Sky im Abstiegskampf

In diesem Bereich dreht sich alles um Sky. Themen, die nur Sky über Satellit oder andere Empfangswege betreffen, bitte entsprechend kennzeichnen!
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen zu Sky bei Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) gibt es auch im Helpdesk.
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13611
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Sky im Abstiegskampf

Beitrag von berlin69er »

Allerdings jetzt keine Zusammenfassungen mehr! Die hat man auf die neu Sky Sport Seite ausgelagert... :wand:
Zudem hat man es immer noch nicht geschafft Sky Go für alle Betriebssysteme zum laufen zu bringen (einige Android Geräte mit aktuellem Update laufen seit Monaten nicht mehr) und einen vernünftigen Codec zu wählen, der einem nicht in Minuten das komplette Datenvolumen leer saugt!
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
DarkNike
Insider
Beiträge: 5461
Registriert: 01.05.2006, 16:48
Wohnort: Bayern

Re: Sky im Abstiegskampf

Beitrag von DarkNike »

P.Morr hat geschrieben:Und was Sky angeht.. naja ist nun mal die traurige Wahrheit. Die haben den Sprung zu On-Demand verpasst. Die fahren immer noch das Premiere-Modell nachdem Filme und Serien zu bestimmten Uhrzeiten kommen. Leider sind die Menschen verwöhnt und wollen alles jetzt sofort. Naja mal gucken wie es weitergeht.
Willst du wirklich, dass Sky die Pay TV Sender einstellt und alles nur noch On Demand anbietet? Ne, das wäre ganz falsch. Wozu gibt es Festplattenrekorder? Wenn bei Sky 1 HD ne Serie um 20:15 Uhr kommt wird sie einfach aufgenommen. Da brauche ich kein On Demand Zeug.
maniacintosh
Insider
Beiträge: 2050
Registriert: 22.06.2010, 19:27
Wohnort: Bremen

Re: Sky im Abstiegskampf

Beitrag von maniacintosh »

Mittel- bis langfristig wird es aber genau darauf hinaus laufen. Fiktionale Inhalte wird es früher oder später nur noch on Demand per Stream geben. Lineares Fernsehen ist schlicht dem Tode geweiht. Dann braucht auch niemand mehr einen Festplattenreciever.

Wenn ich mein eigenes Verhalten beobachte gucke ich inzwischen mehr Netflix und Prime Video als TV. Lineares TV gibt es oft nur noch für Live Sport. Und öfter mal für Sky-Inhalte, weil ja Sky Go leider nur auf Handy und Tablet aber nicht auf dem AppleTV läuft, ich aber den Sky-Receiver vermeiden möchte.
Toshiba 40XV733G mit Smit CI+-Modul, Pace S HD501C mit 2 TB Festplatte, Vu+ Uno 4K SE mit DVB-C FBC-Tuner (2TB Festplatte)
KDG G02 mit Kabel Premium Total, Sky Welt, Sky Film, Sky Sport, Sky Bundesliga und Sky HD
2x KDG G09 mit TV Basis HD
Benutzeravatar
Thyrael
Ehrenmitglied
Beiträge: 9750
Registriert: 03.02.2009, 12:46

Re: Sky im Abstiegskampf

Beitrag von Thyrael »

maniacintosh hat geschrieben:Wenn ich mein eigenes Verhalten beobachte gucke ich inzwischen mehr Netflix und Prime Video als TV.
Genau so, dazu kommt dann noch die Qualität der Sendungen, jetzt unabhängig von Sky. Wenn bei Sky Serien laufen die ich gerne sehen möchte, hole ich mir ein Ticket allerdings muss da noch bei der Übertragungsqualität nachgebessert werden. Wenn teilweise schon tagsüber Einbrüche der Bandbreite und somit der Bildqualität auftreten, verfliegt die Lust aufs gucken schon recht schnell und man schaut doch lieber bei Anbietern die dieses Problem nicht haben.
Burkhard10
Insider
Beiträge: 2070
Registriert: 11.07.2011, 18:27
Wohnort: Berlin

Re: Sky im Abstiegskampf

Beitrag von Burkhard10 »

Streaming wird über Jahrzehnte nur die Ergänzung zum TV bleiben. Soviel Bandbreite und Resourcen gibt es gar nicht ,um das in der entsprechenden Qualität auch dann UHD , in die Haushalte zu bringen.
Artchi
Fortgeschrittener
Beiträge: 476
Registriert: 27.07.2010, 11:41
Wohnort: Wolfsburg (NDS)

Re: Sky im Abstiegskampf

Beitrag von Artchi »

Aktuell machen Netflix, Amazon Prime u.a. ein Minusgeschäft, weil der Abo-Preis sehr niedrig ist. Damit versuchen sie die Konkurrenz aus dem Markt zu drängen um ein Monopol aufzubauen (so wie die Fernbusse in Deutschalnd das taten). wenn nur ein Streaming-Anbieter übrig bleibt, werden die Abo-Preise aber mächtig anziehen (die Fernbus-Preise vom übrig gebliebenen Flixbus sind auch angezogen, nachdem die Konkurrenz aufgegeben hat).

Ganz einfaches BWL. Leider fallen da die Leute darauf rein, die dem linearen TV den Tod voraussagen. Ist aber nicht zu Ende gedacht. Denn die Anbieter wie Netflix, Amazon usw. akzeptieren durch ihre proprietären Zugangstechnonlogien keinen Mitbewerber. Anders ist es beim linearen TV, wo sich auf einen Industrie-Standard (DVB und CI+) geeinigt wurde und mehrere Mitbewerber teilnehmen können. Der Kunde braucht auch nur einen Zugang.

Monopole waren niemals gut für den Kunden. Und proprietäre Standards (wie sie Netflix u.a. benutzen) waren auch nie gut für den Kunden.
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13611
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Sky im Abstiegskampf

Beitrag von berlin69er »

Das ist natürlich totaler Unsinn, denn im Gegensatz zum linearen Sky, die auf ihren Boxen nur Sky und eingeschränkt noch HD+ lassen, kann man den Fire TV von Amazon Plattformübergreifend nutzen, für Netflix, Sky Ticket und sonst welche Anbieter, die auch in Konkurrenz zu Amazon stehen.
Netflix wird sogar in die Sprachsuche einbezogen.
Deine Aussage stimmt also einfach nicht.
Zudem: hast du irgendwelche Belege, dass Amazon und Netflix ein Minus machen?
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
Abraxxas
Insider
Beiträge: 2110
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Sky im Abstiegskampf

Beitrag von Abraxxas »

Burkhard10 hat geschrieben:Streaming wird über Jahrzehnte nur die Ergänzung zum TV bleiben. Soviel Bandbreite und Resourcen gibt es gar nicht ,um das in der entsprechenden Qualität auch dann UHD , in die Haushalte zu bringen.
Genau. Elektroautos werden auch noch Jahrzehnte in geringer Stückzahl neben den Verbrennern herfahren. Oder doch nicht?
Ich behaupte das konventionelle TV stirbt noch vor den Verbrenner Autos aus. Hier ist Streaming die Zukunft. Rein technisch macht es doch absolut keinen Sinn ständig alle Programme für alle gleichzeitig zu übertragen obwohl jeder nur ein oder zwei Kanäle gleichzeitig nutzt.
Benutzeravatar
P.Morr
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 30.08.2017, 12:12

Re: Sky im Abstiegskampf

Beitrag von P.Morr »

VBE-Berlin hat geschrieben:
P.Morr hat geschrieben:Und das schön ist, dass man es überall kann. Wenn ichin Hong Kong Urlaub mache, log ich mich ein und gucke meine Serien über Netflix.
Kann es sein, dass Du Netflix noch nie im Ausland genutzt hast?
Ab 2018 hast Du ja aber recht.
Doch hab ich. Erst im April im Italienurlaub. Da gab es dann zwar andere Sprachoptionen, aber alles war schick.
Vodafoli
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 17.09.2020, 21:24
Bundesland: Hamburg

Re: Sky im Abstiegskampf

Beitrag von Vodafoli »

Bei uns versagt Sky auch immer mehr. Nicht nur dass es teuer ist, sondern der Kundenservice wird auch immer schlechter. Dir werden teilweise die kuriosesten Angebote gesagt und letztlich halten sie es nicht ein. Mein Highlight ist, dass Bekannte von uns das gleiche Paket zu einem günstigeren Preis bekommen haben.
Zur Zeit könnte man meinen die Konkurrenz werden sie bald überholen.