Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen, die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Thorror
Newbie
Beiträge: 77
Registriert: 23.12.2011, 11:48

Re: Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Beitrag von Thorror »

spooky hat geschrieben: 18.12.2020, 20:18 Für 10€ schön essen gehen?
Ich habe gesagt: Ich lese Nebenkostenabrechnungen und da steht 12x10 Euro=120 Euro. Davon kann man gut essen gehen. Oder kriegst du deine Nebenkostenabrechnung monatlich?
Karl.
Insider
Beiträge: 3147
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Beitrag von Karl. »

Und das jedes Jahr ist schon ne stattliche Summe, wenn man den Anschluss nicht braucht.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 11676
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Beitrag von spooky »

Thorror hat geschrieben: 19.12.2020, 09:36
spooky hat geschrieben: 18.12.2020, 20:18 Für 10€ schön essen gehen?
Ich habe gesagt: Ich lese Nebenkostenabrechnungen und da steht 12x10 Euro=120 Euro. Davon kann man gut essen gehen. Oder kriegst du deine Nebenkostenabrechnung monatlich?
Ich zahle meine Nebenkosten monatlich
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable
Karl.
Insider
Beiträge: 3147
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Beitrag von Karl. »

Aber wo willst du überhaupt was essen gehen?
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Tom_123
Kabelexperte
Beiträge: 713
Registriert: 19.03.2016, 16:59
Bundesland: Bayern

Re: Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Beitrag von Tom_123 »

Es wird eine Zeit nach dem Lockdown geben ;)
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 31940
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Beitrag von twen-fm »

spooky hat geschrieben: 19.12.2020, 10:22
Thorror hat geschrieben: 19.12.2020, 09:36
spooky hat geschrieben: 18.12.2020, 20:18 Für 10€ schön essen gehen?
Ich habe gesagt: Ich lese Nebenkostenabrechnungen und da steht 12x10 Euro=120 Euro. Davon kann man gut essen gehen. Oder kriegst du deine Nebenkostenabrechnung monatlich?
Ich zahle meine Nebenkosten monatlich
Die zahlen wir alle monatlich und für die Nebenkosten-Abrechnung gibt es einmal pro Jahr eine schriftliche Ankündigung. Wir haben die Erhöhung im Oktober erhalten und diese ist gültig seit November. Die Kabelgebühren kosten ca. 8 Euro pro Monat für 180 Wohneinheiten.
Keine Signatur mehr!
Flole
Insider
Beiträge: 4847
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Beitrag von Flole »

twen-fm hat geschrieben: 19.12.2020, 15:10 Die Kabelgebühren kosten ca. 8 Euro pro Monat für 180 Wohneinheiten.
Wenn das keine extra Pakete etc. beinhaltet dann ist das relativ teuer....
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 31940
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Beitrag von twen-fm »

Keine Extra-Pakete, es gibt nicht einmal freigeschaltete Pakete oder Sonderkonditionen für die grösste städtische WBG, wo ich wohne. Alles was ich sehen kann (Premium Total, Italienisch und Sky), zahl ich als Kunde von Vodafone bzw. Sky, nun kann ich über den Sky Q die Amazon Prime Video App nutzen, da ich seit längerem Prime Kunde bin.
Keine Signatur mehr!
Benutzeravatar
Luedenscheid
Kabelfreak
Beiträge: 1257
Registriert: 18.04.2008, 17:00
Wohnort: Berlin

Re: Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Beitrag von Luedenscheid »

Was kostet denn der reine Kabelanschluss regulär?
Ich zahle für meinen 27,.. € im Quartal.
________
Panasonic TX-65FZW804 OLED,
Panasonic DP-UB824,
YAMAHA RX-A2050,
VU+Ultimo 4K 1xDVB-C FBC /1xDVB-C/T2 Dual Hybrid Tuner
DM 8000 HD,
Apple TV 4K,
Kabel Premium Total,
Sky Entertainment + Film + Sport + HD
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 31940
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Politik will Kabelgebühren aus Mietnebenkosten streichen

Beitrag von twen-fm »

Das was in den Nebenkosten abgerechnet wird. Laut Nebenkostenabrechnung vom Oktober sind es 82,11 Euro pro Jahr für uns alleine (durch 12 Monate geteilt sind es 6,84 Euro im Monat, habe mich mit den ca. 8 Euro vertan) und insgesamt sind es 14.779,80 Euro pro Jahr für alle 180 Wohneinheiten.
Keine Signatur mehr!