Techniker wenigstens einen Teil ihres Arbeitslohns da gelassen, dafür, dass Du deren Arbeit am Ende selbst machen musstest...?
LordJarhead
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 06.04.2021, 20:16
Bundesland: Bayern

Re: Ständige Kabelinternetausfälle

Beitrag von LordJarhead »

nauke100 hat geschrieben: 09.04.2021, 17:34
ähm wie sah das unter dem ISOBAND aus :confused:

Man hätte etwas Kaninchendraht drum des Isoband, etwas Gibs dann wär das nicht kaputtbar :mussweg:
Also das war natürlich "verplombt" wenn ich es so sagen kann. Also so Pressstücke die mit einer Zange drauf gepresst werden.

[ externes Bild ]

Die Stecker habe ich auch nicht runterbekommen. Der Verbinder war aber normal, also habe ich einen ganz normalen F Stecker einer SAT Verbindung auf mein altes SAT Kabel geschraubt, liegen ja genügend rum da oben nachdem alle im Haus nun auch Kabelinternet haben.
robert_s hat geschrieben: 09.04.2021, 17:42
LordJarhead hat geschrieben: 09.04.2021, 16:51 Dumm wie ich bin habe ich die isolierte Stelle abisoliert, die Kabel getrennt, das gebrochene Ende einen guten Meter rausgeschnitten, neu verkabelt und isoliert und siehe da, es hatte sich noch nie sooooo schnell aufgebaut wie jetzt.
Haben Dir die 4 Techniker wenigstens einen Teil ihres Arbeitslohns da gelassen, dafür, dass Du deren Arbeit am Ende selbst machen musstest...?
Ne leider nicht, ich eröffne aber bei Google einen neuen Standort für einen Vodafone Techniker in meiner Straße :brüll: :mussweg:
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1313
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Ständige Kabelinternetausfälle

Beitrag von nauke100 »

Also das war natürlich "verplombt"
sind kompressionsstecker Einwegverwendung

ich meinte die besonders gepflegte stelle im Kabel, die wo isolierband drumm war wie sah das aus?
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
LordJarhead
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 06.04.2021, 20:16
Bundesland: Bayern

Re: Ständige Kabelinternetausfälle

Beitrag von LordJarhead »

nauke100 hat geschrieben: 09.04.2021, 18:04
Also das war natürlich "verplombt"
sind kompressionsstecker Einwegverwendung

ich meinte die besonders gepflegte stelle im Kabel, die wo isolierband drumm war wie sah das aus?
[ externes Bild ]

Ungefähr so, also nur mit den Kompressionsteckern auf beiden seiten. Und ich konnte halt so einfach einen Stecker runterdrehen und das Kabel kürzen und mit einem F Stecker wieder verbinden. Neues Alibi-Isolierband drum gemacht und fertig. Hätte das nicht geklappt, hätte ich das Kappen des Kabels damit begründet dass ich Angst vor nem Kabelbrand gehabt hätte :D :D
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1313
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Ständige Kabelinternetausfälle

Beitrag von nauke100 »

achso, ich war auf dem Holzweg dachte da hätte jemand reingeschnitten versehentlicher weise, aber das da schon eine F Verschraubung drunter war, die halt nur fehlerhaft war, ähm ja auf den Foto oben sind die alle so verbunden. :kaffee:

Aber schon traurig das keiner vor Dir es gefunden hat...
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591 FW7.21 (16.03.2021)
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
LordJarhead
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 06.04.2021, 20:16
Bundesland: Bayern

Re: Ständige Kabelinternetausfälle

Beitrag von LordJarhead »

nauke100 hat geschrieben: 09.04.2021, 18:22 achso, ich war auf dem Holzweg dachte da hätte jemand reingeschnitten versehentlicher weise, aber das da schon eine F Verschraubung drunter war, die halt nur fehlerhaft war, ähm ja auf den Foto oben sind die alle so verbunden. :kaffee:

Aber schon traurig das keiner vor Dir es gefunden hat...
Die anderen Verbinder im Hintergrund auf dem einen Foto sind die üblichen Koaxial der SAT Anlage, also so wie es normalerweise immer war. Vodafone hat alle ihre Verbinder so isoliert, also die sehen Tatsache alle so aus. Vielleicht haben wir ja mal Hochwasser bis auf Dachstuhllevel, wer weiß :naughty: