[VFKD] Verfügbarkeit im Dorf zweigeteilt

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Flole
Insider
Beiträge: 3634
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Verfügbarkeit im Dorf zweigeteilt

Beitrag von Flole »

DavidRiedenburger hat geschrieben:
30.03.2020, 20:00
Kann VFKD in Theorie hier einen Medienkonverter (elektro->optisch) einbauen und ein Strang des Glasfaserkabels aufnehmen, welcher dann bereits zu mir ins Haus führt? Dann natürlich wieder via Fibernode bei mir im Keller von optisch->elektro umwandeln. Etwas umständlich, ich weiß, aber im Grundsatz auch zukunftssicher, falls die C-Linie eventuell im Rahmen der DOCSIS 4.0 Umbaus tatsächlich irgendwann auf LWL umgesetzt wird. Der nächste Verstärkerpunkt, welcher momentan direkt via LWL angebunden ist, ist etwas weit weg, leider.
Kann man, macht man aber nicht. Eventuell wird dir ein Fibernode eingebaut aber doppelt umgesetzt eher nicht.