[VFKD] Bleiben oder nicht?

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) versorgten Orte siehe folgende Threads:


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2020, 09:52

[VFKD] Bleiben oder nicht?

Beitrag von SenfKabelHer »

Hallo miteinander,

ich bin in einer Situation in die immer mehr Kabelkunden kommen werden.
Ich habe VDSL verfügbar, ist ja klar was ich lieber wähle, Kabel.
Die Gemeinde hat Glasfaser verlegt, aber zu lächerlichen Preisen, ist ja klar, was ich lieber nehme, Kabel.

Ich bin auch echt zufrieden mit meinem 1000/50 Anschluss für 40€, eine IPv4 Option habe ich auch aktiv, alles läuft wunderbar.

Und jetzt kommt die Deutsche Glasfaser mit einer Vorvermarktung...

was das Gigabit da kostet ist bekannt, selbst der kleinste Anschluss ist teurer als mein aktuelles Gigabit per Kabel. Aber wenigstens nicht so lächerlich überteuert wie von der Gemeinde bisher.

Andererseits geht natürlich auch an mir die beharrliche Propaganda der ftth Fans nicht vorbei.
Jetzt kostet es nicht einmal eine Hausanschlussgebühr. In Zukunft wären das mindestens 750€ falls ich doch noch ftth will.
Should I stay or should I go?
Ich bin wirklich richtig zufrieden mit Vodafone und Kabel. Heißt ja immer never change a running system. Und Erfahrungsberichte über DG sind im Netz reichlich, aber nicht alle positiv.
Was würdet ihr tun?
Karl.
Insider
Beiträge: 3296
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Bleiben oder nicht?

Beitrag von Karl. »

Was ich tun würde, kann ich nicht genau beantworten.

Aber ich würde den Glasfaseranschluss bauen lassen, man hat einen Anbieter mehr zur Wahl und höhere Bandbreiten.

Eine Wertsteigerung der Immobilie kann das auch bedeuten.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
DarkStar
Insider
Beiträge: 8434
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: [VFKD] Bleiben oder nicht?

Beitrag von DarkStar »

Ich glaub du hast es nicht Verstanden.
Keinen Glasfaser Anschluss ohne anschließenden Vertrag, man kann bei der DG nicht mal eben nur den Anschluss Gratis ohne Vertrag abgreifen.
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VFKD] Bleiben oder nicht?

Beitrag von SenfKabelHer »

Ja eben.
Ich müsste dann auch wechseln.
Die Erfahrungsberichte lesen sich zum Teil grottig. So naiv wie das oft dargestellt wird von ftth fans, mit Glasfaser gibt's keine Störungen mehr, ist es halt in der Praxis nicht.

https://de.trustpilot.com/review/www.de ... asfaser.de
Karl.
Insider
Beiträge: 3296
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Bleiben oder nicht?

Beitrag von Karl. »

Aber es ist so:
Bei Glasfaser gibt's keine Einstrahlungen Rückkanalstörer bei Kabel / Powerline bei DSL.
Wenn die Glasfaser läuft, läuft sie, wenn nicht ist der Anschluss komplett tot.

Dem Bagger bleibt die Faser auch nicht verschont.

Wesentlich höhere Geschwindigkeiten sind über Glasfaser kein Problem, über DSL nicht mehr möglich und über DOCSIS nur mit einem sehr aufwendigen Umbau der Netze.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VFKD] Bleiben oder nicht?

Beitrag von SenfKabelHer »

Ich brauche keine höhere Geschwindigkeit.
Mir würde auch der kleinste DG Tarif reichen.
Ich nehme halt das Gigabit von Vodafone weil es da ist und es billig ist.
Aber wie gesagt, ich bin echt zufrieden.
Es gibt jetzt auch ein bisschen Druck unter Nachbarn zu zeichnen, weil es ja gar nicht zustande kommt wenn nicht 40% mitmachen. Schwierige Situation.
robert_s
Insider
Beiträge: 5480
Registriert: 30.11.2010, 15:09
Bundesland: Berlin

Re: [VFKD] Bleiben oder nicht?

Beitrag von robert_s »

SenfKabelHer hat geschrieben: 22.02.2021, 11:47 Ich müsste dann auch wechseln.
Warum das? Erlässt DG die Anschlusskosten nur, wenn man auch eine Rufnummernportierung macht?

Ansonsten kann man doch zweigleisig fahren: DG dazu nehmen, und dann zur nächsten Kündigungsfrist entscheiden, welchen der Anschlüsse man kündigt (oder auch beide behält, um ein Backup für Ausfälle zu haben). Bei nur 40€ für die Gigabit-Kabelanschluss ist das ja noch halbwegs denkbar.
srxx
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 31.07.2019, 15:09

Re: [VFKD] Bleiben oder nicht?

Beitrag von srxx »

Bei uns hat die DG auch ausgebaut, seit November läuft der Anschluss und zwar ohne einen einzigen Ausfall und jederzeit mit der vollen Geschwindigkeit.
Mir persönlich kommt es sehr auf den Upload an, daher hab ich den 1000/500er Tarif.

Wenn ich irgendwann hier ausziehe (Eigentumswohnung) und den Anschluss kündige, ist wenigstens der Hausanschluss schon da, und der Mieter kann dann zwischen Glasfaser, Kabel und DSL wählen.
Karl.
Insider
Beiträge: 3296
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: [VFKD] Bleiben oder nicht?

Beitrag von Karl. »

SenfKabelHer hat geschrieben: 22.02.2021, 12:31 Aber wie gesagt, ich bin echt zufrieden.
Es gibt jetzt auch ein bisschen Druck unter Nachbarn zu zeichnen, weil es ja gar nicht zustande kommt wenn nicht 40% mitmachen.
Wobei nicht in Stein gemeißelt ist, dass definitiv nicht ausgebaut wird, wenn die die 40% knapp verfehlen.

Das kommunizieren die dir aber so, damit sich die Nachbarn gegenseitig mit Fiberfieber anstecken ;)
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
SenfKabelHer
Fortgeschrittener
Beiträge: 300
Registriert: 28.02.2020, 09:52

Re: [VFKD] Bleiben oder nicht?

Beitrag von SenfKabelHer »

Naja.
Ich hab ein Haus, ein sehr aufwändig gepflegter Garten. Da den Boden auch nur stellenweise aufgerissen zu bekommen ist auch nichts worum ich mich schlage...
ich werde vermutlich zeichnen und dann erstmal parallel laufen lassen, der Vorschlag ist gar nicht schlecht.
Wie lang hat es bei dir zwischen Start der Vorvermarktung und "Anschluss in der Wohnung läuft" gedauert?