DAB+

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen, die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 32079
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DAB+

Beitrag von twen-fm »

Die mabb hat die Bewerber um die drei ausgeschriebenen DAB+ Plätze bekanntgegeben:

Quelle: https://www.mabb.de/uber-die-mabb/aktue ... ibung.html
DIANA - Radio für die Frau (Mega Radio)
Mega Radio Berlin
Großstadtradio (Arbeitstitel)
Radio BHeins
ByteFM
RADIO HOLIDAY (The Radio Group)
ROCK ANTENNE Berlin
OLDIE ANTENNE
Sawt Almania – Stimme Deutschlands (The Yocan Foundation)
Keine Signatur mehr!
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1141
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: DAB+

Beitrag von Johut »

DAB+ könnte Vodafone ja auch im UKW-Bereich unterbringen. Da diese Frequenzen nicht mehr analog belegt werden stünden sie zur Verfügung und die Radiobuchse an der Antennendose hätte wieder eine Funktion. Freilich müsste die Industrie natürlich Empfänger anbieten, welche DAB+ auf diesen Frequenzen suchen und wiedergeben können. Da der Fehlerschutz im Kabel wesentlich geringer gefahren werden kann als bei terr. Ausstrahlung bekäme man auch viele Sender in Super Qualität unter.
Karl.
Insider
Beiträge: 3520
Registriert: 05.10.2018, 17:08
Bundesland: Niedersachsen

Re: DAB+

Beitrag von Karl. »

Und warum sollte man dies tun, wenn DVB-C etabliert ist?

Zudem wird es wohl die Technik auch nicht unterstützen, weil es halt nicht vorgesehen ist.
Ich streite nicht.
Ich erkläre nur, warum ich Recht habe und Du nicht!
:geheimtipp:
Heiner
Gründer/Moderator
Gründer/Moderator
Beiträge: 24630
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Re: DAB+

Beitrag von Heiner »

So ziemlich jedes heute handelsübliche Heimgerät beherrscht Bluetooth und damit ist es ein Kinderspiel den favorisierten Sender hörbar zu machen. Erst recht wenn man smarte Lautsprecher per Bluetooth mit der Anlage verbindet. Qualitativ liegen zwischen Web und DAB+ ja auch kaum Welten.

DVB-C ist nichtsdestotrotz ne feine Sache für den heimischen Gebrauch...
Terrestrik: UKW / DAB+ (5C/9B/11D) / DVB-T2 HD (FTA only)
Kabel: Vodafone NRW / Dortmund | FTA + TV Int. Französisch + Bonus + Stingray (Pay-TV gekündigt zu 06/2022)
Treueplus 2play 250 mit Komfort-Option / FRITZ!Box 6490 Cable (gekündigt zu 06/2022)
Mobil: Vodafone Red XS mit GigaKombi Unity, Red+ und Socialpass inkl. (gekündigt zu 09/2021)
IPTV/Streaming: waipu.tv Perfect Plus, Amazon Prime | Zugriff auf Zattoo Free, Sky Go, Netflix, Disney+, TVNow Premium, joyn etc.
Nicoco
Fortgeschrittener
Beiträge: 497
Registriert: 30.08.2017, 16:46

Re: DAB+

Beitrag von Nicoco »

Johut hat geschrieben: 09.06.2021, 15:58 DAB+ könnte Vodafone ja auch im UKW-Bereich unterbringen. Da diese Frequenzen nicht mehr analog belegt werden stünden sie zur Verfügung und die Radiobuchse an der Antennendose hätte wieder eine Funktion. Freilich müsste die Industrie natürlich Empfänger anbieten, welche DAB+ auf diesen Frequenzen suchen und wiedergeben können. Da der Fehlerschutz im Kabel wesentlich geringer gefahren werden kann als bei terr. Ausstrahlung bekäme man auch viele Sender in Super Qualität unter.
Absolute Schnapsidee, wenn man DAB+ im Kabel anbieten will, dann muss das zwingend im genormten Kanalbereich von 5A-13F passieren.
So ein Schwachsinn mit eigenem Band wie bei UPC in der Schweiz kannst du getrost vergessen.
Das wird noch weniger genutzt werden als UKW-Kabel, wenn man dafür spezielle Empfänger braucht weil die handelsüblichen die Programme überhaupt nicht empfangen können.