HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

In diesem Forum geht es um andere Receiver als die via Vodafone TV (bzw. ehemals TV Komfort), Vodafone GigaTV oder Horizon TV vertriebenen, und alle technischen Angelegenheiten, die nicht in die anderen Unterforen passen.
Forumsregeln
Forenregeln


Bitte gib bei der Erstellung eines Threads im Feld „Präfix“ an, ob du Kunde von Vodafone Kabel Deutschland („[VFKD]“) oder von Vodafone West / ehem. Unitymedia („[VF West]“) bist.
Benutzeravatar
exkarlibua
Insider
Beiträge: 3604
Registriert: 23.07.2010, 14:34
Wohnort: Netz München Ost

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von exkarlibua »

drhoxer hat geschrieben:so - dvbt aktivantenne versucht. besseres bild als analog, aber trotzdem nicht das gelbe vom ei.
DVB-C hat eine bessere Qualität als DVB-T, DVB-S natürlich noch besser. Von daher ist DVB-C natürlich gegenüber DVB-T vorzuziehen.
drhoxer hat geschrieben:wär schön, wenn mir jemand diese einzige frage beantworten könnte:

"bringt ein verstärker an MEINER kabeldose in der wohnung IRGENDEINE verbesserung der signalstärke ? diese ist momentan auf 6% bei den HD sendern.
Die Frage hab ich dir oben schon beantwortet.
NATÜRLICH verbessert ein Verstärker die Signalstärke, das ist ja sein Job. Aber die Signalqualität wird dadurch nicht besser, allenfalls schlechter.
Trotzdem kann es für deinen Fall ausreichend sein. Daher solltest du es einfach mal versuchen
drhoxer hat geschrieben: hin und wieder kommt es zur klötzchenbildung, aber so ist das HD programm in guter qualität empfangbar."
Diese Einschränkung der Qualitätsprobleme auf die HD Programme ist allerdings etwas merkwürdig. Vielleicht gibt es neben dem schwachen Signal noch Störquellen von außen. Gern genommen werden hier zum Beispiel Einstrahlungen älteren kabellosen DECT-Telefonen.
drhoxer hat geschrieben:wenns was bringt : auf was muss ich beim verstärkerkauf achten ?
Ein einfaches Teil aus dem Elektromarkt reicht da zum Testen schon. Es muss nur den gesamten Frequenzbereich (48 - 850 MHz) abdecken können und sollte regelbar sein. Sonst kann es nämlich passieren, dass die Signalstärke zu weit angehoben wird. Und das mag ein Digitalempfänger genausowenig wie ein zu schwaches oder zu schlechtes Signal.
Sowas z.B.: http://www.amazon.de/HQ-Regelbarer-Zwei ... 79&sr=8-13
Der Text dazu bestätigt nochmal das oben Geschriebene: "... verstärkt ein Signal, das für ein Gerät ausreicht, so dass es für zwei Geräte ausreicht. Ist das Signal schon für ein Gerät zu schwach, ist dieser nicht geeignet."
Wie gesagt, nachdem du prinzipiell was siehst, könnte es funktionieren.
Die Teile sind so billig, dass man nichts verliert, wenn es doch nicht zufriedenstellend ist. Bei mir hat es jedenfalls funktioniert und geholfen
drhoxer hat geschrieben:HAV erneuerung geht nicht. es handelt sich um eine mietwohnung in einem mehrfamilienhaus.

wär wirklich nett, wenn sich jemand melden würde !
Das geht schon, wenn ALLE im Haus die gleichen Probleme haben. Denn dann MUSS sich der Vermieter darum kümmern.

PS: Hast du mal in diesen Thread geschaut: http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=19&t=12724
drhoxer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 01.08.2010, 09:30

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von drhoxer »

VIELEN DANK für eure zügigen Antworten.

Dass DVBT schlechter ist als DVBC wusste ich bis Dato nicht ! Danke für den Hinweis !

Dann werd ich mir mal den Verstärker von Amazon bestellen, den du mir geraten hast.
Die 5 Sterne Rezessionen beschreiben ja zum Teil genau mein Problem. Auch hier wurde
der Verstärker einmal im dritten Stock direkt vor den TV geschalten und es hat zu einer
Besserung geführt. Unsere Wohnung liegt, wie gesagt, im 4.Stock und wir sind DEFINITIV
die letzte Kabeldose. (Das Haus hat vier Stöcke :-) )

Störquellen gibt es keine, d.h. zumindest nicht von unserer Seite. Es ist noch kein Telefon angeschlossen.
Alles was bis jetzt drinsteht ist unser neuer LCD TV, der bis jetzt leider aufgrund der Kabelsignalqualität sehr
enttäuscht :-( Deswegen suche ich hier auch Rat, den ich jetzt ja auch erhalten habe.

Zum verlinkten Topic: Hier ist ein ähnliches Phänomen beschrieben, jedoch ist die Signalqualität
dort i.O. gewesen. Daher denke ich kaum, dass es mit meiner 6% Situation vergleichbar ist :-)
Ab welcher Signalstärke und -qualität kann man denn von "ausreichend" sprechen? (Qualität ist bei mir in etwa 26% laut TV)

Wie gesagt - ich werds mal versuchen und dann hier posten ob es geklappt hat. Vielleicht hilft das ja Leuten, die in der Zukunft mit diesem Problem konfrontiert sind.

Danke euch nochmal und drückt mir die Daumen !!!
Benutzeravatar
fcbfan1993
Kabelfreak
Beiträge: 1431
Registriert: 23.07.2009, 15:10
Wohnort: Regensburg

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von fcbfan1993 »

Also zum vergleich:

Meine Signalstärke: 60-69%

Signalqualität: 100% :D
TV Gerät: Samsung UE55ES8090
Receiver: Humax S HD 3 (SKY und KD Free, SKY+ auf einer G09) und Philips DCR 9001 (KD Free zweitabo)
Anschluss: Kabel Deutschland, nicht mehr zwangsverkabelt!!! :D
drhoxer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 01.08.2010, 09:30

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von drhoxer »

hmmm...
der verstärker hat leider nichts gebracht. :-(
die signalstärke konnte ich bis 80% heben, aber die signalqualität
war mit dem verstärker immer gleich 0 --> kein bild bei HD sendern :-(
Bäri
Kabelexperte
Beiträge: 545
Registriert: 17.03.2008, 09:51

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von Bäri »

Was hast du erwartet? Ein schlechtes (qualitatives) Signal wird durch Verstärkung nicht besser, sonder eher schlechter! Ist wie beim Ton: eine verrauschte Aufnahme wird durch Verstärkung auch das Rauschen vestärkt...

Dein Problem ist entweder das zu schlechte Eingangssignal ins Haus oder aber der Hausanschlussvestärker!

Viele Grüße

Bäri
Benutzeravatar
spiderbirdy
Newbie
Beiträge: 94
Registriert: 12.08.2010, 16:42
Wohnort: zu Hause

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von spiderbirdy »

@drhoxer
ich würde mir das so nicht bieten lassen. Du bezahlst, wenn auch in der Miete für eine nicht einwandfreie Sache. weise den Vermieter darauf hin, reagiert er nicht, dann setzte eine Frist. Das Signal muß schon am Übergabepunkt bzw. an der Hausanlage verstärkt werden. Bis zur Dose ist das die Sache vom Vermieter.
Und es ist völlig unerheblich ob die anderen Probleme haben oder nicht, erst recht wenn Du der letzte in der Reihe bist.

Viel Erfolg !!!

spiderbirdy

Hatte ähnliche Probleme, allerdings hatte ich mir gleichzeitig I-Net bei der KDG bestellt und die haben gleich mit an der Hausanlage das Signal verstärkt, da ich auch extrem beschissene Werte hatte.
Kabel ist ebenfalls bei mir in der Miete mit drin.......................
berlinpeacekeeper
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 20.08.2009, 17:24

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von berlinpeacekeeper »

Vielleicht solltest Du auch mal versuchen, ein höherwertiges Antennenkabel mit mind. 75 db zu verwenden. Das hat zumindest bei mir funktioniert, da ich vorher so ein billiges aus dem Baumarkt hatte.
Benutzeravatar
spreeloewe
Fortgeschrittener
Beiträge: 208
Registriert: 29.04.2010, 23:12

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von spreeloewe »

drhoxer hat geschrieben:hmmm...
der verstärker hat leider nichts gebracht. :-(
die signalstärke konnte ich bis 80% heben, aber die signalqualität
war mit dem verstärker immer gleich 0 --> kein bild bei HD sendern :-(
Wie ist denn der Empfang von den Sendern welche im S02 (113 MHz, 64 QAM, 6900 KSym/s) und im S03 (121 MHz, 64 QAM, 6900 KSym/s) übertragen werden?
Unter anderem sind dort die dritten Programme und auch ARD-SDTV.
Insgesamt müsstest du 257 digitale TV-Stationen und 111 digitale Radio-Stationen sowie 35 analoge Sender empfangen.
Eventuell musst du den manuellen Einzel-Suchlauf für diese Frequenzen starten, wenn dein Gerät diese noch nicht erfasst hat.
Ist aber sinnlos, wenn deine Antennendose eine alte (nur zwei Anschlüsse) ist, denn dann werden diese Frequenzbereiche nicht durchgelassen.
In diesem Falle muss die gesamte Hausinstallation durch den Eigentümer auf 862 MHZ-Standard erweitert werden.
Wie ist denn der analoge Empfang in deinem TV-Gerät?
Wenn du dort auch einen sehr schlechten Empfang hast, dann beschwere dich (besser gemeinsam mit "Leidensgenossen" aus dem Haus) beim Hauseigentümer (-verwalter) und fordere Abhilfe.
Den Verstärker nicht verwenden, denn mit dem kannst du S02 und S03 auch nicht empfangen.
Unter der URL

http://helpdesk.kdgforum.de/wiki/Hauptseite

findest du unter "Belegungen" alle für dein Wohngebiet von KD eingespeisten Stationen.

Ich hoffe du hast als CI-Modul das "Alphacrypt light" mit der x.16-Software eingesetzt, denn die D-09 Smartcard ist für die aktuellen Software-versionen nicht nutzbar.
Zuletzt geändert von spreeloewe am 14.08.2010, 17:16, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
2rangerfan0
Insider
Beiträge: 9472
Registriert: 17.12.2009, 17:20
Wohnort: Altenstadt/WN, Bayern

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von 2rangerfan0 »

S02 und S03 sind 113MHz und 121MHz.

Auf S04/S05 liegt (noch) nix digitales. Gibts auch nen Thread dazu ^^
Samsung UE55JU6450 Ultra HD
VU+ Duo² - Ersatz: VU+ Duo
V13 + HD01
Benutzeravatar
spreeloewe
Fortgeschrittener
Beiträge: 208
Registriert: 29.04.2010, 23:12

Re: HD TV Probleme bei Kabel Anschluss in meiner Mietwohnung

Beitrag von spreeloewe »

2rangerfan0 hat geschrieben:S02 und S03 sind 113MHz und 121MHz.

Auf S04/S05 liegt (noch) nix digitales. Gibts auch nen Thread dazu ^^
pardon! Und Danke!

Ich hab den Text korrigiert.

S04 und S05 wird in den nchsten Monaten frei gemacht und diese Frequenzen sollen wegen der Fugsicherung oder ähnliches frei bleiben.