CableMax ab 17.02.2020

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia) bzw. der Vertriebsmarke „eazy“ betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
cable modem
Fortgeschrittener
Beiträge: 176
Registriert: 10.02.2009, 18:32

Re: GigaCable Max ab 17.02.2020

Beitrag von cable modem »

Wiidesire hat geschrieben:
26.03.2020, 12:05
Wechsel online im Kundencenter, dort bekommst du auch deutlich vor finalem Absenden angezeigt, dass die Öffentliche IPv4 Adresse Tarifoption erhalten bleibt.
Das ist (wieder) seit Juni 2019 möglich. Könnte auch wieder wegfallen. Aber dann würde bei der Tarifoption ein rotes X in der Übersicht stehen.
Danke für die Info.

Ich hab die Tage mal den Tarifwechsel durchgeklickt - am Ende erscheint überhaupt keine Option "Öffentliche IPv4 Adresse".

Da ich bisher immer IPv4 durch den BridgeMode hatte, könnte mir die Option wohl bisher gänzlich fehlen.

Was tun? Versuchen, die Option via WhatsApp Service einbuchen zu lassen vor dem Wechsel?
Oder gibts noch andere Wege, sich (logischerweise unverbindlich) möglichst lange IPv4 zu sichern (auch ohne BridgeMode)?

Wiidesire
Kabelexperte
Beiträge: 561
Registriert: 13.11.2011, 19:02

Re: GigaCable Max ab 17.02.2020

Beitrag von Wiidesire »

cable modem hat geschrieben:
26.03.2020, 12:33
Da ich bisher immer IPv4 durch den BridgeMode hatte, könnte mir die Option wohl bisher gänzlich fehlen.
Jap, aber im Bridge-Mode bekommst auch bei dem CableMax weiterhin eine IPv4.
cable modem hat geschrieben:
26.03.2020, 12:33
Was tun? Versuchen, die Option via WhatsApp Service einbuchen zu lassen vor dem Wechsel?
Jap, das ist derzeit der sinnvollste Weg und es gibt keinen Nachteil, nur Vorteile sich die Option einbuchen zu lassen. Kannst es aber auch nach dem Tarifwechsel machen.
cable modem hat geschrieben:
26.03.2020, 12:33
Oder gibts noch andere Wege, sich (logischerweise unverbindlich) möglichst lange IPv4 zu sichern (auch ohne BridgeMode)?
Es gibt derzeit nur drei Wege für Privatkundentarife. Eigenes Endgerät, Bridge-Mode oder "Öffentliche IPv4 Adresse" (die gilt auch bei der Mietbox) Tarifoption. Generell könnte dir Vodafone diese Tarifoption einfach kündigen. Aber meiner Meinung nach würde als erstes DS-Lite für eigene Endgeräte eingeführt werden und erst danach diese Tarifoption gekündigt werden, wenn es hart auf hart kommt.
CableMax 1000 (39,99€/M.) mit 6 Rufnummern und freier 6591 Cable (ohne Homebox-Option):
WLAN: https://www.speedtest.net/result/9108840930.png
LAN: https://www.speedtest.net/result/c/431f ... 31aa42.png

cable modem
Fortgeschrittener
Beiträge: 176
Registriert: 10.02.2009, 18:32

Re: GigaCable Max ab 17.02.2020

Beitrag von cable modem »

Wiidesire hat geschrieben:
26.03.2020, 13:46
Es gibt derzeit nur drei Wege für Privatkundentarife. Eigenes Endgerät, Bridge-Mode oder "Öffentliche IPv4 Adresse" (die gilt auch bei der Mietbox) Tarifoption.
Erneut vielen Dank für die gut zusammengefassten Informationen!
Weißt Du, ob die Beantragung der Option auch möglich ist, während der BridgeMode gerade aktiviert ist? Oder gilt dann sinngemäß "momentan haben Sie doch ne IPv4, Option gibts nur wenn BridgeMode nicht aktiv"? :)

reneromann
Insider
Beiträge: 4668
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von reneromann »

Die Frage ist eher, ob die Option überhaupt noch gebucht wird. Denn eigentlich gibt's dafür klare Anweisungen, dass die Option nicht mehr gebucht werden soll - an die sich aber anscheinend manche Mitarbeiter nicht halten (wollen).

Wiidesire
Kabelexperte
Beiträge: 561
Registriert: 13.11.2011, 19:02

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von Wiidesire »

reneromann hat geschrieben:
28.03.2020, 12:29
Die Frage ist eher, ob die Option überhaupt noch gebucht wird.
Es gab doch sowohl in diesem als auch dem offiziellen Vodafone Forum mehrere Leute in den letzten Wochen, die die Option problemlos über den WhatsApp-Support erhalten haben. Für mich ist das also keine Frage.
Deine Aussage mit der Anweisung basiert doch auf einem Post von einem Vodafone Mitarbeiter im offiziellen Forum, oder? D.h. diese Aussage kann jeder nachlesen. WhatsApp-Support oder Hotline ist spezifisch nur Kontakt zwischen Vodafone und Kunde. Es kann doch genauso gut sein, dass speziell nur die Vodafone-Forum Mitarbeiter diese Anweisung erhalten haben, da es öffentlich nachlesbar ist und Vodafone nicht möchte, dass tausende Anfragen zur Optionsbuchung im Forum reinkommen.

Und ja, ich kann mich an den Post erinnern, als mal ein Forum-Mitarbeiter geschrieben hat, dass es nicht mehr erlaubt ist einzubuchen und er sogar bei einem Kunden das ganze (der es über die Hotline geschafft hat) rückgängig machen wollte. Aber auch hier, wissen diese Foren-Mitarbeiter wirklich welche Anweisungen andere Abteilungen erhalten haben? Wenn ich mich richtig erinnere, war das vor Juni 2019, d.h. auch noch zum Zeitpunkt, als beim Tarifwechsel die Öffentliche IPv4 Tarifoption beim Wechsel rausgeflogen ist. Seit Juni 2019 ist es wieder möglich diese beim Tarifwechsel zu behalten. Kann also auch sein, dass die internen Richtlinien seitdem wieder gelockert wurden.
CableMax 1000 (39,99€/M.) mit 6 Rufnummern und freier 6591 Cable (ohne Homebox-Option):
WLAN: https://www.speedtest.net/result/9108840930.png
LAN: https://www.speedtest.net/result/c/431f ... 31aa42.png

reneromann
Insider
Beiträge: 4668
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von reneromann »

Komischerweise deckt sich die Aussage im Forum aber mit Aussagen von Kunden, die im Telefonsupport eben diese Option auch trotz mehrfacher Anrufe bei unterschiedlichen Mitarbeitern eben nicht gebucht bekommen haben.
Es kann natürlich sein, dass dort Ausnahmen gemacht werden - ich gehe aber eher davon aus, dass hier einzelne Mitarbeiter entweder die allgemeine Ansage nicht kennen oder bewusst missachten.

Davon abgesehen sage ich nicht, dass es generell nicht mehr sein darf - sondern nur, dass es nicht mehr sein soll. In entsprechenden Ausnahmesituationen sollten Mitarbeiter schon noch in der Lage sein - wenn alles Andere nicht hilft - entsprechende Optionen zu buchen. Die Frage ist nur, ob dafür ein "Bitte Bitte" reicht -oder- ob dafür triftige Gründe wie z.B. nachgewiesene(!) Verbindungsabbrüche im VPN trotz IPv6-Einwahl und Verbindungsabbrüche über DS-Lite mit IPv4, die eine Nutzung des Anschlusses unmöglich machen, vorliegen müssen.

Benutzeravatar
SerocoOl
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2011, 15:56

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von SerocoOl »

Schönen Sonntag,

so habe heute mal im Kundenzentrum, trotz Wissen am Mangel der 6591... einen Tarifwechsel beantragt (Red I&P 500 von 06/2019 auf CableMax 1000, bei bestehender Homeoption mit 6490). Auch wenn auf der Homepage für Neukunden die 6519 noch nicht mal mal mehr benannt wird, wurde Sie mir beim Tarifwechsel sofort angeboten. Ein Fehler im Prozess (und alles wird storniert ?!) ?? Oder halten die sich welche vor (Idee: Bei mir würde noch 2 Monate 500-er für 19.99€ laufen und so würden sie 2 Monate je 20€ mehr bekommen...)... hmm. bin gespannt.
SONY KD-65XG9505 / ACL 1.16 (sept.) / D02 KD
LG 43UJ635V / U***** EVO 4.0 / G09 KD
SKY: Entertainment Plus mit Sky Q (incl. GO und Download) + Cinema + HD/UHD 4K
Internet: CableMax 1000 @39,99€ + HomeBox 4 Fritz!Box 6591

Breymja
Fortgeschrittener
Beiträge: 234
Registriert: 03.11.2018, 09:35

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von Breymja »

Komischerweise deckt sich die Aussage im Forum aber mit Aussagen von Kunden, die im Telefonsupport eben diese Option auch trotz mehrfacher Anrufe bei unterschiedlichen Mitarbeitern eben nicht gebucht bekommen haben.
Die gibts auch am Telefon noch problemlos, wenn man zur technischen Hotline weiterverbinden lässt. Hab ich erst vor ein paar Tagen für einen Kollegen gemacht, der zu VF gewechselt ist.

jumper2345
Fortgeschrittener
Beiträge: 288
Registriert: 23.10.2012, 17:40

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von jumper2345 »

Ich muss noch einmal kurz nachfragen, da ich eventuell auch auf den 1000max umstellen lassen will.

Zur Zeit haben wir den 1000er Tarif , wo sich im Juni der monatliche Preis erhöt aber mit der Euro und Mobile Flat. Bleibt die weiterhin bestehen? Wenn ich Tarifwechsel auswähle, dann kann ich danach die Flat auswählen, welche aber 14,99 kostet. Heißt, ich müsste die extra zahlen? Dann würde sich der Wechsel ja nicht lohnen.

El_Cid
Newbie
Beiträge: 61
Registriert: 06.01.2020, 20:58

Re: CableMax ab 17.02.2020

Beitrag von El_Cid »

In der VF-community hat ein Moderator zu diesem Thema geschrieben: Wer jetzt die Flat kostenlos aufgrund des gigakombi-vorteils hat, behält sie weiterhin. Angeblich wird sie zwar berechnet, gleichzeitig aber auch wieder gutgeschrieben.