Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
tobi1983
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2021, 19:42
Bundesland: Bayern

Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Beitrag von tobi1983 »

Hallo zusammen,

erstmal klasse, dass ich hier im Forum angekommen bin und das es sowas in der Rubrik auch gibt. Ich war gestern bei einem Kunden von mir und verzweifle noch immer. Eventuell hat jmd. einen Tipp für mich bzw. kann meine Fragen beantworten.

Der Kunde verfügt über eine AVM Fritz Box Cable 6591 mit aktuellster Firmware. Der Kunde klagt seit Anbeginn, seit er die 6591 hat, dass er extreme Upload Probleme in der Upload Geschwindigkeit hat. Gebuchte Tarif ist 500 Mbit/s im DS und 50 Mbit/s im US.

Vormittags misst er über die gängigen Speedtester im Internet an die 350-485 Mbit/s im DS allerdings nur wenn es gut läuft 30 Mbit/s im US. Abends ist es katastrophal, da passt der DS perfekt aber der US ist bei 5 bis 15 Mbit/s. Was kann ich denn in der Fritz Box selbst noch kontrollieren? Ich habe anfangs den Verdacht gehabt, dass die Modulationen im jeweiligen Kanal heruntergestuft sind. Im Sendebereich ist nur ein Kanal aktiv auf 64QAM und die anderen mit 16QAM (diese sind allerdings grau hinterlegt)...

Solche extremen Schwankungen habe ich noch nie erlebt, im Upstream. Was kann das sein? Wo kann ich hier ansetzen?

Beste Grüße,
Tobi
tobi1983
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2021, 19:42
Bundesland: Bayern

Re: Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Beitrag von tobi1983 »

Hier mal ein Screenshot der Einstellungen bei Kabelformationen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Breitband
Fortgeschrittener
Beiträge: 240
Registriert: 29.03.2010, 23:22

Re: Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Beitrag von Breitband »

Herzlichen Glückwunsch Du hast einen Rückwegstöhrer

Ruf bei der Störungsstelle von Vodafone und melde das. Vielleicht wenn Du glück hast wird es behoben.

Wichtig für die Störungsmeldung. Das Leihgerät von Vodafone MUSS angeschlossen sein und auch bleiben!!!!
tobi1983
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2021, 19:42
Bundesland: Bayern

Re: Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Beitrag von tobi1983 »

Hi,

ein "Rückwegstörer" das klingt ja fast danach. :-)

Es war wohl schon ein Vodafone "Techniker" da, der meinte allerdings es liege am Koaxialkabel, dann hat er absolut sinnfrei nach dem BKV Ausgang einen zweifach BK Abzweiger gesetzt, und sogar den zweiten unbelegt en Abgang ohne Abschlusswiderstand gelassen. Da ich seit mehr als 15 Jahren Antennenanlagen und BK Anlagen mache, kam mir das völlig sinnfrei vor. Sorry, wenn ich das sage, aber der Einsatz war absoluter Murks. Auch die Arbeit und Montage. Ich habe dann um sicher zu gehen ein vernünftiges Kabel LCD 111 vom BKV zur BK Dose gezogen, da das alte tatsächlich aufgrund des Alters marode und völlig durch war, gezogen. Leider schaffte das auch keine Abhilfe. Sogar testweise noch einen nagelneuen Axing BKV mit Rückkanal hingehängt und eingestellt. Leider dasselbe in Grün.

Durch was wird ein Rückwegstörer verursacht? Bzw. wie siehst du das? Anhand des Screenshots?

Und warum wenn ich Glück habe, wird es behoben?

Beste Grüße
Tobi
Breitband
Fortgeschrittener
Beiträge: 240
Registriert: 29.03.2010, 23:22

Re: Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Beitrag von Breitband »

Das sieht man an den Kanälen im Upstream. Hier sollten alle 4 Kanäle auf der Modulation 64QAM laufen.

Wodurch das verursacht wird, kann man unmöglich Pauschal sagen. Das kann alles mögliche sein. Irgendwo zwischen dem dem Kabelmodem und der Kopfstelle wird das Signal gestört.

Zu dem WARUM wenn Du Glück hast wird es behoben. Nutz doch mal die Suchfunktion und such mal nach Rück oder Rückweg da wirst Du dann zig Posts finden. Dann schau mal wie lange die damit dann zu tun hatten oder haben. Ich habe jetzt selbst mit einem Rückwegstöhrer zu tun und mein Vertrag ist zum 14.01.21 gekündigt. Ich glaube mehr muss man dazu nicht sagen.

Es ist einfach Nervig. Das läuft nicht. Ständig muss man sich wieder melden, weil die Störmeldung geschlossen wurde mit dem Hinweis Massenstörung oder ähnlich. Dann kannst wieder dort Anrufen und dem Mitarbeiter am Telefon mitteilen das Dein Anschluss nicht funktioniert. Sowas macht keinen Spass.

Und hier auch nochmal die Warnung. Nicht ein Fremdrouter angeschlossen haben. Solange die Störung besteht das Mietgerät dran lassen. Auch nicht sowas machen die zur Störungsmeldung schließe ich das Leihgerät an und dann wenn die Störung aufgenommen wurde, schließe ich wieder mein eigenes Gerät an. Glaub mir das fördert nur die eigene Frustration. Lass das Leihgerät dran. Ich drück Dir die Daumen das man das bei Dir schnell findet.
tobi1983
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2021, 19:42
Bundesland: Bayern

Re: Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Beitrag von tobi1983 »

Hi,
danke für die aussagekräftige Erklärung. Ich bin echt dankbar für die rasanten Antworten, wie schnell das Feedback kommt. Ist das quasi so zu verstehen, dass es im Upstream wie eine Art Channel Hopping gibt, also die Kanäle von selbst dynamisch wechseln? Sind alle vier nötig?

Also der Kabelweg mit dem LCD 111 (Kathrein) beläuft sich auf 35m. In der TV Technik stellt dies mit ausreichender Verstärkung nach dem HÜP gar kein Problem dar. Wie verhält es sich dann im Upstream (Rückkanal) auf die Länge? Könnte die Länge eine Rolle spielen?

Ich könnte evtl. mal den Router direkt im Keller nach dem BKV anschließen, um das herauszufinden. Was meinst du?

Beste Grüße,
Tobi
cds
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 09.09.2020, 17:15

Re: Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Beitrag von cds »

Hallo!
Die 35m sind auch bei DOCSIS kein Problem. Deshalb wird im Modem der Pegel ja aktive geregelt - um sich an den Leitungsweg anzupassen.

Ich habe hier gerade den selben Mist. Von den gebuchten 50MBit - die es anfangs auch waren - bekomme ich aktuell so um die 6 .......

Gruß
Carsten
tobi1983
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2021, 19:42
Bundesland: Bayern

Re: Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Beitrag von tobi1983 »

Hallo Carsten,

morgen bin ich wieder beim Kunden und probiere noch paar Sachen aus.

Ja sind denn dann bei dir in der Fritz Box auch paar Kanäle im Upstream grau hinterlegt bzw. lassen sich nicht konfigurieren bspw. in 64QAM?

Beste Grüße
Tobi
danir
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2021, 14:55
Bundesland: Bayern

Re: Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Beitrag von danir »

tobi1983 hat geschrieben: 10.01.2021, 20:19 Hallo zusammen,

erstmal klasse, dass ich hier im Forum angekommen bin und das es sowas in der Rubrik auch gibt. Ich war gestern bei einem Kunden von mir und verzweifle noch immer. Eventuell hat jmd. einen Tipp für mich bzw. kann meine Fragen beantworten.

Der Kunde verfügt über eine AVM Fritz Box Cable 6591 mit aktuellster Firmware. Der Kunde klagt seit Anbeginn, seit er die 6591 hat, dass er extreme Upload Probleme in der Upload Geschwindigkeit hat. Gebuchte Tarif ist 500 Mbit/s im DS und 50 Mbit/s im US.

Vormittags misst er über die gängigen Speedtester im Internet an die 350-485 Mbit/s im DS allerdings nur wenn es gut läuft 30 Mbit/s im US. Abends ist es katastrophal, da passt der DS perfekt aber der US ist bei 5 bis 15 Mbit/s. Was kann ich denn in der Fritz Box selbst noch kontrollieren? Ich habe anfangs den Verdacht gehabt, dass die Modulationen im jeweiligen Kanal heruntergestuft sind. Im Sendebereich ist nur ein Kanal aktiv auf 64QAM und die anderen mit 16QAM (diese sind allerdings grau hinterlegt)...

Solche extremen Schwankungen habe ich noch nie erlebt, im Upstream. Was kann das sein? Wo kann ich hier ansetzen?

Beste Grüße,
Tobi
Hallo zusammen,

ich habe genau DIESES Problem. Auch von der Vodafone Box auf die FB6591 Cable umgestiegen und mein US liegt bei 3 Mbit/s (egal zu welcher Uhrzeit). Zweimal wurden meine Störungstickets bei Vodafone geschlossen, da sie scheinbar immer meinten das Problem behoben zu haben.

Also scheint bei mir auch ein Rückwegstörer drin zu sein, oder wie? Da ich leider kein Profi bin, verzweifle ich im Moment sehr an diesem Fall, da oftmals während meinen Meetings im Home Office einfach das Netz weg ist. :(

Ich freue mich auf Rückmeldungen!

Viele Grüße
Danir
Karl.
Insider
Beiträge: 2221
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Extreme Upload Probleme bei Fritzbox Cable 6591

Beitrag von Karl. »

Mach mal nen Screenshot von deinen Modemwerten.