[VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder Horizon TV vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
Wolfpack78
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 15.09.2013, 13:37

[VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Wolfpack78 »

Hallo,

Nachdem ich jahrelang gar keine Probleme mit meinem Kabelfernsehen habe, hab ich jetzt mal wieder was.

Ich habe in meiner Wohnung insgesamt 3 Anschlüsse und dort jeweils unterschiedliche Panasonic BluRay-Rekorder/Receiver:

1) Wohnzimmer mit Panasonic DMR-UBC90EBK („Hauptfernseher“) von 2019
2) Schlafzimmer mit Panasonic DMR-BCT950EG von 2016
3) früheres Kinderzimmer mit Panasonic DMR-BCT720 (wird im Prinzip nicht mehr genutzt) von 2012

Ich hatte durch die wöchentlich auf ProSiebenMaxx laufenden WWE-Shows festgestellt, dass ich bei 2) plötzlich extrem viele Störungen auf diesem Kanal hatte.
Ich dachte zuerst, dass es nur eine temporäre Störung wäre und habe mir keine großen Gedanken gemacht.
Das ist allerdings mittlerweile 3 - 4 Wochen her und die Situation hat sich verschlimmert. Zumal ich die Störungen bei 1) nicht habe. Ich hatte festgestellt, dass bei 2) alle Sender von diesen Störungen betroffen waren, die um den 500Mhz-Frequenzbereich herum liegen.
Ein weiterer Sendersuchlauf heute hat dann dafür gesorgt, dass die Sender mit Störungen mittlerweile gar nicht mehr gefunden werden, z.B. ProSiebenMaxx.
Gleiches Problem auch bei 3). Deshalb dachte ich, dass vielleicht mein 3fach-Verteiler kaputt ist. Ist er aber nicht, der mitgelieferte Humax-Receiver von Kabel Deutschland funktioniert an all meinen Anschlüssen ohne Probleme.

Ich kann mich noch erinnern, dass die ganzen Probleme anfingen als ich von meinem Panasonic DMR-BCT950EG aufgefordert wurde, eine Senderaktualisierung durchzuführen.
Wenn ich das Problem nur bei 2) hätte, würde ich direkt sagen, dass der DVB-C Receiver im Panasonic defekt ist. Da das Ganze aber auch bei 3) vorkommt, müsste er dort ja auch kaputt sein. Das kann ich mir nicht vorstellen.

Sollen die Programme nun so eingespeist sein, dass manche (ältere) Receivermodelle damit nicht (mehr) zurechtkommen???
Sollte ich es mit einem Verstärker am Eingang im Haus probieren?
Habt ihr irgendwelche Ideen???
Peter65
Insider
Beiträge: 9297
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Peter65 »

Wolfpack78 hat geschrieben: Sollen die Programme nun so eingespeist sein, dass manche (ältere) Receivermodelle damit nicht (mehr) zurechtkommen???
Ne, das bestimmt nicht.
Wolfpack78 hat geschrieben: Sollte ich es mit einem Verstärker am Eingang im Haus probieren?
Auch ein Ne, es gilt die Ursache zu finden.
Wolfpack78 hat geschrieben: Habt ihr irgendwelche Ideen???
Möglicherweise könnte der Humax da hilfreich sein, hab aber keine Ahnung welchen du da nutzt.

In Unkenntnis der Hausverkabelung, ich geh auch davon aus das du für Pro Sieben maxx kein CI+Modul nutzt, eher Probleme in der Hausverkabelung.
Auch weil du für 1) berichtest das du da das Problem nicht hast.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U
Benutzeravatar
F-orced-customer
Fortgeschrittener
Beiträge: 173
Registriert: 25.05.2020, 14:09
Wohnort: Vodafone BW

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von F-orced-customer »

Wolfpack78 hat geschrieben: 19.06.2020, 13:42 Gleiches Problem auch bei 3). der mitgelieferte Humax-Receiver von Kabel Deutschland funktioniert an all meinen Anschlüssen ohne Probleme.
Schreibs dem Panasonic support, die sollen ihr überteuertes geraffel gefälligst supporten! :streber:
VF (UM)Internet Premium 120/6 IPv4, Casa CMTS, VF (UM)ConnectBox, TP-Link Gb Switch, Compaq T1000h UPS, sflphone, CallWeaver Faxserver, VDR 2.x

Code: Alles auswählen

iperf3
[  5]   0.00-30.00  sec   465 MBytes   130 Mbits/sec    0             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  7.44 MBytes  6.24 Mbits/sec    4             sender
--- www.google.de ping statistics ---
244 packets transmitted, 244 received, 0% packet loss, time 24463ms
rtt min/avg/max/mdev = 8.463/14.668/39.232/3.995 ms
Wolfpack78
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 15.09.2013, 13:37

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Wolfpack78 »

Erstmal danke für eure beiden Antworten.

Ich habe gestern noch den ganzen Tag rum probiert.
Tatsache ist, dass ich aktuell weder mit dem BCT950 noch mit dem BCT720 einen Sendersuchlauf hinkriege, der alle Programme findet.
Welche Programme fehlen, lässt sich nicht genau sagen, dass scheint ein bisschen mit Zufall bzw. aktueller Signalqualität beim Suchlauf zusammenzuhängen. Es sind jedenfalls immer Programme, bei denen ich auch die Störungen habe.
Der BCT950 verhält sich an ALLEN mir zugänglichen Anschlüssen im Haus so (auch in der Wohnung meiner Großeltern).

Bei meinem letzten Suchlauf mit dem BCT950 gestern Abend habe ich die Netzwerk ID manuell auf 61449 gestellt und so hat er die meisten Programme gefunden.
Es fehlen mindestens folgende:
- ProSieben Maxx HD
- SAT1 Gold normal + HD
- RTLplus normal + HD

Das sind alles Sender, bei denen die Probleme auch auftreten.
Normales ProSiebenMaxx hat er gefunden, ist aber nicht anschaubar. Ich kann bei den Signaleigenschaften sehen, dass die Signalstärke konstant auf 100% bleibt und die Signalqualität extrem hin- und herwandert bis teilweise auf 0%.
Dadurch natürlich dann Klötzchenbildung, Standbilder, Tonaussetzer, usw.
Die Probleme sind übrigens unabhängig, ob ein CI+-Modul im Spiel ist. Die Probleme treten ja auch bei nicht HD-Sendern auf. Deshalb habe ich das CI+-Modul als Fehlerquelle eigentlich ausgeschlossen.
ProSiebenMaxx HD konnte ich ja nicht nochmal testen weil der Sender gar nicht erst gefunden wurde.

Das genaue Humax-Modell meiner Großeltern, welches an all meinen Anschlüssen problemlos funktioniert, muss ich nochmal schauen. Ist jedenfalls so ein Teil mit Festplatte zum Aufnehmen und Triple Tuner.
Ich werde als nächstes folgendes probieren:
- Hausverkabelung genau anschauen (da hat schon ewig niemand mehr danach geschaut, da ja bis vor kurzem auch alles funktioniert hat)
- Meinen uralten mitgelieferten Sagemcom herauskramen und den an meinen Anschlüssen probieren
- Wenn der Sagemcom auch noch funktioniert, werde ich wirklich auch mal den Panasonic-Support kontaktieren (habe aber keine großen Hoffnungen dabei)

Falls ihr noch weitere Ideen habt: gerne!
Ich gehe mal davon aus, dass ein Techniker von Vodafone das Problem direkt auf Panasonic schiebt (womit er evtl. ja auch nicht Unrecht hat) und mir nicht helfen kann, oder?
Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1619
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von NoNewbie »

Das Problem kann auch der Verstärker im Haus sein.
Er kann die schlechte Qualität verursachen und dann kommt es wirklich auf das Gerät darauf an ob noch was geht oder nicht.
Am Empfindlichsten sind Metz TV und dann Panasonic Geräte.
Gab schon das Beispiel sogar Modems im SNr noch grü (QAM 256 MER 36) und Metz TV wollte nicht mehr -> HAV defekt.
Danach MER >40 bei QAM 256 und Metz TV wieder zufrieden....
Peter65
Insider
Beiträge: 9297
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Peter65 »

Wolfpack78 hat geschrieben: 20.06.2020, 11:06 - Meinen uralten mitgelieferten Sagemcom herauskramen und den an meinen Anschlüssen probieren
Mach das mal, der Sagemcom zeigt im TV Signal-Menü Empfangswerte an, darauf mal achten (kannste auch posten).
Hast du die beiden Panasonic Geräte schon mal in den Werkszustand versetzt?

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U
Wolfpack78
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 15.09.2013, 13:37

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Wolfpack78 »

NoNewbie hat geschrieben: 20.06.2020, 14:19 Das Problem kann auch der Verstärker im Haus sein.
Er kann die schlechte Qualität verursachen und dann kommt es wirklich auf das Gerät darauf an ob noch was geht oder nicht.
Am Empfindlichsten sind Metz TV und dann Panasonic Geräte.
Gab schon das Beispiel sogar Modems im SNr noch grü (QAM 256 MER 36) und Metz TV wollte nicht mehr -> HAV defekt.
Danach MER >40 bei QAM 256 und Metz TV wieder zufrieden....
Sorry für die blöde Rückfrage aber ich habe mich wie gesagt technisch mit dem Thema bisher so gut wie gar nicht befasst, da immer alles ohne Probleme funktionierte. Meinst du damit ich sollte mal so was ausprobieren:
https://www.amazon.de/gp/product/B00S7Z ... UTF8&psc=1

Oder meinst du was anderes?

Danke & Gruß
Zuletzt geändert von Wolfpack78 am 20.06.2020, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.
Wolfpack78
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 15.09.2013, 13:37

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Wolfpack78 »

Peter65 hat geschrieben: 20.06.2020, 19:12
Wolfpack78 hat geschrieben: 20.06.2020, 11:06 - Meinen uralten mitgelieferten Sagemcom herauskramen und den an meinen Anschlüssen probieren
Mach das mal, der Sagemcom zeigt im TV Signal-Menü Empfangswerte an, darauf mal achten (kannste auch posten).
Hast du die beiden Panasonic Geräte schon mal in den Werkszustand versetzt?

mfg peter
Jupp, Werkszustand beim BCT950 habe ich gestern versucht -> no change.
Der gute alte Sagemcom funktioniert natürlich auch tadellos an meinen Anschlüssen. Keine Klötzchenbildung oder ähnliches, alles OK (BER wechselt immer zwischen E-7 und E-6 hin und her wird aber nicht schlechter):
20200620_203816.jpg
Der Screenshot ist von ProSiebenMaxx HD.

Danke & Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Peter65
Insider
Beiträge: 9297
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Peter65 »

@Wolfpack78: Danke fürs Foto.
Der Pegel ist in Ordnung.
Das der BER zwischen E-7 und E-6 schwankt, nicht optimal, für den Sagemcom Receiver wohl unerheblich, aber für die Panasonic Teile?
Weil das deutet auf Probleme mit der Signalqualität hin, aber das die Anzeige für die Signalqualität dann gleich 0 ist, ne aus meiner Sicht das passt nicht.

Hast du den BCT950 und den BCT720 auch mal an Anschluß 1) (DMR-UBC90EBK) getestet?

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Denon AVR-S650H
Internet & Phone: FritzBox 6591 (mit Fritz 7.21), CableMax 1000
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U
Wolfpack78
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 15.09.2013, 13:37

Re: [VFKD] Plötzlich Probleme mit Panasonic-Receivern

Beitrag von Wolfpack78 »

Peter65 hat geschrieben: 20.06.2020, 21:46 @Wolfpack78: Danke fürs Foto.
Der Pegel ist in Ordnung.
Das der BER zwischen E-7 und E-6 schwankt, nicht optimal, für den Sagemcom Receiver wohl unerheblich, aber für die Panasonic Teile?
Weil das deutet auf Probleme mit der Signalqualität hin, aber das die Anzeige für die Signalqualität dann gleich 0 ist, ne aus meiner Sicht das passt nicht.

Hast du den BCT950 und den BCT720 auch mal an Anschluß 1) (DMR-UBC90EBK) getestet?

mfg peter
Der Pegal beim Test mit dem Humax von meinen Großeltern war übrigens bei allen Tunern bei 72dB und BER war konstant auf E-7. Das weiß ich von gestern noch genau.
Die Signalqualität beim BCT950 ist nicht konstant auf 0%, sondern schwankt munter hin und her und geht teilweise kurzzeitig runter bis auf 0%. Meistens bewegt sie sich allerdings bei <=50%.BER ist dort auch viel schlechter gewesen.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich den BCT950 auch an 1) gestern probiert habe mit den gleichen Ergebnissen. Ich bin mir aber nicht mehr 100% sicher, ich habe gestern so viel probiert, kann ich morgen nochmal machen. Ich kann allerdings definitiv sagen, dass er sich an 3 anderen Anschlüssen im Haus identisch verhält. Mit dem BCT720 teste ich im Moment eigentlich gar nicht mehr weil er sich bisher komplett identisch zum BCT950 verhalten hat. Beim BCT720 bzw. Anschluss 3) wäre mir es im Prinzip auch egal, da der Anschluss eigentlich gar nicht mehr genutzt wird.

Mein primäres Ziel ist es, den BCT950 nochmal normal zum Laufen zu bekommen an meinem Anschluss im Schlafzimmer.
Auch nochmal an dich die Frage: wäre sowas einen Versuch wert:
https://www.amazon.de/gp/product/B00S7Z ... UTF8&psc=1

mfg Sven