Hinterhältige Masche von Vodafone

Der Platz für allgemeine Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone allgemein zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die entsprechenden Boards im Forum.
Flole
Insider
Beiträge: 4628
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Hinterhältige Masche von Vodafone

Beitrag von Flole »

Alex-MD hat geschrieben: 18.02.2021, 17:11 Hat ja auch niemand behauptet das es Telefon ist oder was auch immer.
Vielleicht nicht direkt behauptet, aber es wurde doch gefragt was man sonst für Probleme haben kann, eine Möglichkeit habe ich mal aufgezeigt.
B.Marx.228
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18.02.2021, 13:00
Bundesland: Bayern

Re: Hinterhältige Masche von Vodafone

Beitrag von B.Marx.228 »

Also, es geht ums Mobilnetz. Und darum, das wir seit Monaten versuchen (schriftlich per Einschreiben, telefonisch und per Mail) eine Einigung über einen Betrag X zu erreichen.

Der Grundbetrag ist mein Verschulden. Dazu stehe ich auch. Aber, ich habe von dem Grundbetrag nie eine Rechnung gesehen. Weder Online noch in Papierform. Sondern ein Schreiben eines Inkassodienstes. Dieses habe ich meinem Schuldenberater gegeben und dieser hat wiederum eine Regulierungsanfrage gestellt. Hierrauf hat Vodafone/der Inkasso nicht geantwortet sondern Zeit verstreichen lassen und dann die Pfändung eingeleitet. Deshalb hinterhältig Masche. Mehr als Einschreiben oder Mails kann ich nicht schreiben.

Aber Hilfe = Null geschweigedenn eine Einigung. .
Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13791
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Hinterhältige Masche von Vodafone

Beitrag von berlin69er »

Eine Pfändung per Gerichtsbeschluss kommt nicht von alleine! Wenn es soweit gekommen ist, hast du vergessen Einspruch einzulegen.
Wenn Inkasso eingeschaltet wurde, haben die die Schulden von VF quasi abgekauft. Die leben davon, sprich an einer Einigung, wie sie dir vermutlich vorschwebt sind die weniger interessiert. VF ist jedenfalls jetzt völlig außen vor und die Inkassofirma ist dein Ansprechpartner.
Warum die Schuldnerberatung da nicht konkret aufgeklärt hat, wenn es denn wirklich so abgelaufen ist, ist mir schleierhaft.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD Komplett inkl. UHD auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.
B.Marx.228
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18.02.2021, 13:00
Bundesland: Bayern

Re: Hinterhältige Masche von Vodafone

Beitrag von B.Marx.228 »

Es wurde ja vor dem Inkasso schon nicht mal auf meine schriftlichen Anfragen reagiert. Und telefonisch hieß es ,,bitte schriftlich einreichen,,.

Kurios ist auch, warum die Summe vom Inkasso sich auf eine andere beläuft als die vom Gerichtsvollzieher. Also die Grundsumme (ohne Gerichtskosten etc.) Die Grundsumme beim GV ist geringer als die Summe vom Inkasso.

Nur fehlt mich leider auch das Geld für einen Anwalt.
B.Marx.228
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18.02.2021, 13:00
Bundesland: Bayern

Re: Hinterhältige Masche von Vodafone

Beitrag von B.Marx.228 »

Und was den Einspruch angeht. Diesen habe ich eingereicht. Schriftlich per Einschreiben und über den Schuldenberater.
niclas
Newbie
Beiträge: 89
Registriert: 02.09.2019, 08:21

Re: Hinterhältige Masche von Vodafone

Beitrag von niclas »

Ist bereits ein Gerichtsvollzieher im Spiel, ist doch schon meistens eine titulierte Forderung vorhanden. Die Forderung kann abgetreten / verkauft sein. Absprachen über Teilzahlungen erfolgen ausschließlich mit dem Gerichtsvollzieher. Vodafone kann da nichts mehr machen.
Alex-MD
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 13.01.2021, 10:34
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Re: Hinterhältige Masche von Vodafone

Beitrag von Alex-MD »

B.Marx.228 hat geschrieben: 18.02.2021, 22:40 Es wurde ja vor dem Inkasso schon nicht mal auf meine schriftlichen Anfragen reagiert. Und telefonisch hieß es ,,bitte schriftlich einreichen,,.
Du hast eben noch geschrieben das du von Vodafone nie etwas bekommen hast vor Inkasso. Muss aber doch der Fall gewesen sein, wieso hättest du sonst schriftlich und telefonisch anfragen sollen?
Mir scheint du steckst da einfach viel zu tief drin und eben nicht nur bei Vodafone wenn du schon mit einem Schuldenberater sprichst.
lq89250
Fortgeschrittener
Beiträge: 151
Registriert: 26.12.2015, 13:12
Bundesland: Bayern

Re: Hinterhältige Masche von Vodafone

Beitrag von lq89250 »

Mich wundert auch, dass Dir VF noch nicht die Verbindung gekappt hat. Oder wie kommst Du hier rein?
V0DAF0N3
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 26.02.2020, 21:54

Re: Hinterhältige Masche von Vodafone

Beitrag von V0DAF0N3 »

B.Marx.228 hat geschrieben: 18.02.2021, 13:11 Hallo zusammen,

da ich langsam nicht mehr weiß an wen ich mich senden soll, versuche ich es mal hierrüber. Ich habe seit Monaten massive Probleme mit Vodafone. Mitarbeiter Lügen einen an, Abmachungen werden nicht eingehalten und zu allem Überfluss bekommt ohne jegliche Vorwarnung trotz der Hilfe eines Schuldnerberaters noch den Gerichtsvollzieher auf den Hals gehetzt. Es wurden Vorschläge unterbreitet die offenen Außenstände zu begleichen jedoch hat Vodafone keine Anstalten gemacht darauf zu reagieren. Auf Facebook wird man gesperrt und auf Briefe nicht geantwortet und mir steht eine Pfändung an obwohl ich versucht habe eine Einigung zu erwirken.

Vielen Dank Vodafone ! !

Ich bin einfach nur noch Sauer und Enttäuscht ! !

Kann mir hier jemand helfen, denn ich komme nicht mehr weiter. :motz:
Ganz bestimmt ist es nicht die feine englische Art, wenn Vodafone nicht auf deine Schreiben reagiert.
Meines Erachtens kann eine Forderung ja nur eingezogen werden, wenn diese unstrittig ist.
Ich meine, dann muss ja schon mal festgestellt worden sein, dass Vodafone die Forderung rechtmäßig erhebt.
Darf man fragen, um welche Summe es geht? In jedem Fall würde ich dir raten auch trotz der geschilderten Umstände den Kontakt zum Gerichtsvollzieher, Mahngericht, Inkassodienst oder Vodafone zu suchen, um das mal zu klären.
Weise denen doch nochmals nach, wie die Sache aus deiner Sicht ist.
Ich würde dir auch empfehlen (und das sage ich jetzt aus meiner Sicht so leicht von außen) dass nicht emotional zu betrachten, sondern als sachlichen Vorgang.
Ich denke nicht, dass da ein Mitarbeiter oder Vodafone sitzt und jetzt etwas gegen dich persönlich hegt. Sondern die Buchhaltung wird einen offenen Rechnungsbetrag gesehen haben und folglich ein Mahnverfahren oder ähnliches in die Wege geleitet haben und das entsprechend einzutreiben.
Auch Vodafone macht Fehler, wir ja alle auch. Insofern rate ich dir nochmals den Kontakt dorthin zu suchen. Auch wenn es schwer fällt. Warte nicht bis die über dich verfügen, versuche selbst Entscheidungen in deinem Sinne herbeizuführen.
spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 11533
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen

Re: Hinterhältige Masche von Vodafone

Beitrag von spooky »

Der Gerichtsvollzieher ist bei solch einer Sache außen vor. Er ist nur Überbringer.
In dem Fall ist sich mit dem Inkassounternehmen in Verbindung zu setzen
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6660 cable