[VFKD] HomeBox Option mit eigener Hardware?

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia) bzw. der Vertriebsmarke „eazy“ betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
DGT
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 31.05.2020, 23:04

[VFKD] HomeBox Option mit eigener Hardware?

Beitrag von DGT »

Hallo,

ich möchte gegen Ende des Jahres gern von Telekom DSL zu Vodafone Kabel Internet & Telefon wechseln. Jetzt habe ich gesehen, dass man einen 2. Sprachkanal sowie mehr als 3 Rufnummern nur bekommt, wenn man die HomeBox option zusätzlich bucht. Da wird eine gebrandete Fritzbox 6591 ausgeliefert, wo ich mich ein wenig gegen sträube. Meine Frage nun: Gibt es die Möglichkeit die HomeBox Option zu buchen, damit ich eben den 2. Sprachkanal sowie die weiteren Rufnummern habe, aber einen eigenen Router nutzen kann?

Grüße

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10815
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: HomeBox Option mit eigener Hardware?

Beitrag von spooky »

Ja,
das ist möglich.
Homebox Option buchen und die eigene Fritzbox anschließen.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable

reneromann
Insider
Beiträge: 4667
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: HomeBox Option mit eigener Hardware?

Beitrag von reneromann »

Ein Hinweis nur: Du bekommst die Homebox (also die gebrandete 6591) trotzdem zugeschickt und musst diese bei Fehlern auf der Leitung auch anschließen.

Hintergrund der Sache: Bei der Homebox kann VF über die entsprechenden Wartungsschnittstellen der Homebox die Leitungswerte aus der Ferne auslesen. Bei eigenen Boxen -auch wenn es sich dabei um eine 6591 handelt- geschieht dies nicht, weil die verwendete Wartungsschnittstelle zum Auslesen m.W. kein zwingender Bestandteil der Schnittstellenbeschreibung ist und daher nicht von (allen) freien Endgeräten zwingend unterstützt werden muss.

Flole
Insider
Beiträge: 3048
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: HomeBox Option mit eigener Hardware?

Beitrag von Flole »

Die ist schon Bestandteil und die ist auch vorhanden, das ist eher eine Entscheidung von VF vom Kundeneigentum grundsätzlich die Finger zu lassen. Vielleicht hat da auch die Rechtsabteilung zu geraten, man weiß es nicht was der Grund ist.

reneromann
Insider
Beiträge: 4667
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: HomeBox Option mit eigener Hardware?

Beitrag von reneromann »

Flole hat geschrieben:
01.06.2020, 02:00
Die ist schon Bestandteil und die ist auch vorhanden, das ist eher eine Entscheidung von VF vom Kundeneigentum grundsätzlich die Finger zu lassen.
Bei den FritzBoxen, die auch als Homebox mit entsprechend angepasster Firmware ausgegeben werden, mag das vielleicht der Fall sein.
Aber ist dies bei allen freien Endgeräten, die die Schnittstellendefinition erfüllen, der Fall?
Mich würde es nicht wundern, wenn dies insbesondere bei Geräten wie dem TC4400 oder DOCSIS-Modulen für Router (z.B. von Juniper) eben nicht der Fall ist.
Vielleicht hat da auch die Rechtsabteilung zu geraten, man weiß es nicht was der Grund ist.
Wäre ebenfalls durchaus denkbar...

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10815
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: HomeBox Option mit eigener Hardware?

Beitrag von spooky »

Ende der Diskussion, das könnt ihr gerne per PN klären.
Der User hatte eine einfache simple Frage und es ist schon wieder super, wie unsere 2 Experten hier wieder unnötig den Thread kapern.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable

Flole
Insider
Beiträge: 3048
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: HomeBox Option mit eigener Hardware?

Beitrag von Flole »

spooky hat geschrieben:
01.06.2020, 12:28
Ende der Diskussion, das könnt ihr gerne per PN klären.
Der User hatte eine einfache simple Frage und es ist schon wieder super, wie unsere 2 Experten hier wieder unnötig den Thread kapern.
Ganz ruhig.... Hättest du jetzt nichts geschrieben wäre die Diskussion schon beendet gewesen.... Insbesondere da der Hinweis ja auch nichts mit der Frage zu tun hat und damit auch per PN erfolgen kann um den Thread nicht zu kapern so wie du es jetzt hier getan hast ;)

Man muss zumindest mal auf die Einschränkungen der eigenen Box hinweisen, wenn jemand dann leider nicht ganz zutreffend sagt das die nicht ausgelesen werden können weil sie die Schnittstelle dafür nicht bereitstellen dann sollte man das schon korrigieren, auch wenn es vielleicht nichts mit der ursprünglichen Frage zutun hat. Ansonsten haben wir bald das ganze Forum voll mit falschen Informationen die niemand korrigieren kann/darf weil sie nebenbei erwähnt wurden und den Thread nicht kapern dürfen. Wenn man also bei der Frage nach einem CI-Modul als Teil der Antwort schreibt das Vodafone Karten pairt dann darf das (deiner Logik nach) niemand korrigieren, weil es ja nichts mit dem ursprünglichen Thema zu tun hat. So kann man ein Forum natürlich auch zerstören, wenn da zu viel Mist drin steht und keiner mehr weiß was nun stimmt und was nicht.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 10815
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: HomeBox Option mit eigener Hardware?

Beitrag von spooky »

@DGT
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... eutschland

Hier steht soweit alles drin. Hast du weitere Fragen, dann schreib die Moderatoren bzw Admins an, dann wird der Thread wieder hier geöffnet.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Komplett
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable