Vertrag bei Infocity Rostock notwenig um KD zu nutzen?

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland, Vodafone West (ehem. Unitymedia), der Vertriebsmarke „eazy“ bzw. O2 betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“), von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“), von eazy („[eazy]“) oder von O2 über Kabel („[O2]“) bist.
Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13848
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Vertrag bei Infocity Rostock notwenig um KD zu nutzen?

Beitrag von VBE-Berlin »

Urbana scheint sich aber anders zu sehen:

https://infocity-rostock.de/meta/unternehmen.html
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)
Benutzeravatar
nauke100
Kabelfreak
Beiträge: 1117
Registriert: 15.03.2009, 19:03
Wohnort: Bolzenburg
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Vertrag bei Infocity Rostock notwenig um KD zu nutzen?

Beitrag von nauke100 »

Dort:

https://infocity-rostock.de/kabelanschl ... hluss.html

sieht man Internet und Telefon als Zubuchbar zum Kabelanschluss an.
Gruß
Nauke100
CableMax1000 mit Leih 6591
mit Auerswald 2104 ISDN Telefonanlage
Flole
Insider
Beiträge: 4480
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Vertrag bei Infocity Rostock notwenig um KD zu nutzen?

Beitrag von Flole »

Und das ist ja genau das "Problem": Man braucht auch den Kabelanschluss und muss diesen bezahlen.
reneromann
Insider
Beiträge: 4682
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Vertrag bei Infocity Rostock notwenig um KD zu nutzen?

Beitrag von reneromann »

Karl. hat geschrieben: 02.01.2021, 16:15
spooky hat geschrieben: 01.01.2021, 17:15 Eher der Wohnungsbaugesellschaften
https://infocity-rostock.de/meta/unternehmen.html
Ich finde die Darstellung schon dreist, immerhin gehört das Unternehmen irgendwie zu Vodafone:
https://infocity-rostock.de/meta/impressum.html
https://www.northdata.de/Urbana+Teleuni ... ck/HRA+545
Urbana gehört eben nicht zu Vodafone - Urbana bis Februar 2009 die Internet- und TV-Dienstleistungen noch allesamt über die Marke InfoCity selbst vertrieben - dort ging's dann auch auf ein Portal der InfoCity zur initialen Aktivierung der Geräte (nicht von Vodafone/KabelDeutschland). Allerdings wurde das (TV-)Signal der KabelDeutschland durchgeleitet, so dass die TV-Produkte dann auch auf den (damals noch genutzten) K0x-Karten bzw. D0x-Karten freigeschaltet waren. Im Februar 2009 wurde dann die eigene Vermarktung von TV-Zusatzverträgen und I&P-Produkten über die Marke InfoCity eingestellt - seitdem macht das KabelDeutschland respektive mittlerweile Vodafone direkt.

Das eigentliche Netz gehört jedoch weiterhin der Urbana und nicht Vodafone, ergo kassiert hier Urbana wirklich für die Netzbereitstellung und -durchleitung, während Vodafone für die jeweilige Dienstleistung kassiert. Meines Wissens ist damit auch ein TV Connect nicht möglich - sondern es muss dann stattdessen der Grundvertrag bei Urbana gebucht werden und alles von VF kommt dann -als hätte man einen NK-Vertrag- von Vodafone oben drauf.
bandit30_1978
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 11.05.2010, 11:43
Wohnort: Rostock
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Vertrag bei Infocity Rostock notwenig um KD zu nutzen?

Beitrag von bandit30_1978 »

reneromann hat geschrieben: 05.01.2021, 14:28
Karl. hat geschrieben: 02.01.2021, 16:15
spooky hat geschrieben: 01.01.2021, 17:15 Eher der Wohnungsbaugesellschaften
https://infocity-rostock.de/meta/unternehmen.html
Ich finde die Darstellung schon dreist, immerhin gehört das Unternehmen irgendwie zu Vodafone:
https://infocity-rostock.de/meta/impressum.html
https://www.northdata.de/Urbana+Teleuni ... ck/HRA+545
Urbana gehört eben nicht zu Vodafone - Urbana bis Februar 2009 die Internet- und TV-Dienstleistungen noch allesamt über die Marke InfoCity selbst vertrieben - dort ging's dann auch auf ein Portal der InfoCity zur initialen Aktivierung der Geräte (nicht von Vodafone/KabelDeutschland). Allerdings wurde das (TV-)Signal der KabelDeutschland durchgeleitet, so dass die TV-Produkte dann auch auf den (damals noch genutzten) K0x-Karten bzw. D0x-Karten freigeschaltet waren. Im Februar 2009 wurde dann die eigene Vermarktung von TV-Zusatzverträgen und I&P-Produkten über die Marke InfoCity eingestellt - seitdem macht das KabelDeutschland respektive mittlerweile Vodafone direkt.

Das eigentliche Netz gehört jedoch weiterhin der Urbana und nicht Vodafone, ergo kassiert hier Urbana wirklich für die Netzbereitstellung und -durchleitung, während Vodafone für die jeweilige Dienstleistung kassiert. Meines Wissens ist damit auch ein TV Connect nicht möglich - sondern es muss dann stattdessen der Grundvertrag bei Urbana gebucht werden und alles von VF kommt dann -als hätte man einen NK-Vertrag- von Vodafone oben drauf.
Also, ich hab meine Verträge direkt bei Vodafone gemacht und hab diese Halsbabschneider außen vor gelassen. Zahle "noch" die Kabelkosten über die Mietnebenkosten. Alles andere wie Internet und PayTV hab ich dann direkt über Vodafone abgeschlossen. Früher zu KDG-Zeiten ging es auch schon Ohne Infocity. Da hab ich mich auch direkt über KDG Homepage die Verträge gemacht.
Wenn jetzt die Kabelkosten aus den Mietnebenkosten wegfällt, werde ich dann sehen.
TV:
GigaTV 4K Box und GigaTV Netbox
ABO: Giga TV Cable Premium und Premium Plus

Internet:
Cable Max 1000
FritzBox 6591 Cable
reneromann
Insider
Beiträge: 4682
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Vertrag bei Infocity Rostock notwenig um KD zu nutzen?

Beitrag von reneromann »

bandit30_1978 hat geschrieben: 06.01.2021, 18:24 Zahle "noch" die Kabelkosten über die Mietnebenkosten. Alles andere wie Internet und PayTV hab ich dann direkt über Vodafone abgeschlossen. Früher zu KDG-Zeiten ging es auch schon Ohne Infocity. Da hab ich mich auch direkt über KDG Homepage die Verträge gemacht.
Und noch viel früher (vor Februar 2009) mussten die Verträge direkt mit Infocity geschlossen werden, wenn man TV-Zusatzpakete und/oder Kabel-Internet/Telefon haben wollte.
Anno 2009 sind diese Zusatzverträge, die vorher InfoCity selbst verwaltet hat, dann auf KabelDeutschland übergegangen; seitdem vertreibt InfoCity selbst auch keine TV- oder Internet&Phone-Produkte mehr.

Und du hast deshalb kein Problem, weil du die Grundgebühren, um die es dem TE ging, eben über deine Mietnebenkosten bezahlst.
Wenn jetzt die Kabelkosten aus den Mietnebenkosten wegfällt, werde ich dann sehen.
Dann wirst du eben jene 13,50 € an Urbana bezahlen müssen - ansonsten drehen die dir den Hahn sowohl für I&P als auch für TV ab.
cds
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 09.09.2020, 17:15

Re: Vertrag bei Infocity Rostock notwenig um KD zu nutzen?

Beitrag von cds »

VBE-Berlin hat geschrieben: 04.01.2021, 14:36 Urbana scheint sich aber anders zu sehen:

https://infocity-rostock.de/meta/unternehmen.html
Nicht wirklich. Die Historie hört schlichtweg an den Zeitpunkt auf, ab dem das Unternehmen zu KD gehört hat, das ist wohl seit 2010 so ...

Es gibt ja keine Verpflichtung, die komplette Firmenhistorie nebst Eigentumsverhältnissen auf der Homepage darzustellen.

Die Idee ist ja clever: Vodafone verlagert das komplette Netz jetzt in die "Vodafone Kabelnetz GmbH" als Netzbetreiber. Die Kunden können dann gerne Pakete der "Vodafone Telefon und Internet GmbH" dazu buchen - natürlich zusätzlich zu den Kabelkosten .....
reneromann
Insider
Beiträge: 4682
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Vertrag bei Infocity Rostock notwenig um KD zu nutzen?

Beitrag von reneromann »

cds hat geschrieben: 20.01.2021, 16:31
VBE-Berlin hat geschrieben: 04.01.2021, 14:36 Urbana scheint sich aber anders zu sehen:

https://infocity-rostock.de/meta/unternehmen.html
Nicht wirklich. Die Historie hört schlichtweg an den Zeitpunkt auf, ab dem das Unternehmen zu KD gehört hat, das ist wohl seit 2010 so ...

Es gibt ja keine Verpflichtung, die komplette Firmenhistorie nebst Eigentumsverhältnissen auf der Homepage darzustellen.

Die Idee ist ja clever: Vodafone verlagert das komplette Netz jetzt in die "Vodafone Kabelnetz GmbH" als Netzbetreiber. Die Kunden können dann gerne Pakete der "Vodafone Telefon und Internet GmbH" dazu buchen - natürlich zusätzlich zu den Kabelkosten .....
Urbana gehört aber nicht zur Vodafone Kabel Deutschland GmbH - Urbana ist weiterhin ein eigenständiges Unternehmen, auch wenn es zur Kabel Deutschland Holding gehört - ähnlich wie auch die KabelCom in Braunschweig resp. Braunschweig.
Siehe auch hier: https://www.kabeldeutschland.com/pflichtangaben.html