Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Der Platz für allgemeine Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.

Eröffnet in diesem Board bitte nur Threads, die mit dem Unternehmen Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone allgemein zu tun haben. Für alle spezifischeren Themen nutzt bitte die entsprechenden Boards im Forum.
Flole
Insider
Beiträge: 4825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Beitrag von Flole »

Wenn du das entsprechende Messgerät dafür entwickelst oder raussuchst wird man das bestimmt kaufen. Auch wenn es 10000-20000€ kostet. Nur was es nicht gibt kann man auch nicht anschaffen.
Kurt W
Fortgeschrittener
Beiträge: 413
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg

Re: Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Beitrag von Kurt W »

Genau. Und solange es hierfür keine Möglichkeit gibt, so einen Störer zeitnah zu lokalisieren, kommt mir auch kein Kabel fürs Internet mehr ins Haus.

Ich möchte dich mal sehen, wenn du einen superschnellen Ferrari hast, bei dem taucht dann ein Fehler auf und in der Werkstatt sagen sie dir dann, wir haben keine Möglichkeit den Fehler zeitnah zu finden, weil es keine technische Möglichkeit gibt, denn aufzuspüren, müssen sie halt ein paar Wochen mit 50 km/h rumtuckeln.

Gruß Kurt
Magenta Zuhause XL -- Fritzbox 7590 (OS 7.25) - FRITZ Repeater 3000 und 2400 (OS 7.21) - Magenta TV Stick -- MagentaTV Flex - Paket Doku -- waipu.tv - Paket Perfekt
Flole
Insider
Beiträge: 4825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Beitrag von Flole »

Dann nehme ich solange ein anderes Auto, denn wenn es mir so wichtig ist habe ich (mindestens) 2 Stück.
DarkStar
Insider
Beiträge: 8388
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Beitrag von DarkStar »

Als wenn es bei (V)DSL niemals Störungen geben würde...

Meine DSL Leitung war vor einigen Jahren auch für über 2 Wochen praktisch unbrauchbar weil nur noch wenige Kbits durch die Leitung kamen und niemand konnte den Fehler Zeitnah beheben.
Kurt W
Fortgeschrittener
Beiträge: 413
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg

Re: Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Beitrag von Kurt W »

Das hat doch kein Mensch gesagt, das es bei (V)DSL niemals Störungen gibt.

Aber bei Kabel ist es eben so, das Rückwegstörer mit derzeitigen technischen Möglichkeiten nicht lokalisierbar sind. Und das Rückwegstörer ein großes Problem darstellen, sieht man im offiziellen Forum. Jeder 2. Beitrag wegen Problemen handelt von einem Rückwegstörer, die schon längere Zeit nicht behoben werden konnten.

Gruß Kurt
Magenta Zuhause XL -- Fritzbox 7590 (OS 7.25) - FRITZ Repeater 3000 und 2400 (OS 7.21) - Magenta TV Stick -- MagentaTV Flex - Paket Doku -- waipu.tv - Paket Perfekt
Flole
Insider
Beiträge: 4825
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Beitrag von Flole »

Deswegen einen zweiten Anschluss den man dann nutzen kann. Das kann man auch beliebig skalieren um die gewünschte Verfügbarkeit zu erreichen. Wenn einem 2 Anschlüsse zu unsicher sind kommt noch ein Mobilfunk-Backup dazu, oder ein Glasfaser-Backup, oder ein Satteliten-Backup, oder ein SLA für den Vertrag, oder gleich alles auf einmal.

Sie sind schon lokalisierbar, nur ist das ein manueller Prozess der Zeit braucht. Ist bei DSL nicht anders wenn da etwas einstrahlt (Stichwort Powerline). Insbesondere Störer die nicht dauerhaft aktiv sind kann man in beiden Fällen nicht gut finden. Bei DSL ist auch jede zweite Störungsmeldung über zu wenig Geschwindigkeit durch Einstrahlungen verursacht.
niclas
Newbie
Beiträge: 97
Registriert: 02.09.2019, 08:21

Re: Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Beitrag von niclas »

Mittlerweile gibt es viele attraktive Internet TV Angebote von Mitbewerbern. Hier wird sich Vodafone was einfallen lassen muessen. Grade wenn das Nebenkostenprivileg wegfällt, sind die jetzigen Angebote nicht attraktiv. TV-Connect mit
Giga TV Cable zu 29,98€ bzw. 24,98€ mit GigaKombi (ohne Pay-TV Pakete) kann da beim Preis- Leistungsverhältnis nicht ueberzeugen. Weshalb überhaupt noch eine Box ? Aufnahmen gehen auch ueber eine Cloud. In Zeiten von Nachhaltigkeit sind extra Boxen mit nicht unerheblichen Stromverbrauch entbehrlich.

Der Vodafone Produktentwicklung sollte mal ueber eine kluge Kombi von Ci+ Modul 2.0 fuer den DVB-C Empfang mit einer leistungsfaehigen App (Internet TV incl. Aufnahme Cloud) fuer die SmartTV' s nachdenken.
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1083
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Beitrag von Johut »

Vodafone versucht jedem das Giga-Box-Angebot schmackhaft zu machen obwohl es auch andere Möglichkeiten gäbe.
Der HD-DVR ist wahrscheinlich mehrere Millionenfach in Betrieb, das gleiche dürfte mit der Horizon-Box der Fall sein. Ich denke mit einer anderen Firmware könnten diese HD-DVR auch hbb-TV und bestimmt könnte man noch einige Verbesserungen installieren.

Das sich mehrere Millionen die Giga-Box andrehen lassen, halte ich nicht für realistisch.

Übrigens: Allen noch ein frohes Neues Jahr. :-)
JuergenK72
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 04.05.2012, 19:42

Re: Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Beitrag von JuergenK72 »

Mit den Linux Boxen ist man noch am besten dran was DVB-C und IPTV angeht.
Johut
Kabelfreak
Beiträge: 1083
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Rückblick 2020 / Ausblick auf 2021

Beitrag von Johut »

Stimmt Boxen mit Linus sind am komfortabelsten. Man kann viel selbst programmieren und ändern, sofern man gewisse Kentnisse hat. Das war schon von Anfang an so (z.b. die d-box 2). Unheimlich lästig ist die Jugendschutz-Abfrage.

Bei den Streaming-Anbietern kann man das selbst ein- bzw. ausstellen.
Außerdem ist dies völlig überholt. Die Jugend von heute ist "IT-technisch" meist so fit, dass sie das deaktivieren oder umgehen können.

Ich hoffe, dass Vodafone in diesem Jahr die SD-Sender komplett entfernt, und dafür nur noch HD-Programme einspeist und UHD-Sender streamt.