Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia), der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12258
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von spooky »

Wenn der Anschluss nicht mehr aktiv ist, sollten die Rufnummern vorab portiert werden können, weil da ja kein Kabel liegt.
Deshalb sehe ich eigentlich das ganze Problem hier nicht.

Der TE sollte mal bitte im offiziellen Forum
https://forum.vodafone.de/
Alles schreiben, denn ich denke das hilft eher, als die Hotline zu kontaktieren.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Flole »

Genau das möchte der TE doch wohl am liebsten, aber scheinbar ist das ein Problem, ansonsten gäbe es diesen Thread wohl nicht. Ich vermute einfach mal, dass 1&1 die Portierung angefragt hat und VF zum Vertragsende bestätigt hat. Das wäre dann also genau das was laut dir nicht passieren sollte.

Die BNetzA sagt zumindest, dass der Vertrag am Tag der Portierung bereits beendet sein muss (siehe Seite 1, da ist das entsprechende Zitat, wenn auch ohne Zusammenhang und Erläuterungen). Da wäre also ein abgeschalteter Anschluss nicht ausreichend sondern der Vertrag muss beendet sein. Aber es wäre auch nicht das erste Mal, dass die BNetzA falsche Informationen verbreitet, von daher würde ich mich da nicht drauf verlassen und vielleicht geht es doch irgendwie.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 12258
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von spooky »

Theoretisch ist der Vertrag doch beendet… es sind halt 3 Monate Entschädigung zu zahlen. So sehe ich das.

Leider war das TKG für VFKD Kunden negativ. Bevor das TKG kam, war VFKD so kulant, dass zum Tag des Umzugs bzw der Meldung vom Einwohnermeldeamt der Vertrag sofort aufgelöst wurde.

Genau aus diesem Grund, gehe ich von einer Möglichkeit aus, dass die Rufnummern zum Umzugstag postiert werden können.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
Kurt W
Kabelexperte
Beiträge: 518
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Kurt W »

Flole hat geschrieben: 07.08.2021, 15:04
Die BNetzA sagt zumindest, dass der Vertrag am Tag der Portierung bereits beendet sein muss (siehe Seite 1, da ist das entsprechende Zitat, wenn auch ohne Zusammenhang und Erläuterungen). Da wäre also ein abgeschalteter Anschluss nicht ausreichend sondern der Vertrag muss beendet sein. Aber es wäre auch nicht das erste Mal, dass die BNetzA falsche Informationen verbreitet, von daher würde ich mich da nicht drauf verlassen und vielleicht geht es doch irgendwie.
Dem ist aber nicht so. Das sehe ich gerade bei mir. Ich bin von der Telekom zu Vodafone gewechselt. Am 05.08. war die Portierung der Rufnummern. Mein Telekomvertrag ist aber noch 5 Tage aktiv, wegen "dem sicheren Hafen".

Gruß Kurt
Vodafone CableMax 1000 -- Fritzbox 6660 (OS 7.28) - 2x Huawei WIFI AX3 Quad Core - Amazon Firestick 4K -- waipu.tv - Paket Perfekt - Disney+
Flole
Insider
Beiträge: 5687
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Flole »

spooky hat geschrieben: 07.08.2021, 15:13 Theoretisch ist der Vertrag doch beendet… es sind halt 3 Monate Entschädigung zu zahlen. So sehe ich das.
Wäre auf den ersten Blick auch eine mögliche Sichtweise, da aber eine Kündigungsfrist von 3 Monaten nach TKG gilt kann der Vertrag nicht vor dem Ablauf der Kündigungsfrist beendet sein.
spooky hat geschrieben: 07.08.2021, 15:13 Leider war das TKG für VFKD Kunden negativ. Bevor das TKG kam, war VFKD so kulant, dass zum Tag des Umzugs bzw der Meldung vom Einwohnermeldeamt der Vertrag sofort aufgelöst wurde.
Dann gäbe es dieses ganze Problem wohl nicht, das stimmt. So kulant könnte VF aber auch heute noch sein wenn sie wollten, verboten ist es ja nicht, das war vermutlich also eher rechtliche Unsicherheit und man wollte es nicht drauf ankommen lassen.
spooky hat geschrieben: 07.08.2021, 15:13 Genau aus diesem Grund, gehe ich von einer Möglichkeit aus, dass die Rufnummern zum Umzugstag postiert werden können.
Dann sollte der TE das nochmal anfragen wenn er das nicht schon getan hat, mal schauen was passiert. Wie gesagt, ist ja nicht verboten es früher zuzulassen, aber eben auch nicht erforderlich.
Fabian
Insider
Beiträge: 3047
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Fabian »

spooky hat geschrieben: 07.08.2021, 15:13 Theoretisch ist der Vertrag doch beendet… es sind halt 3 Monate Entschädigung zu zahlen. So sehe ich das.

Leider war das TKG für VFKD Kunden negativ. Bevor das TKG kam, war VFKD so kulant, dass zum Tag des Umzugs bzw der Meldung vom Einwohnermeldeamt der Vertrag sofort aufgelöst wurde.

Genau aus diesem Grund, gehe ich von einer Möglichkeit aus, dass die Rufnummern zum Umzugstag postiert werden können.
Über die vorzeitige Vertragsauflösung müsste aber Vodafone einverstanden sein. Das wird ja noch geprüft. Dann kann der Portierungsantrag des neuen Providers erst bearbeitet werden.
Lassen wir uns überraschen.

Die Alternative ist eben die Rufumleitung bis zur Portierung nach derzeitigem Vertragsabschluss.
Nachteil ist hierbei, dass die herausgehenden Rufe unter einer anderen Rufnummer geführt werden.
Sonst müsste das aber technisch einwandfrei funktionieren.
Alex-MD
Fortgeschrittener
Beiträge: 252
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Alex-MD »

Flole hat geschrieben: 07.08.2021, 15:41
spooky hat geschrieben: 07.08.2021, 15:13 Theoretisch ist der Vertrag doch beendet… es sind halt 3 Monate Entschädigung zu zahlen. So sehe ich das.
Wäre auf den ersten Blick auch eine mögliche Sichtweise, da aber eine Kündigungsfrist von 3 Monaten nach TKG gilt kann der Vertrag nicht vor dem Ablauf der Kündigungsfrist beendet sein.
Weil du es so siehst oder warum ist das so? Nehmen wir an Mietverhältnis endet am 31.08. ab 01.09. ist ein neuer Mieter eingezogen.
Wie will Vodafone denn dann den Vertrag bedienen? Also kann die Zahlung nur eine Entschädigung für das vorzeitige Ende des Vertrages sein.
Sonst wäre es ja ganz einfach, Vodafone müsste irgendwo die Box hinhängen mit Zugang für den Kunden. :roll:
Kurt W
Kabelexperte
Beiträge: 518
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Kurt W »

Schon schön zu sehen, wie hier um des Kaisers Bart diskutiert wird.

Ganz einfach mal im offiziellen Forum bei den Mod nachfragen, ich bin sicher, dass die eine Lösung finden werden. Hier wird sicherlich keine gefunden werden.

Gruß Kurt
Vodafone CableMax 1000 -- Fritzbox 6660 (OS 7.28) - 2x Huawei WIFI AX3 Quad Core - Amazon Firestick 4K -- waipu.tv - Paket Perfekt - Disney+
Christian999
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 08.06.2020, 15:49

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Christian999 »

Hätte nicht gedacht, dass es hier so hoch her geht😉.
Ich habe noch keine Antwort von Vodafone.
Am liebsten wäre mir die vorzeitige Vertragsauflösung gegen Zahlung der drei Monate.
Vorzeitige Rufnummernportierung wäre natürlich auch völlig zufriedenstellend.
Aber der Fall zeigt wohl doch, wie wenig nah an der Realität die Bundesnetzagentur agiert. Ein Fall wie meiner kann kein Einzelfall sein. Technisch ist die vorzeitige Portierung offenbar kein Problem, warum wird ein solcher nicht abgebildet, um den betroffenen Unternehmen Sicherheit zu geben?
Kurt W
Kabelexperte
Beiträge: 518
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg

Re: Wechsel weg von Vodafone wegen Umzug und fehlendem Kabel

Beitrag von Kurt W »

Wie geschrieben, eröffne im offiziellen Forum einen Thread:

https://forum.vodafone.de/t5/Internet-T ... d-p/123456

dann können die Mod - Mitarbeiter von Vodafone, schauen, was sich da machen lässt.

Gruß Kurt
Vodafone CableMax 1000 -- Fritzbox 6660 (OS 7.28) - 2x Huawei WIFI AX3 Quad Core - Amazon Firestick 4K -- waipu.tv - Paket Perfekt - Disney+